IPM Institut für Prozess Management

IPM Institut für Prozess Management

Beschreibung

Das IPM steht für fast 20 Jahre internationale Erfahrung bei der Gestaltung schlanker Unternehmensprozesse KAIZEN - Leanprocess Management in Produktion, Service und Verwaltung nach den Methoden des TOYOTA Produktionssystems. Die IPM Trainerausbildung erfolgte mehrfach in Japan (Shingijutsu) und TBM USA
Das Ausbildungsprofil des IPM:
KAIZEN in allen Ausbildungsmodulen,
Wertstromdesign,TPM, Kanban, Rüstzeiten reduzieren SMED, TQM, 5S Ordnung Sauberkeit Sicherheit, FMEA, QM Systementwicklung, Projektmanagement, Teamtraining.
Ausbildungsform sind Gemba KAIZEN bzw. Wertstromdesign Workshops unmittelbar in allen Leistungsprozessen direkt am Arbeitsplatz.
Interfunktionale Verbesserungsteams erleben sofort die Ergebnisse ihrer geleisteten Arbeit.
Theoretische Wissensvermittlung und praktische Arbeit am Gemba/Tatort bilden beim IPM eine untrennbare Einheit.
Wir begleiten unsere Kunden im Rahmen einer konsequenten Wertschöpfungspartnerschaft.
Referenzen: mehr als 100 Unternehmen und Organisationen - Daimlerchrysler Stuttgart, BMW Dingolfing, AUDI AG, VW AG Kassel, Emden, Pamplona, Barcelona, Mosel, Braunschweig ua.
Thyssen Krupp Presta Lichtenstein,Seeber Systemtechnik Worms, Bozen u.a. Linde AG Mainz Kostheim, OBO Bettermann, Meteor Gummiwerke, Weidmüller AG, Hoerbiger Konzern TRW Pamplona, BICC Corning Cables,BMW Berlin, Handtmann Metallguß Bieberach, Knorr Bremse AG München Budapest Wien Berlin, WAFA Kunststofftechnik, DT Bahn, Deutsche Post AG, Faurecia Innenraumsysteme, Gefco Deutschland u.v.a.
Leistungsziele des IPM sind excellente Prozesse, eine neue Dimension der Wertschöpfung durch Eliminierung von Verschwendung (MUDA)