Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen

Antibiotic Stewardship (ABS): Modul II - Fellow

Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen
In Frankfurt am Main

1.000 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06003... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Mittelstufe
Ort Frankfurt am main
Unterrichtsstunden 40h
Dauer 5 Tage
Beginn Juni
  • Seminar
  • Mittelstufe
  • Frankfurt am main
  • 40h
  • Dauer:
    5 Tage
  • Beginn:
    Juni
Beschreibung

Das Konzept der Bundesregierung zur Umsetzung einer Antibiotika-Resistenzstrategie (DART) hat in den letzten Jahren auf verschiedenen Ebenen neue Richtlinien und Förderungsmaßnahmen hervorgebracht. Dazu zählen insbesondere die S3 Leitlinie "Strategien zur Sicherung rationaler Antibiotika-Anwendung im Krankenhaus" und die Fördermöglichkeiten für Fortbildungen und bei Stellenbesetzungen im Krankenhausentgeltgesetz (KHEntgG).
Für den Akutklinikbereich werden interdisziplinäre Teams aus ABS-Experten mit Ansprechpartnern in den Fachabteilungen gefordert. Die in diesen Teams tätigen Ärzte stellen eine rationale Antiinfektivaverordnung sicher und tragen zur Vermeidung von Resistenzentwicklungen bei.
Die Aufgabe der Ansprechpartner in den Fachabteilungen der Krankenhäuser erfordert Grundwissen über infektiologische Krankheitsbilder, Infektionsmanagement, medizinische Mikrobiologie, den Einsatz von Antibiotika und die Implementierung von Leitlinien. Sie kann von Ärzten übernommen werden, die das vorliegende Curriculum "ABS-beauftragter Arzt" erfolgreich absolviert haben.
Die Aufgaben im ABS-Team erfordern ein vertieftes Wissen zum rationalen Einsatz von Antibiotika. Dazu ist eine Fortbildungsmaßnahme mit insg. mind. 160 Std. (bzw. 200 Std.) in 5 Modulen vorgesehen, die mit der Qualifikation zum ABS-Experten abschließt.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
Juni
Frankfurt am Main
Konferenz-Zentrum, Wilhelm-Epstein-Str. 4, 60431, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn Juni
Lage
Frankfurt am Main
Konferenz-Zentrum, Wilhelm-Epstein-Str. 4, 60431, Hessen, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Rationale Antiinfektivastrategien im Krankenhaus, Grundkurs nach dem Curriculum der Bundesärztekammer "ABS-beauftragter Arzt".

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Ärztinnen und Ärzte in Kliniken, welche die Qualifikation zum ABS-Experten abschließen möchten.

· Voraussetzungen

Das Modul I "Basics" aus der Qualifikationsmaßnahme "ABS-Experte" ist identisch mit dem Curriculum für den Grundkurs der Bundesärztekammer "ABS-beauftragter Arzt". Darüberhinaus ist mit dem Abschluss dieser Fortbildung bundesweit der Quereinstieg in die weiter qualifizierenden Module 2-5 der Fortbildungen zum ABS-Experten möglich.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Die Akademie der Landesärztekammer Hessen kann eine langjährige Erfahrung im Ausrichten von Fortbildungen für Ärzte nachweisen. Außerdem arbeiten wir mit hochrangigen Referenten zusammen.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Sie werden von der zuständigen Sachbearbeiterin kontaktiert, die Ihnen die Formulare zur verbindlichen Anmeldung sowie das Programm und weitere organisatorische Informationen zukommen lässt.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Antibiotic Stewardship
Infektionsdiagnostik
Infektionsepidemiologie
Infektionsprävention
Multiresistente Erreger
Antibiotikatherapie
Fallbeispiele
Praktische Übungen
Interkollegialer Austausch
TED

Dozenten

Dr. med. J. Kessel
Dr. med. J. Kessel
Infektiologie

PD Dr. med. habil. B. Jahn-Mühl
PD Dr. med. habil. B. Jahn-Mühl
Krankenhaushygiene

Prof. Dr. med. S. Herold
Prof. Dr. med. S. Herold
PhD

Themenkreis

Programm (Änderungen vorbehalten)

Tag 1:
Begrüßung und Einführung

Infektionsdiagnostik I: Grundlagen

Infektionsdiagnostik II: Probleme, Herausforderungen und Fortschritte

Grundlagen der Infektionsepidemiologie

Katheterassoziierte Infektionen

Leitliniengerechte Diagnostik und Therapie der ambulant bzw. nosokomial erworbenen Pneumonie, Teil 1: CAP

Abschlussbesprechung

Tag 2:
Clostridium difficile

Ausgewählte Infektionserkrankungen (Endokarditis, Meningitis)

Leitliniengerechte Diagnostik und Therapie der ambulant bzw. nosokomial erworbenen Pneumonie, Teil 1: HAP

Behandlungsstrategien bei Sepsis, schwerer Sepsis und septischem Schock

Abschlussbesprechung

Tag 3:
Multiresistente Erreger (MRE)
(Infektionen durch MRE, MRSA, VRE, MRGN)

Infektionsprävention 1: Perioperative Prophylaxen

Febrile Neutropenie und Opportunistische Infektionen

Tag 4:
Infektionsprävention 2: Medikamentöse Prophylaxe, Postexpositionelle Prophylaxe, Impfprophylaxe

Antibiotikatherapie bei Implantat-assoziierten und periprothetische Infektionen

Entwicklung von Behandlungspfaden zu Diagnostik und Therapie von Harnwegsinfektionen anhand nationaler und internationaler Leitlinien

Infektion durch Mykobakterien

Abschlussbesprechung

Tag 5:
Therapieempfehlung bei Bauchrauminfektionen

Fallbeispiele 1-2 mit TED

Fallbeispiele 3-5 mit TED

Abschlussbesprechung




Zusätzliche Informationen

Zahlungsinformation: Zahlung per Rechnung.
Weitere Angaben: Für weitere Fragen steht Ihnen die zuständige Sachbearbeiterin gern zur Verfügung.
Praktikum: keine
Zulassung: Besuch des Moduls 1

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen