mibeg-Institut Wirtschaft und Recht

Arbeitsrecht

mibeg-Institut Wirtschaft und Recht
In Köln
  • mibeg-Institut Wirtschaft und Recht

Preis auf Anfrage
PREMIUM-KURS
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort Köln
Beginn November
  • Seminar
  • Köln
  • Beginn:
    November
Beschreibung

Weiterbildung des mibeg-Instituts Wirtschaft und Recht für Jurist/innen in Zusammenarbeit mit ARBER|seminare

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Köln (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Sachsenring 37-39, D-50677

Beginn

NovemberAnmeldung möglich

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Wirtschaft
Arbeitsrecht
Recht
Rechtsvertretung
Finanzen
Mitarbeiterauswahl
Mitarbeitergespäche
Teamentwicklung
Mitarbeiterentwicklung
Mitarbeitermotivation

Themenkreis

Inhalte

Gem. § 2 Abs. 1 der Fachanwaltsordnung wird für die Verleihung einer Fachanwaltsbezeichnung der Nachweis besonderer theoretischer Kenntnisse und besonderer praktischer Erfahrungen verlangt. Der Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht des mibeg-Instituts Wirtschaft und Recht in Kooperation mit ARBER|seminare erfüllt die Voraussetzungen für den Nachweis der besonderen theoretischen Kenntnisse zur Erlangung des Titels „Fachanwalt für Arbeitsrecht“.

Der Kurs ist konzipiert auf der Grundlage der Fachanwaltsordnung und umfasst 120 Stunden theoretischen Unterricht, aufgeteilt auf 6 Lehrgangseinheiten à 3 Tage, jeweils Donnerstag bis Samstag, sowie 3 Klausuren à 5 Stunden. Die Seminareinheiten verteilen sich über einen Zeitraum von vier bis fünf Monaten.

Der Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht umfasst Seminareinheiten zu folgenden Themen:

  • Betriebsverfassungsrecht, unter Berücksichtigung verfassungs- und europarechtlicher Bezüge
  • Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten, kollektive Regelungen bei einem Betriebsübergang
  • Tarifvertragsrecht, Arbeitskampfrecht, Personalvertretungsrecht, Mitbestimmungsrecht, auch unter Berücksichtigung verfassungsrechtlicher Bezüge
  • Begründung, Inhalt, Änderung und Beendigung des Arbeitsverhältnisses, unter Berücksichtigung verfassungs- und europarechtlicher Bezüge
  • Kündigung und Kündigungsschutzprozess, unter Berücksichtigung verfassungsrechtlicher Bezüge
  • Berufsausbildungsverhältnis, Schutz besonderer Personengruppen, unter Berücksichtigung verfassungs- und europarechtlicher Bezüge
  • Das Arbeitsgerichtsverfahren, unter Berücksichtigung verfassungs- und europarechtlicher Bezüge
  • Grundzüge der Betrieblichen Altersversorgung; Sozialversicherungsrecht, SGB III, unter Berücksichtigung verfassungs- und europarechtlicher Bezüge

§ 5 lit. c der Fachanwaltsordnung verlangt innerhalb der letzten drei Jahre vor der Antragstellung eine persönliche und weisungsfreie Bearbeitung als Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt von 100 Fällen. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Fachanwaltsordnung.