Sparen Sie 22%
Steinbeis-Transfer-Institut STI kiu an der Steinbeis-Hochschule Berlin SHB

Ausbildung in Integrativer Mediation zum Competence Coach und Meditator (SHB) mit Hochschulzertifikat

Steinbeis-Transfer-Institut STI kiu an der Steinbeis-Hochschule Berlin SHB
In Kupferzell

2.998 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30610... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensiv-Workshop berufsbegleitend
Niveau Anfänger
Ort Kupferzell
Unterrichtsstunden 130h
Dauer 14 Monate
Beginn 12.10.2018
  • Intensiv-Workshop berufsbegleitend
  • Anfänger
  • Kupferzell
  • 130h
  • Dauer:
    14 Monate
  • Beginn:
    12.10.2018
Beschreibung

Integrative Mediation (iM) ist die Synthese aus Coaching, Mediation, Supervision, Beratung, Moderation, Leadership Excellence und anderen Verfahren der Prozessbegleitung.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
12.Okt 2018
Kupferzell
Hohenlohestraße 20, 74635, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 12.Okt 2018
Lage
Kupferzell
Hohenlohestraße 20, 74635, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Nach erfolgreichem Abschluss ergeben sich für die Teilnehmer vier Möglichkeiten: 1. Erweiterung der ITHA Zertifizierung durch eine Transferarbeit zum Competence Coach und Mediator (SHB) mit Hochschulzertifikat der Steinbeis-Hochschule Berlin. 2. Anerkennung der Ausbildung als Teil der für das Verbandszertifikat der Deutschen Gesellschaft für Mediation geforderten Qualifikationen. 3. Durch die Kooperation mit dem österreichischen Institut für Mediation und Konfliktkompetenz, kann die Ausbildung, in Ergänzung des österreichische Mediationsrechtes, bei der Eintragung in die Mediatorenliste des österreichischen Justizministeriums anerkannt werden. 4. Strategische Beratung mit praktischen Alternativen für Ihren beruflichen oder geschäftlichen Weg.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

iM für wen? Die Integrative Mediation (iM) ist für Menschen, die sich in den Bereichen Coaching, Mediation, Supervision, Moderation, psychologischer Beratung, Menschenführung und Prozessmanagement qualifizieren möchten. Die iM hat sich im Unternehmen genauso bewährt, wie in der Praxis des Arztes, Coachs oder Unternehmensberaters, in der Steuerberater- und Anwaltskanzlei, Bildungseinrichtung oder Klinik.

· Qualifikation

Zertifizierung: Eine Ausbildung – 2 Abschlüsse Nach erfolgreicher praktischer Prüfung erhalten Sie Ihr Abschlusszertifikat mit der Auszeichnung MediatorIn und Coach ITHA. Durch eine zusätzliche betreute Transferarbeit erwerben Sie das Hochschulzertifikat zum Competence Coach und MediatorIn SHB (Steinbeis-Hochschule Berlin). Die Ausbildungsinhalte entsprechen den Standards des Deutschen Mediationsgesetzes (MediationsG vom 21.07.2012) und wird u.a. von Dr. Frank H. Schmidt, Gründungspräsident des Deutschen Forums für Mediation e.V. und unseren Absolventen empfohlen.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Die Ausbildung beruht auf einer Grundstruktur, die den Bereichen Mediation, Coaching, Verhandlungsführung und Menschenführung gemeinsam zugrunde liegt. Dadurch ist es möglich, dass alle Ausbildungsteilnehmer das Erlernte unmittelbar auf ihre berufliche Ausrichtung beziehen und in ihrem speziellen Bereich anwenden können. Dies und die direkt aus dem beruflichen Kontext der Teilnehmer bezogenen Trainingseinheiten bilden die Grundlage für eine schnell steigende Lernkurve in einer Atmosphäre von gegenseitiger Anerkennung und Motivation. Außerdem erhalten Sie wertvolle Praxistipps von Dozenten, die in Mediation, Coaching und Unternehmensentwicklung seit vielen Jahren erfolgreich tätig sind. Die Ausbildungsinhalte entsprechen den Anforderungen des Mediationsgesetzes vom Juli 2012 und den Standards des European code of conduct, des deutschen Mediationsgesetzes und wird u.a. von Dr. Frank Schmidt, Präsident des deutschen Forums für Mediation e.V. empfohlen. Didaktisch haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das unnötig Schwierige zu vereinfachen anstatt das Einfache „akademisch“ zu verkomplizieren. Wir führen Sie Schritt für Schritt innerhalb derselben Zeit, die Sie normaler Weise für eine Mediationsausbildung brauchen zum Competence Coach und Mediator (SHB). Die Ergebnisse in unseren Abschlussprüfungen zeigen, dass unsere Absolventen, vergleichbar zur reinen Mediationsausbildung auf dem selben Qualitätsniveau mediierien.

· Welche Vorteile hat die Integrative Mediation?

Eine Ausbildung - zwei Abschlüsse - methodenübergreifende Kompetenzen: Wir führen Sie innerhalb derselben Zeit, die Sie normaler Weise für eine Mediationsausbildung brauchen, zum Competence Coach und Mediator SHB (Steinbeis-Hochschule Berlin). Unnötige Abgrenzungen u.a zwischen Coaching, Mediation und Supervision entfallen. Dies vereinfacht und beschleunigt Ihre Prozesse, denn Sie können während Ihrer Arbeit bei ein und der selben Grundstruktur bleiben, gleichgültig ob Sie Konflikte klären, Erfolgspotentiale entwickeln oder in kreativen Phasen neue Wege ausfindig machen. Eine Methode und unzählige Anwendungsmöglichkeiten: Die iM hat sich u. a. in kleinen wie großen Unternehmen, in privaten Praxen, Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen bewährt. Wenn Sie eine Ausbildung suchen, die nach dem Paretoprinzip lehrt, in der Sie sofort umsetzbares Praxiswissen bekommen, die Ihnen Raum für Ihre persönliche Entwicklung bietet, die eine Kopf und Herz verbindende Atmosphäre schafft, dann freuen Wir uns auf Sie!

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
5.0
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über diesen Kurs

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen
*Erhaltene Meinungen durch Emagister & iAgora

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Coaching
Mediation
Kommunikation
Mediationsausbildung
Supervision
Integratives Coaching
Integrative Mediation
Coachausbildung
Coaching-Fortbildung
Konfliktkompetenz
Management-Kompetenz
Persönlichkeit
Persönlichkeitsentwicklung
Konfliktmanagement

Dozenten

Sabine Hoffmann
Sabine Hoffmann
Coaching, Mediation

Coach und Mediatorin, zertifizierte Trainierin in dynamischen Aufstellungen Mitinhaberin und Dozentin der ITH Akademie und des Institutes für Coaching, Mediation, Beratung Mitglied des Prüfungsausschusses für Integrative Mediation am STI kompetenz institut unisono der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Mitglied des geschäftsführenden Ausschusses der Fachgruppe Integrative Mediation DGM e.V. Leitung Klinik der Zukunft Mitbegründerin der Ausbildung in Integrativer Mediation Vorstandsmitglied der Europäischen Gesellschaft für Integrative Mediation EGIM e.V.

Werner Tafel
Werner Tafel
Coaching, Mediation

Berater, Trainer und Coach in Deutschland, Österreich und der Schweiz Begründer der Integrativen Mediation als Synthese von Coaching, Moderation, Mediation, Gesprächstherapie und anderen prozessbegleitenden Methoden Mitinhaber des Instituts für Coaching, Beratung und Mediation ITH Mitbegründer der ersten Ausbildung in „Integrative Mediation“ Leiter der ITH Akademie und der Ausbildung Integrative Mediation Vorsitzender des Prüfungsausschusses für Integrative Mediation am STI kompetenz institut unisono der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB)

Themenkreis

Erlernen Sie eine methodenübergreifende Vorgehensweise, die Sie - im Kontext Ihrer beruflichen Kompetenzen - in der Unternehmens- und Teamentwicklung, Mitarbeiterführung, in Konfliktmanagement, transformativer Persönlichkeits-Entwicklung, in Patientengesprächen oder gesprächstherapeutischen Verfahren einsetzen können.

Mit der iM klären und lösen Sie Aufgaben, Probleme und Konflikte und setzen Erfolgspotentiale in Menschen, Teams und Unternehmen frei.

Die 2009 von Sabine Hoffmann und Werner Tafel gegründete Ausbildung „Integrative Mediation“ (iM) ist die erste und einzige Ausbildung dieser Art.

Curriculum (Kurzfassung)

Die Ausbildung besteht aus 3 Blöcken, parallel laufenden Peergroups und einem Prüfungs- und Supervisionstag.

Block 1: Kommunikation

  • Die Grundstruktur der Mediation und der integrativen Mediation (IM)
  • iM als Lösungstool für Aufgaben, Probleme und Konflikte Frage- und Interventionstechniken
  • Rolle, Haltung und die Spielregeln des Mediators / Coachs
  • Bewährte und neue Kommunikationstechniken zur Themenfindung, Intentionsanalyse und Interessensklärung
  • Das konstruktive Selbstgespräch
  • Professionelle Werkzeuge für die gegenseitige Unterstützung in Trainingsgruppen
  • Vorführung integrative Mediation live
  • Integration der Grundprinzipien, u. a. der gewaltfreien Kommunikation, der Klärungshilfe nach Thomann in die iM

Training
Praxisnahe, auf die Teilnehmerinteressen abgestimmte Trainings, Rollenspiele und Coachingeinheiten

Zeitbudget 39 Std. Ausbildung / 15 Std. Trainingsgruppe


Block 2: Persönlichkeit

  • Die 5 Verhaltenstendenzen der Persönlichkeit (Integration verschiedener Persönlichskeitsmodelle, u. a. von C.G. Jung, Marston, Riemann / Thomann, Tafel sowie traditionellen und modernen Persönlichkeitstheorien)
  • Anwendung der Grundstruktur von iM auf verschiedene Persönlichkeitstypen
  • Umgang mit Grundspannungen, Polaritäten und Widerständen
  • Arbeit mit dysfunktionalen Überzeugungen
  • Konfliktkompetenzen, Betrachtung der eigenen Verhaltens- und Konfliktstrukturen
  • Intentionsanalyse und Umgang mit emotionalen Erlebnisinhalten
  • Mediative Führungskommunikation
  • Kreativität in schwierigen Situationen

Training
Praxisnahe, auf die Teilnehmerinteressen abgestimmte Trainings, Rollenspiele und Coachingeinheiten

Zeitbudget 39 Std. Ausbildung / 15 Std. Trainingsgruppe


Block 3: Strategie und Recht

  • Strategische Werkzeuge für engpassorientiertes Handeln in Mediation und Coaching
  • Kompakte Toolbox „Engpassorientierte Strategie
  • Techniken der Lösungsfindung und Bewertung
  • Abgrenzung Coaching und Gesprächstherapie
  • Relevanz des Psychotherapeutengesetzes
  • Rechtsgrundlagen und Haftungsrisiken des Coachs und Mediators
  • Recht der Mediation
  • Das Mediationsgesetz
  • Der rechtsgültige Mediationsvertrag
  • iM-basiertes Verhandlungstraining und das Harvardkonzept
  • Marketing auf die speziellen Berufs- und Geschäftsfelder der TeilnehmerInnen abgestimmt
  • Integration der erlernten Inhalte

Training
Praxisnahe, auf die Teilnehmerinteressen abgestimmte Trainings, Rollenspiele und Coachingeinheiten

Zeitbudget: 52 Std. Ausbildung / 15 Std. Trainingsgruppe


Nächste Ausbildungstermine Integrative Mediation
12.10.2018 - 06.12.2019

Block 1 - Kommunikation
12.10.2018 / 13.10.2018
23.11.2018 / 24.11.2018
11.01.2019 / 12.01.2019
39 Std. Ausbildung / 15 Std. Trainingsgruppe

Block 2 - Persönlichkeit
22.02.2019 / 23.02.2019
05.04.2019 / 06.04.2019
17.05.2019 / 18.05.2019
39 Std. Ausbildung / 15 Std. Trainingsgruppe

Block 3 - Strategie & Recht
28.06.2019 / 29.06.2019
26.07.2019 / 27.07.2019
13.09.2019 / 14.09.2019
25.10.2019 / 26.10.2019
52 Std. Ausbildung / 15 Std. Trainingsgruppe

Prüfungs- und Supervisionstag
06.12.2019

10 x 2 Tage (130 Std. Ausbildung) und 1 Prüfungs- und Supervisionstag sowie 15 Std. Trainingsgruppe

Ausbildungsort: ITH Akademie, Hohenlohestraße 20, 74635 Kupferzell

http://veranstaltungskalender.erfolgskonferenz.de/ausbildung_im.html

Zusätzliche Informationen

Anmerkung 
Ausbildungszeit: Freitags von 10:00 – 18:30 Uhr / Samstags von 9:30 – 18:00 Uhr / Teilnahmegebühr: 3.250,00 EUR zzgl. 19 % MwSt., zahlbar in 3 Raten nach Erhalt der Rechnung / Die erste Rate der Teilnahmegebühr ist direkt nach Rechnungserhalt fällig. Die Prüfungs- und Hochschulzertifikatsgbühren sind separat zu entrichen. / Prüfungsgebühr: 380,00 zzgl. 19 % MwSt., zahlbar nach Erhalt der Rechnung / Hochschulzertifikat: 560,00 zzgl. 19 % MwSt., zahlbar nach Erhalt der Rechnung

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen