DGI Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit AG

Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten im Gesundheitswesen

DGI Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit AG
In Berlin
  • DGI Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit AG

1.150 
zzgl. MwSt.
PREMIUM-KURS
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30315... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Ort Berlin
Unterrichtsstunden 16h
Dauer 2 Tage
Beginn 29.07.2019
weitere Termine
  • Seminar
  • Anfänger
  • Berlin
  • 16h
  • Dauer:
    2 Tage
  • Beginn:
    29.07.2019
    weitere Termine
Beschreibung

Sie möchten gerne als Datenschutzbeauftragte/r im Gesundheits- und Sozialwesen den Umgang mit Patientendaten rechtssicher steuern sowie kontrollieren und bewerten können? Dann sind Sie hier richtig! In diesem Seminar „Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten im Gesundheitswesen“ eigenen Sie sich ein datenschutzspezifisches Fachwissen für diesen Bereich an. Auf emagister.de stellt Ihnen die DGI - Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit wichtige Informationen diesbezüglich zur Verfügung.

Wichtig im Umgang mit Patientendaten ist die Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Sozialgesetzbuches (SGB), spezifischer Gesetze und Vorschriften des Gesundheitswesens und Landesgesetze sowie der Musterberufsordnung der Ärzte (MBO-Ä) und die Schweigepflicht. Das Hauptziel dieses Seminars ist daher, dass Sie das erforderlichen Fachwissens für die Arbeit einer/s Datenschutzbeauftragten im Gesundheits- und Sozialwesen erwerben.

In diesem Sinne werden Ihnen insbesondere für den Bereich des Gesundheits- und Sozialwesens alle notwendigen Fachkenntnisse zur Einhaltung der regulierenden Rechtsvorschriften sowie zur Sicherstellung der Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität von personenbezogenen Daten im Patientenverhältnis strukturiert vermittelt.

Interessiert? Dann fragen Sie doch nach mehr Informationen!

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage Uhrzeiten
29.Jul 2019
14.Okt 2019
Berlin
Kurfürstendamm 57, 10707, Berlin, Deutschland
Karte ansehen
2 Tage 09:30 bis 17:00 Uhr
Beginn 29.Jul 2019
14.Okt 2019
Lage
Berlin
Kurfürstendamm 57, 10707, Berlin, Deutschland
Karte ansehen
Uhrzeiten 2 Tage 09:30 bis 17:00 Uhr

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Vermittlung des datenschutzspezifischen Fachwissens für den Bereich des Gesundheits- und Sozialwesens. Insbesondere die Einhaltung der regulierenden Rechtsvorschriften sowie die Sicherstellung der Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität von personenbezogenen Daten im Patientenverhältnis werden strukturiert vermittelt.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

- Datenschutzbeauftragte und Verantwortliche in der Informationssicherheit aus dem Bereich des Gesundheits- und Sozialwesens

· Voraussetzungen

Der vorherige Besuch einer Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten oder tiefgreifende Kenntnisse im Bereich Datenschutz sind empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
5.0
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über diesen Kurs

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen
*Erhaltene Meinungen durch Emagister & iAgora

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Datenschutz im Gesundheitswesen
Datenschutz
Personenbezogene Daten
Krankenhaus
Arztpraxis
Sozialwesen
Informationssicherheit
Patientendaten
Datenschutzbeauftragter
Krankendaten
DSGVO
BDSG
SGB
MBO-Ä und Schweigepflicht
Datenschutzspezifische Gesetze und Vorschriften des Gesundheitswesens
Die Einwilligung des Patienten
Die Erhebung und Speicherung für Zwecke der Behandlung
Weitergabe der Patientendaten innerhalb der Einrichtung
Dokumentationspflicht des Arztes
Die Auftragsverarbeitung und ärztliche Schweigepflicht

Dozenten

Manuel Grubenbecher
Manuel Grubenbecher
Datenschutz

Themenkreis

Erwerben Sie die gesonderte Fachkunde für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Gesundheits- und Sozialwesen

Als Datenschutzbeauftragter im Gesundheits- und Sozialwesen müssen Sie insbesondere den Umgang mit Patientendaten rechtssicher steuern sowie kontrollieren und bewerten können. Beim Umgang mit Patientendaten müssen neben den Anforderungen aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) insbesondere das Sozialgesetzbuch (SGB), spezifische Gesetze und Vorschriften des Gesundheitswesens und Landesgesetze sowie die Musterberufsordnung der Ärzte (MBO-Ä) und die Schweigepflicht beachtet werden. Die Erlangung des erforderlichen Fachwissens für den Datenschutzbeauftragten im Gesundheits- und Sozialwesen ist primäres Ziel des Seminars.


Inhalt

  • DSGVO, BDSG, SGB, MBO-Ä und Schweigepflicht
  • Datenschutzspezifische Gesetze und Vorschriften des Gesundheitswesens
  • Verantwortlichkeiten und Anforderungen beim Umgang mit Gesundheits- und Sozialdaten
  • Datenschutz in Medizinischen Versorgungszentren (MVZ), Arztpraxen, Krankenhäusern, Rettungsdiensten, Alters- oder Pflegeheimen
  • Die Einwilligung des Patienten
  • Die Erhebung und Speicherung für Zwecke der Behandlung
  • Weitergabe der Patientendaten innerhalb der Einrichtung
  • Dokumentationspflicht des Arztes
  • Die Auftragsverarbeitung und ärztliche Schweigepflicht
  • Informationsansprüche der Krankenkassen und der MDK
  • Übermittlung von Patientendaten an Polizei, Staatsanwaltschaften und weitere staatliche Empfänger
  • Reichweite des Beschlag­nahme­schutzes ärztlicher Unterlagen
  • Auskunfts- und Einsichtsrechte
  • Verarbeitung für Forschungs-zwecke
  • Übermittlung an nachbehandelnde Einrichtungen / Inkasso
  • Bußgeldkatalog
  • Sanktionsmöglichkeiten und Folgen bei Datenschutzverstößen
  • Aufbau und Betrieb eines Datenschutzmanagements
  • Aufgaben und Stellung des Datenschutzbeauftragten
  • Berufsgruppenspezifische Anforderungen der Leitung, Pflege, Verwaltung
  • Schweigepflicht: befugtes und unbefugtes Offenbaren § 203 StGB
  • Elektronische Patientenakte
  • Rechtmäßiger Umgang mit Patientenakten
  • Krankenhausinformationssysteme (KIS)
  • Mitarbeiter als Patienten: Besondere Schutzwürdigkeit (VIP-Konzepte)
  • Sensibilisierung der Mitarbeiter
  • Archivierungsfristen und Löschfristen


Abschluss: Teilnahmebestätigung

Optional: Prüfung mit Personenzertifikat, personalisiertes Siegel

Zusätzliche Informationen

Preis Zertifikat (optional): 200,00 EUR zuzüglich aktueller gesetzlicher Umsatzsteuer

In den Seminarkosten sind die Teilnahmebestätigung, umfangreiche Arbeitsunterlagen, das Handbuch Datenschutzrecht (Beck-Texte), Frühstück, Getränke, frisches Obst und ein reichhaltiges Mittagsmenü enthalten.