Beraten mit System - Einführung in die Grundlagen systemischer Beratung

Seminar

In Münster

194 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Praktisches Seminar

  • Ort

    Münster

  • Unterrichtsstunden

    16h

  • Dauer

    2 Tage

Beraten mit System - Einführung in die Grundlagen systemischer Beratung
Die systemische Beratung und Therapie hat sich in den letzten Jahren zu einer der einflussreichsten therapeutischen und beraterischen Methoden etabliert. Inzwischen findet sich systemisches Denken auch in wirtschafltichen Berufsfeldern und in der Organisationsberatung wieder. Die systemische Sichtweise geht davon aus, dass Menschen Teil eines Beziehungsnetzes sind, in dem jede/r eine eigene Sichtweise von Realität entwickelt. Prallen unterschiedliche Sichtweisen von Realität aufeinander, entstehen Probleme.
Das Einführungsseminar ist für alle geeignet, die sich einen ersten Überblick über die Inhalte der systemischen Beratung verschaffen wollen: es vermittelt ausgehend von eigenen Systemen (Beruf oder Familie) praktische und inhaltliche Kenntnisse aus unterschiedlichen systemischen Richtungen und gibt damit einen Überblick über die Methodenvielfalt in diesem Bereich.
Termin: Fr/Sa 21./22.7.17, 10.00 - 17.00 Uhr

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Münster (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Achtermannstraße 10-12, 48143

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Systemische Beratung
  • Systemische Sichtweise
  • Systemische Methodenvielfalt
  • Systemische Methodentrainings
  • Systembezogene Interventionsmethoden
  • Berufliche Entwicklung
  • Kennenlernen des eigenen Systems
  • Praktische Übungen
  • Beziehungsnetze kennenlernen

Dozenten

Prof. Dr. Ingo  Zimmermann

Prof. Dr. Ingo Zimmermann

systemische Beratung

Diplompädagoge und Psychotherapeut (HPG) und verfügt über Aus- und Weiterbildungen in systemischer Therapie (Lehrtherapeut DGST), systemischer Supervision, Sozialtherapie (DAGG, DFS), Hypnotherapie, NLP, Psychodrama sowie verschiedenen spirituellen Verfahren. Lehrtherapeut Systemische Therapie (DGSF). Er ist seit mehreren Jahren in unterschiedlichen gerontopsychiatrischen, kinder- und jugendpsychiatrischen und sucht-spezifischen Arbeitsfeldern sowie in eigener Praxis und in der Weiterbildun

Inhalte

Für Menschen, die in pädagogischen, sozialpädagogischen, psychologischen, seelsorgerischen und beratenden Berufen arbeiten und ihre beruflichen Kompetenzen mit einer Sichtweise, die nicht Probleme, sondern Lösungen in den Blick rückt sowie mit systembezogenen Interventionsmethoden erweitern möchten.

Die systemische Therapie und Beratung hat sich in den letzten Jahren zu einer der einflussreichsten therapeutischen und beraterischen Methoden etablieren können. Ihre Interventionsformen finden nicht nur in den klassischen Bereichen therapeutischen Handelns Verwendung, etwa in Beratungsstellen und Kliniken, sondern auch in wirtschaftlichen Berufsfeldern, etwa der Organisations- und Personalentwicklung.

Kernpunkte der systemischen Sichtweise ist die Betrachtung von Menschen als Teil eines Beziehungsnetzes mit spezifischen Strukturen innerhalb dessen sich im Laufe von Generationen und im Laufe des Lebens eine jeweils eigene Sichtweise der Realität herstellt bzw. konstruiert wird. So kann es dazu kommen, dass es innerhalb von Systemen viele verschiedene Sichtweisen darüber gibt, was unter Realität verstanden wird, bzw. wie eine Sache beschaffen oder wie z.B. das Verhalten eines Menschen einzuschätzen ist, ohne dass gleichzeitig eine von ihnen richtiger oder wertvoller wäre als andere. Der Grund warum Menschen unterschiedliche Annahmen über die Realität entwickeln liegt nicht so sehr darin, dass eine objektiver ist als eine andere, sondern zunächst darin, dass sie für die betreffende Person nützlicher ist. Diese Annahme einer Vielfalt von »Realitäten« hat Vor- und Nachteile: Jeder Mensch und jede durch einen (Lebens-)Sinn miteinander verbundene Gruppe von Menschen hat zunächst eine »eigene Realität«, ein eigenes Bild von der Wirklichkeit. Probleme entstehen in dieser Sichtweise durch Nichtübereinstimmung unterschiedlicher Sichtweisen.

Der/die systemische TherapeutIn und BeraterIn wäre also ein/e SpezialistIn, der/die sich auf der Grenze zwischen verschiedenartigen Realitäten bewegen und die beteiligten Personen in ihrem Bemühen unterstützen kann, ihrer Situation und ihrer Entstehung bewusst zu werden und diese zu verändern.

Dieses Seminar vermittelt ausgehend von eigenen Systemen (Beruf oder Familie) praktische und inhaltliche Kenntnisse aus unterschiedlichen systemischen Richtungen und gibt damit einen Überblick über die Methodenvielfalt in diesem Bereich.

Termin: Fr/Sa 5./6.4.19 | 10.00 - 17.00h | 16 Ustd

Kosten: 194,00 € /159,00 €

Beraten mit System - Einführung in die Grundlagen systemischer Beratung

194 € inkl. MwSt.