Fachkunde gem. § 40 Abs. 6 BDSG-neu und Artikel 37

Datenschutz in Betriebsvereinbarungen

In Mainz, Feldkirchen, Düsseldorf und an 2 weiteren Standorten

995 € zzgl. MwSt.
  • Unterrichtsstunden

    16h

  • Dauer

    2 Tage

Beschreibung

Diese Intensiv-Semiar gibt eine Überblick darüber, wo sich Mitbestimmung und Datenschutz überschneiden, aber auch unterscheiden

Einrichtungen

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen
Am Seegraben 2, 12529

Beginn

auf Anfrage
Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
40476

Beginn

auf Anfrage
Feldkirchen (Bayern)
Karte ansehen
Münchner Straße 6, 85622

Beginn

auf Anfrage
Hannover (Niedersachsen)
Karte ansehen
Oldenburger Allee 1, 30659

Beginn

auf Anfrage
Mainz (Rheinland-Pfalz)
Karte ansehen
Binger Straße 21, 55131

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, die zum Erwerb bzw. zur Aufrechterhaltung der Fachkunde des betrieblichen Datenschutzbeauftragten erforderlich sind

- neubestellte Datenschutzbeauftragte - Betriebsräte - EDV-Administratoren - Personalchefs - Leitung der Rechtsabteilung

Erfahrene Referenten und hochaktuelle Themen zum Datenschutz sowie eine reibungslose Organisation gewährleisten eine anspruchsvolle Weiterbildung

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie umgehende eine Rückmeldung bzw. Anmeldebestätigung per E-Mail und per Post, inkl. ausführlicher Informationen zum Tagungshotel

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

  • Datenschutz
  • Betriebsvereinbarung
  • Mitbestimmung
  • DS-GVO
  • Datenschutz-Grundverordnung
  • BetrVG
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Beschäftigtendatenschutz
  • Datenschutzbeauftragter
  • Betriebsrat

Dozenten

Dr. jur. Robert  Selk

Dr. jur. Robert Selk

Experte für Datenschutz und Fachanwalt für IT-Recht

Inhalte

Dieses Intensiv-Seminar gibt einen Überblick darüber, wo sich Mitbestimmung und Datenschutz überschneiden, aber auch unterscheiden. Anhand vieler Fallbeispiele und unter Berücksichtigung der EU-Datenschutz-Grundverordnung bzw. dem BDSG-neu werden Besonderheiten, Feinheiten sowie Tipps vermittelt, die in der Praxis zu beachten sind. Des Weiteren werden Checklisten zur optimalen Ausgestaltung von Betriebsvereinbarungen aus datenschutzrechtlicher Sicht vorgestellt und erarbeitet.

Inhalt:
  • Die Unterschiede: Wo setzt der Datenschutz an, wo das BetrVG?
  • Reichweite von Mitbestimmungsrechten und Datenschutz
  • Was muss, was kann in Betriebsvereinbarungen datenschutzrechtlich geregelt werden?
  • Welche Veränderungen bringt die EU-Datenschutz-Grundverordnung? Welche Vorbereitungen sind nötig?
  • Beschäftigtendatenschutz: Aktuelle nationale Regelungen in Deutschland (Art. 88 DS-GVO)
  • Rolle des betrieblichen Datenschutzbeauftragten und des BR bei Erstellung und Verhandlung von Betriebsvereinbarungen
  • Typische Fälle von BVs mit Datenschutzbezug (Videoüberwachung, Internet/E-Mail, Einsatz von Software, Telefonanlagen)
995 € zzgl. MwSt.