Kurs derzeit nicht verfügbar
IECA - Internationale Event- & Congress-Akademie

Die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung ab 2018 – was müssen Sie beachten?

IECA - Internationale Event- & Congress-Akademie
In Mannheim ()

379 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Unterrichtsstunden 8h
Dauer 1 Tag
  • Seminar
  • Anfänger
  • 8h
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Im Mai 2018 tritt die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle deutschen Unternehmen ihre Datenschutzerklärungen und technisch-organisatorischen Maßnahmen dem neuen Recht angepasst haben. Folgende Neuerung führt die DS-GVO ein:

1. Einheitlicher Datenschutz in Europa,
2. Verschärfte Regelungen für die Einwilligung der Datenerhebung und -übermittlung,
3. Stärkung der Nutzerrechte, insbesondere das Recht auf Vergessen und Datenübertragbarkeit
4. Anspruchsvollere Informationspflichten der Unternehmen,
5. Einwilligung in Datennutzung erst ab dem 16 Lebensjahr,
6. US-Unternehmen sind an europäisches Recht gebunden,
7. Verschärfung der Bußgeld-Regelungen bis zur Höhe von 4 Prozent des Jahresumsatzes eines Unternehmens.

Das Tagesseminar zeigt die europarechtlichen Neuerungen auf und vergleicht sie mit den bisherigen Regelungen. Insbesondere werden die Teilnehmer darauf vorbereitet, ihren aktuellen datenschutzrechtlichen Bestand im Unternehmen mit der neuen Rechtslage zu vergleichen und entsprechende Änderungen vorzunehmen.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Europarecht
Datenschutz Informationen
Informationspflicht
Datenschutz
Recht
Europäisches Recht
EU
Eventmanager/ Eventmanagerin
Gesetzestexte
Datenschut

Dozenten

Prof. Dr. Rainer Erd
Prof. Dr. Rainer Erd
Recht

Themenkreis

Im Mai 2018 tritt die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle deutschen Unternehmen ihre Datenschutzerklärungen und technisch-organisatorischen Maßnahmen dem neuen Recht angepasst haben. Folgende Neuerung führt die DS-GVO ein: 1. Einheitlicher Datenschutz in Europa,2. Verschärfte Regelungen für die Einwilligung der Datenerhebung und -übermittlung,3. Stärkung der Nutzerrechte, insbesondere das Recht auf Vergessen und Datenübertragbarkeit4. Anspruchsvollere Informationspflichten der Unternehmen,5. Einwilligung in Datennutzung erst ab dem 16 Lebensjahr,6. US-Unternehmen sind an europäisches Recht gebunden,7. Verschärfung der Bußgeld-Regelungen bis zur Höhe von 4 Prozent des Jahresumsatzes eines Unternehmens. Das Tagesseminar zeigt die europarechtlichen Neuerungen auf und vergleicht sie mit den bisherigen Regelungen. Insbesondere werden die Teilnehmer darauf vorbereitet, ihren aktuellen datenschutzrechtlichen Bestand im Unternehmen mit der neuen Rechtslage zu vergleichen und entsprechende Änderungen vorzunehmen.

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen