DIN-Akademie

Dimensionale und geometrische Tolerierung mit ISO-GPS-Normen - Teil 4: Geometrisches Tolerieren, Extrahieren, Filtern, Assoziieren

DIN-Akademie
In Nürnberg, Hamburg und Stuttgart

690 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03026... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Mittelstufe
Ort An 3 Standorten
Unterrichtsstunden 8h
Dauer 1 Tag
Beginn 10.04.2019
weitere Termine
Beschreibung

Im Teil 4 »Geometrisches Tolerieren, Extrahieren, Filtern, Assoziieren« werden die neuen Möglichkeiten der mechanischen Extraktion, Filterfunktionen und Assoziationsmodifikatoren in ISO 1101 und ISO 1660 behandelt. Das Spezifizieren der Toleranzzone wurde um die Extraktionskriterien, Filterfunktionen und um Modifikatoren für die Assoziation der Messpunkte ergänzt. Der Konstrukteur kann mit diesen zusätzlichen Angaben die Funktion der einzelnen Geometrieelemente wesentlich eindeutiger und vollständiger, als bisher möglich, spezifizieren. Im Seminar werden die Möglichkeiten behandelt und Lösungen für ein funktionsgerechtes Anwenden empfohlen.

Einrichtungen (3)
Wo und wann
Beginn Lage
11.Dez 2019
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
10.Apr 2019
Nürnberg
Sandstr. 2 - 8, 90443, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Stuttgart
Heilbronner Str. 43, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 11.Dez 2019
Lage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 10.Apr 2019
Lage
Nürnberg
Sandstr. 2 - 8, 90443, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Stuttgart
Heilbronner Str. 43, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Eine Überarbeitung der Normen wurde durch den Bedarf der Industrie veranlasst. Ursache dafür sind die gestiegenen Anforderungen an die Funktion von Werkstücken und Komponenten. Unser DIN-Seminar bringt Sie auf den neuesten Stand von ISO 1101 und ISO 1660. • Mit den Ausgaben der überarbeiten ISO-GPS-Normen werden Ihnen neue Möglichkeiten zur eindeutigen und vollständigen Funktionsbeschreibung zur Verfügung gestellt • Durch das Beschreiben der Vorgehensweise bei der Extraktion und der wichtigsten Filterfunktionen wird deren Einfluss auf die Funktionsspezifikation erörtert. • Das Anwenden der Bedingungen CZ, SZ, OZ und UF wird an Praxisbeispielen behandelt ISO 1660.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Leiter und verantwortliche Mitarbeiter aus produzierenden Unternehmen, speziell aus den Bereichen: • Vorentwicklung | Entwicklung und Konstruktion • Fertigungsplanung | Fertigung und Prüfung, die auf der Grundlage von funktionalen Zeichnungen/Produktdokumenten kundenorientiert Produkte herstellen • Programmierer von rechnerunterstützten Messgeräten wie z. B. Koordinatenmessgeräten | Formmessgeräte | Messroboter.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

ISO-GPS-Normen
Normung von Prozessen
Normgerechte Planung
ISO 5459
DIN
ISO 1101
Geometrische Tolerierung
Formtoleranzen
Bezüge und Bezugssysteme
Maximum-Material-Bedingungen

Dozenten

Prof. Dr. Michael Dietzsch
Prof. Dr. Michael Dietzsch
Ingenieurbüro Dietzsch

Themenkreis

Geometrieelemente, Toleranzarten, Toleranzzonen, Ortstoleranzen
• Theoretisch exakte Maße, lineare Größenmaße ISO 14405-1

• Bezüge, Bezugssysteme
• Funktionsbezüge, Funktionsdimensionierung und -tolerierung
• Fertigungsbezüge, Fertigungsdimensionierung und -tolerierung

• Maximum-Material-Bedingungen (MMR)
• Anwenden von Maximum-Material-Bedingungen bei Form- Richtungs- und Ortstoleranzen in Verbindung mit Größenmaßelementen

• Berechnen von wirksamen Maßen und wirksamen Zuständen
• Berechnen von Lehren zum Prüfen der Maximum-Material-Bedingungen


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen