ISFF - Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe

Dokumentarfilmproduktion für die Kinoleinwand, Wochenendworkshop

ISFF - Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe
In Berlin

134 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30901... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensiv-Workshop
Niveau Mittelstufe
Ort Berlin
Unterrichtsstunden 14h
Dauer 2 Tage
Beginn 24.11.2018
  • Intensiv-Workshop
  • Mittelstufe
  • Berlin
  • 14h
  • Dauer:
    2 Tage
  • Beginn:
    24.11.2018
Beschreibung

Der preisgekrönte Filmregisseur und Produzent Douglas Wolfsperger gibt Einblick in seine Kino-Dokumentarfilme und veranschaulicht so die wichtigsten Phasen der Filmproduktion – ausgehend von der Idee, über die Planungs- und Finanzierungsphase bis hin zur Verwertung in Kinos, Fernsehsendern und DVDs / Onlinemedien.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage Uhrzeiten
24.Nov 2018
Berlin
Seestraße 64, 13347, Berlin, Deutschland
Karte ansehen
Samstag & Sonntag 10.00 Uhr – 17.45 Uhr
Beginn 24.Nov 2018
Lage
Berlin
Seestraße 64, 13347, Berlin, Deutschland
Karte ansehen
Uhrzeiten Samstag & Sonntag 10.00 Uhr – 17.45 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Der Workshop vermittlet Kenntnisse in die Produktion eines Kino Dokumentarfilms.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Der Kurs richtet sich an Film- und Fernsehschaffende.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Kontaktieren Sie uns gern, wie melden uns zeitnah telefonisch oder per Mail bei Ihnen zurück. Weitere Informationen zum iSFF und seinem Programm gibt es unter www.isff-berlin.eu

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Dokumentarfilm
Produktion
Kino
Film
Dreh-Vorbereitung
Vermarktung
Postproduktion
Filmfinanzierung
Arbeit im Schneideraum
Protagonistenführung

Dozenten

Douglas Wolfsperger
Douglas Wolfsperger
Dokumentarfilm

Er begann als freier Mitarbeiter für den SWR in Baden-Baden und den WDR in Köln. Zu seinen bekanntesten Filmen gehört “Bellaria – So lange wir leben!”, für den er u.a. den Bayerischen Filmpreis (bester Dokumentarfilm) erhielt. Weitere Filme: “Der entsorgte Vater” und “Wiedersehen mit Brundibar” über eine Gruppe junger Schauspieler aus schwierigen Verhältnissen und ihre Begegnung mit einer Holocaustüberlebenden in Theresienstadt.

Themenkreis

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten in diesem Workshop einen Einblick in die Produktionen von Douglas Wolfspergers Kino-Dokumentarfilmen – ausgehend von der Idee, über die Planungs- und Finanzierungsphase bis hin zur Verwertung in Kinos, Fernsehsendern und DVDs / Onlinemedien.

Der Regisseur und Produzent Douglas Wolfsperger erklärt anhand seiner beiden preisgekrönten Filme „Bellaria– so lange wir leben!“ und „Wiedersehen mit Brundibar“ wie man trotz manchmal widriger Umstände Filmprojekte von hoher Qualität erfolgreich realisiert und vermarktet.

Inhalte:

Präsentation der beiden Kino-Dokumentarfilme Bellaria – so lange wir leben!“ und „Wiedersehen mit Brundibar“ mit anschließender Diskussion.

Themen

  • von der ersten Idee bis zur filmreifen Vorlage
  • Unterschiede von Dokumentarfilm – Dokumentation – Reportage
  • Möglichkeiten der Finanzierung
  • Dreh-Vorbereitung
  • Auswahl der Protagonisten und Umgang mit ihnen während des Drehs
  • Zusammenstellung des Teams
  • Rechte-Klärung
  • Dreh und der Umgang mit Unvorhergesehenem
  • Arbeit im Schneideraum
  • Post-Produktion (Bild- und Tonbearbeitung)
  • Vermarktung ( Festivals, Kino- und TV-Auswertung, DVD, Video on Demand)

Datum
24.-25.11.2018
Samstag & Sonntag 10.00 Uhr – 17.45 Uhr

Ort
Studio 1
Seestr. 64,13347 Berlin

weitere Informationen gibt es unter: https://www.isff-berlin.eu/dokumentarfilmproduktion-fuer-die-kinoleinwand/

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Es besteht die Möglichkeit einer Ermäßigung  bei Vorlage eines aktuellen Nachweises für berechtigte Personen (z.B. Empfänger von Wohngeld, ALG II, Sozialgeld)
Eine Förderung als Bildungsprämie ist möglich.