Sparen Sie 10%
Kurs derzeit nicht verfügbar
ISFF - Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe

Erarbeitung neuer Vorsprechrollen nach der Susan Batson Methode "Creating a Character", geförderter 2-monatiger Lehrgang

ISFF - Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe
In Berlin ()

3.168 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30901... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensiv-Workshop
Niveau Fortgeschritten
Unterrichtsstunden 450h
Dauer 2 Monate
  • Intensiv-Workshop
  • Fortgeschritten
  • 450h
  • Dauer:
    2 Monate
Beschreibung

Zeit für neue Vorsprechrollen? Die renommierte Schauspielerin und Theaterregisseurin Elke Petri und ihr Team unterstützen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Auswahl der Rollen und bei der authentischen Präsentation. Es werden jeweils zwei bis drei Vorsprechrollen erarbeitet. Neben der Arbeit an Monolog- und Dialogszenen stehen Rhetorik – Übungen im Fokus.

Wichtige informationen

Mit Bildungsgutschein

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Ziel des Lehrgangs ist es, die Teilnehmer zu befähigen, ein neues Repertoir an Rollen einzustudieren, um vor Fachbpublikum bestehen zu können. Es werden 2 Vorsprechrollen erarbeitet.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Der Lehrgang richtet sich an Schauspielerinnen und Schauspieler mit abgeschlossener staatlich anerkannter Schauspielausbildung und Nachweis von Engagements an professionellen Theatern und/oder Film/TV.

· Voraussetzungen

Schauspieler mit abgeschlossener, staatlich anerkannter Schauspielausbildung und/oder mehrjähriger Theatererfahrung (Nachweis von Engagements an professionellen Theatern und/oder Film und TV).

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Kontaktieren Sie uns gern unter info@isff-berlin.eu oder 030-9018 374 43, wir melden uns zeitnah per Mail oder telefonisch bei Ihnen zurück. Weitere Informationen zum iSFF und seinem Programm finden Sie unter www.isff-berlin.eu

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Schauspiel
Improvisation
Rhetorik
Diktion
Rollenauswahl
Rezeption von Texten
Verhandlungstechnik
Gesprächsführung
Bewegungstraining
Textanalyse
Monologszenen
Dialogszenen
Versgestaltung

Dozenten

Bettina Lohmeyer
Bettina Lohmeyer
Schauspielcoaching

Sie war 6 Jahre am Maxim Gorki Theater in Berlin engagiert, zudem am Schauspielhaus Hannover, Schauspielhaus Graz u.a.. Sie wirkte in zahlreichen Film- u. TV-Produktionen mit (z.B. in „Der letzte Zeuge“, „Der Baader Meinhof Komplex“ uvm). Lehraufträge an staatl. Schauspielschulen (UdK Berlin, Hochschule f. Musik u. Theater Leipzig, Folkwang Universität Essen); seit vielen Jahren ist sie auch als Schauspielcoach für Film/TV tätig: für diverse Serienformate, sowie im Kino- u. Spielfilmbereich. Sie leitet regelmäßig Workshops und Seminare in Zürich, Paris, Wien, Berlin. www.bettina-lohmeyer.de

Themenkreis

Über verschiedene Exercises (Journalistic Report, Status Show, Daily Activity, Tragic Flaw Exercise, Private Moment, Character Interview etc.) wird die Komplexität eines Charakters aus einem Theaterskript erarbeitet.

Need, Public Persona und Tragic Flaw werden definiert, im Coaching aktiviert und ins Spiel gebracht. Sie kreieren das spezifische Verhalten eines jeden Charakters. Animal Work und die Arbeit mit Personalisationen ergänzen den Prozess.

Erst dann werden wir in den Text der Szene gehen – und zwar mittels Script-Breakdown: Wir werden die unterschiedlichen Beats und die jeweils zugrunde liegenden Actions einer Szene analysieren, physisch erarbeiten (externalisieren) und schließlich mit dem Text verbinden.

Es kann an klassischen und modernen Rollen gearbeitet werden. Die beiden Vorsprechrollen werden hintereinander gearbeitet. Hinsichtlich der Rollenauswahl wird zu Beginn des Lehrgangs eine Beratung erfolgen. Es wird grundsätzlich in der Gruppe gearbeitet. Jeder Tag beginnt mit dem „Circle“ – einem (New Yorker) Tanz-Warm-Up.

In Absprache mit den Teilnehmer*innen werden in bestimmten Arbeitsphasen die Türen für Regisseur*innen und Agent*innen geöffnet. Die Film- und Fernsehregisseurinnen Jeanette Wagner und Kathrin Feistl haben bereits Interesse angemeldet, die Methode und die Schauspieler*innen in dieser Arbeit kennenzulernen.

An den letzten beiden Tagen ist Fachpublikum grundsätzlich willkommen.

Datum

04.03. – 08.05.2019
montags – freitags 10.00 – 18.45 Uhr

Ort
Studio 2
Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin

weitere Infromationen finden Sie unter: https://www.isff-berlin.eu/erarbeitung-neuer-vorsprechrollen_f/

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Es besteht die Möglichkeit einer 100 % Förderung über Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit / JobCenter / Arge

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen