Fachhochschule Kufstein Tirol

Europäische Energiewirtschaft (Vollzeitstudium)

Fachhochschule Kufstein Tirol
In Kufstein (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Bachelor
Methodologie Inhouse
Ort Kufstein (Österreich)
Dauer 3 Jahre
  • Bachelor
  • Inhouse
  • Kufstein (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Ausbildung zielt auf eine praxisorientierte Vermittlung interdisziplinärer Fachkompetenz innerhalb der gesamten energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette von der Gewinnung der Energieträger bis zur Anwendung beim Verbraucher. Durch den interdisziplinären Ausbildungsschwerpunkt sowie die intensive Betreuung durch Lektoren aus den unterschiedlichen Zweigen der Branche lernen die Studierenden alle Facetten der modernen Energiewirtschaft sowie ihre eigenen beruflichen Möglichkeiten in einer Branche kennen, die mehr denn je hervorragende Chancen für qualifizierte Fachkräfte bietet.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Kufstein (Österreich)
Karte ansehen
Andreas Hofer Straße 7, 6330

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

· Voraussetzungen

Die BewerberInnen müssen mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen: Allgemeine Hochschulreife Einschlägige Studienberechtigungsprüfung Berufsreifeprüfung Mind. 3-jährige berufsbildende, mittlere Schule oder Ausbildung im dualen System (facheinschlägige Lehre) mit Zusatzprüfungen innerhalb der ersten Semester in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch Facheinschlägige deutsche Fachhochschulreife mit Zusatzprüfungen innerhalb der ersten Semester in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch Berufspraktische Erfahrung von Vorteil

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

Europäische Energiewirtschaft wird seit dem Wintersemester 2005/2006 als Bachelor-Studiengang an der Fachhochschule Kufstein angeboten. Die Ausbildung zielt auf eine praxisorientierte Vermittlung interdisziplinärer Fachkompetenz innerhalb der gesamten energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette von der Gewinnung der Energieträger bis zur Anwendung beim Verbraucher. Durch den interdisziplinären Ausbildungsschwerpunkt sowie die intensive Betreuung durch Lektoren aus den unterschiedlichen Zweigen der Branche lernen die Studierenden alle Facetten der modernen Energiewirtschaft sowie ihre eigenen beruflichen Möglichkeiten in einer Branche kennen, die mehr denn je hervorragende Chancen für qualifizierte Fachkräfte bietet.

Highlights

  • Praxisorientierte Fachkompetenz von der Gewinnung der Energieträger bis zur Anwendung beim Verbraucher
  • Interdisziplinäre Ausbildungsschwerpunkte mit intensiver Betreuung durch int. und ext. LektorInnen
  • Vertiefende Kenntnisse der erneuerbaren & konventionellen Energietechniken
  • Nationale & europäische Energiewirtschaft sowie Energiepolitik
  • Top Jobchancen in einer Trendbranche des 21. Jahrhunderts

Studienschwerpunkte

  • 34% Energien & Energietechnik
  • 23% Energiewirtschaft & BWL
  • 18% Unternehmensprojekte/Praxistransfer
  • 17% Internationale Kompetenz
  • 8% Sozial-/Methodenkompetenz

Fakten zum Studiengang
Dauer: 6 Semester
Organisationsform: Vollzeitstudium
Unterrichtssprache: 90% Deutsch, 10% Englisch
Akademischer Grad: Bachelor of Arts in Business (B.A.) Auslandssemester: Auslandssemester im 5. Semester

Energiewirtschaft interdisziplinär

Wenn heute in der Energiewirtschaft von Ressourcenknappheit gesprochen wird, dann ist damit nicht nur die Knappheit von Gas oder Öl gemeint. Die Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte wird immer mehr zum Erfolgsfaktor in der Branche, wenn es um die Erarbeitung langfristiger Lösungen für eine sichere, klimafreundliche und vor allem wirtschaftliche Energieversorgung geht. Entsprechend spiegeln die Berufsfelder sowie Unternehmen für einen Berufseinstieg unserer AbsolventInnen die interdisziplinäre Ausrichtung der Energiewirtschaft wieder.

Moderne EnergieexpertInnen

Schwerpunkte der beiden ersten Semester sind ingenieur- und naturwissenschaftliche sowie betriebswirtschaftliche Grundlagen. Darauf aufbauend werden im dritten und vierten Semester vertiefende Kenntnisse der konventionellen und erneuerbaren Energien, der leitungsgebundenen Energiewirtschaft sowie des Energiemanagements in Gebäuden und Betrieben vermittelt. Energiepolitik und Energierecht runden die Grundausbildung ab. Das fünfte Semester verbringen die Studierenden an einer Partnerhochschule im Ausland. Im sechsten Semester sind ein mindestens zehnwöchiges Berufspraktikum sowie eine Bachelorarbeit vorgesehen.

Der inhaltliche Aufbau des Studiums verfolgt die Intention einer sachlichen und ideologiefreien Darstellung energiewirtschaftlicher Zusammenhänge, um den Studierenden die Eckpunkte der Zieltrias der Energiewirtschaft, nämlich die umweltfreundliche, wirtschaftliche und sichere Energieversorgung gleichermaßen zu vermitteln. Entsprechend wurde auch bei den Vortragenden auf eine Balance aus den unterschiedlichen Prägungen innerhalb der Branche geachtet, weshalb unsere Lektoren sowohl aus multinationalen Energieunternehmen, aus Ingenieurbüros, oder auch aus öffentlichen Einrichtungen stammen.


Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen