Gestaltung von Werkzeugen in der Stanztechnik und im Formenbau

Kurs

In Dortmund

95 € MwSt.-frei

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs

  • Ort

    Dortmund

  • Unterrichtsstunden

    8h

  • Dauer

    1 Tag

Lehrgangsthemen: Werkzeug- und Werkstücktoleranzen. Schwindung und ihre Berücksichtigung auf die Werkzeugmaße. Stempel- und Schneidplattenmaße nach VDI 3368. Lage des Kräftemittelpunktes.
Gerichtet an: In der Feinwerktechnik (Maschinenbau, Werkzeugbau, Feinme-chanik) und im Metallbau werden zunehmend neue bzw. wei-terentwickelte Verfahren und Techniken eingesetzt. Wir führen in unseren modern eingerichteten Metall-Werkstätten eine dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Aus- und Weiterbildung durch.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Dortmund (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Ardeystraße 93-95, 44139

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Die Herstellung von Schneid- und Spritzgießwerkzeugen erfolgt im Allgemeinen in Einzelfertigung. Um Herstellungskosten zu sparen, werden dabei vielfach Bauelemente in standardisierter Form verwendet. Die Abmessungen solcher Bauteile sind meist in DIN-Normen festgelegt. Anders sieht es bei den funktionsabhängigen Maßen, die durch das Produkt bestimmt sind, aus. Hier muss der Werkzeugmacher je nach Erfordernis eigene Berechnungen vornehmen.

Fragen & Antworten

Ihre Frage hinzufügen

Unsere Berater und andere Nutzer werden Ihnen antworten können

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein, um eine Antwort zu erhalten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Themen

  • Werkzeugbau
  • Feinwerkmechaniker/ Feinwerkmechanikerin
  • Metallbau

Dozenten

hauseigene Dozentin / hauseigener Dozent

hauseigene Dozentin / hauseigener Dozent

themenbezogen

Inhalte

Gestaltung von Werkzeugen in der Stanztechnik und im Formenbau

Die Herstellung von Schneid- und Spritzgießwerkzeugen erfolgt im Allgemeinen in Einzelfertigung. Um Herstellungskosten zu sparen, werden dabei vielfach Bauelemente in standardisierter Form verwendet. Die Abmessungen solcher Bauteile sind meist in DIN-Normen festgelegt. Anders sieht es bei den funktionsabhängigen Maßen, die durch das Produkt bestimmt sind, aus. Hier muss der Werkzeugmacher je nach Erfordernis eigene Berechnungen vornehmen.

Lehrgangsthemen:

§ Werkzeug- und Werkstücktoleranzen

§ Schwindung und ihre Berücksichtigung auf die Werkzeugmaße

§ Stempel- und Schneidplattenmaße nach VDI 3368

§ Lage des Kräftemittelpunktes

Gestaltung von Werkzeugen in der Stanztechnik und im Formenbau

95 € MwSt.-frei