Kompetenzzentrum Bildung

Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase - Advance Care Planning

Kompetenzzentrum Bildung
In Berlin

145 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Workshop
Niveau Mittelstufe
Ort Berlin
Unterrichtsstunden 8h
Dauer 1 Tag
  • Workshop
  • Mittelstufe
  • Berlin
  • 8h
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Nach § 132g SGB V des neuen Hospiz- und Palliativgesetztes, wird den Einrichtungen ermöglicht, den Bewohner*innen eine individuelle, durch die Kassen finanzierte „gesundheitliche Versorgungsplanung“ anzubieten. Ziel des Konzeptes ist es, den Betroffenen eine ihren Wünschen entsprechende medizinische Behandlung zu ermöglichen. Die Planung orientiert sich am international etablierten Konzept ACP, das auf zwei Säulen beruht. Einem mehrzeitigen kommunikativen Prozess und einer
regionalen Implementierung. Das Konzept kann auch in anderen
Settings, wie ambulanten Pflegediensten und Hospiz-/Palliativdiensten zur Umsetzung kommen.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Glockenstr. 8, 14163, Berlin, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Berlin
Glockenstr. 8, 14163, Berlin, Deutschland
Karte ansehen

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Die gesundheitliche Versorgungsplanung führt zur Handlungssicherheit aller Beteiligten. Im Seminar erwerben die Teilnehmer*innen das Wissen um die Erstellung der Versorgungsplanung und ihre Umsetzung in der Praxis.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Mitarbeiter*innen in stationären und ambulanten Pflegeein-richtungen der Langzeitpflege und im Krankenhaus, Behinderten- hilfe, Hospiz und Palliativdiensten, Sozialdienste, Pflegende die eine Zusatzqualifikation „Palliative Care“ abgeschlossen haben

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Planung
International
Gesundheit
Versorgung
Plan
Handlungssicherheit
Praxisnahe Umsetzung
Praxisorientiert
Gesprächangebot
Gesprächsbegleitung

Dozenten

Susette Schumann
Susette Schumann
Diakonieschwester, Diplompflegewirtin, MBA Health Care Management, Pfl

Themenkreis

Nach § 132g SGB V des neuen Hospiz- und Palliativgesetztes, wird den
Einrichtungen ermöglicht, den Bewohner*innen eine individuelle, durch
die Kassen finanzierte „gesundheitliche Versorgungsplanung“ anzu-
bieten. Ziel des Konzeptes ist es, den Betroffenen eine ihren Wünschen
entsprechende medizinische Behandlung zu ermöglichen. Die Planung
orientiert sich am international etablierten Konzept ACP, das auf zwei
Säulen beruht. Einem mehrzeitigen kommunikativen Prozess und einer
regionalen Implementierung. Das Konzept kann auch in anderen
Settings, wie ambulanten Pflegediensten und Hospiz-/Palliativdiensten
zur Umsetzung kommen.

Ziele
Die gesundheitliche Versorgungsplanung führt zur Handlungssicherheit
aller Beteiligten. Im Seminar erwerben die Teilnehmer*innen das Wissen
um die Erstellung der Versorgungsplanung und ihre Umsetzung in der
Praxis.

Inhalte
• Gestaltung eines aufsuchenden Gesprächsangebot
• Qualifizierte Gesprächsbegleitung
• Aktualisierung und Konkretisierung
• Einbeziehung von Dritten
• Finanzierungsmöglichkeiten nach SGB V

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen