mibeg-Institut Medien

Grundlagen der PR-Praxis: Online-PR

mibeg-Institut Medien
In Köln

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort Köln
Beginn nach Wahl
  • Seminar
  • Köln
  • Beginn:
    nach Wahl
Beschreibung

Zum Seminar

Die zunehmende Bedeutung digitaler und dialoggestützter Medien stellt die gegenwärtige Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vor neue Herausforderungen. Zum einen fordern sie eine tiefgreifendere Kenntnis über die kommunikativen und technologischen Implikationen digitaler Medien sowie über Nutzerverhalten, Verbreitung und Infrastruktur. Zum anderen ermöglichen sie zugleich neue Formen direkter Zielgruppenansprache, ohne den Umweg über die klassischen Medien zu gehen.

Kommunikationsplattformen und -dienste wie Facebook, Twitter, Xing oder Youtube gewinnen vor diesem Hintergrund zunehmend an Attraktivität für die strategische Kommunikation. Aufgrund verschärfter Wettbewerbsbedingungen, der zunehmenden Digitalisierung und Globalisierung sowie knapper werdender Ressourcen ist Online-PR ein unabdingbarer Erfolgsfaktor für Unternehmen und Kommunikationsdienstleister geworden.

Als Teilnehmer lernen Sie die grundlegenden Instrumente und Maßnahmen onlinegestützter Medienarbeit kennen. Schwerpunkte bilden dabei die webbasierten Online-Instrumente und Communityplattformen wie Facebook, Twitter und andere.

Zielgruppe

PR-Verantwortliche und -Mitarbeiter in Unternehmen und Agenturen, freie Journalisten.

Inhalte
Trends und Entwicklungen im Web 2.0
Userverhalten
Handwerkszeug und Instrumente der Online-PR:
Newsletter und Mailings
(Micro-)Blogging
Social Media PR
Social Communities, Blogs, Podcasts, RSS
Einsatzmöglichkeiten, Potentiale und Risiken
Workshop: Facebook
Einführung
Sicherheitseinstellungen
Zielgruppen und Kommunikationsstrategien
Ansprache von Bezugsgruppen
Tools und Applikationen
Workshop Microblogging: Twitter & Co.
Twittersuche
Standardtools
Alternative Microblogginganbieter
Aggregatoren
URL-Linkkürzer

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Köln (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Sachsenring 37-39, D-50677

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

RSS
Newsletter
Online PR
Globalisierung
Öffentlichkeitsarbeit
Medien
Journalisten
Kommunikation
PR
XING
Twitter
Facebook
Social Media
Kommunikationsstrategien
Microblogging
Userverhalten
Blogs
Podcasts
Newsletter und Mailings
Social Media PR
Social Communities
Workshop: Facebook
Workshop Microblogging: Twitter & Co

Dozenten

mibeg-Institut Medien
mibeg-Institut Medien
Dozenten aus der Praxis

Die Praxisbezogenheit unserer Seminare ist uns sehr wichtig. Daher haben wir Dozentinnen und Dozenten verpflichtet, die Profis in ihrem Bereich sind und ihr Wissen und ihre Erfahrungen pädagogisch versiert weitergeben.

Themenkreis

Die zunehmende Bedeutung digitaler und dialoggestützter Medien stellt die gegenwärtige Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vor neue Herausforderungen. Zum einen fordern sie eine tiefgreifendere Kenntnis über die kommunikativen und technologischen Implikationen digitaler Medien sowie über Nutzerverhalten, Verbreitung und Infrastruktur. Zum anderen ermöglichen sie zugleich neue Formen direkter Zielgruppenansprache, ohne den Umweg über die klassischen Medien zu gehen.

Kommunikationsplattformen und -dienste wie Facebook, Twitter, Xing oder Youtube gewinnen vor diesem Hintergrund zunehmend an Attraktivität für die strategische Kommunikation. Aufgrund verschärfter Wettbewerbsbedingungen, der zunehmenden Digitalisierung und Globalisierung sowie knapper werdender Ressourcen ist Online-PR ein unabdingbarer Erfolgsfaktor für Unternehmen und Kommunikationsdienstleister geworden.

Als Teilnehmer lernen Sie die grundlegenden Instrumente und Maßnahmen onlinegestützter Medienarbeit kennen. Schwerpunkte bilden dabei die webbasierten Online-Instrumente und Communityplattformen wie Facebook, Twitter und andere.

PR-Verantwortliche und -Mitarbeiter in Unternehmen und Agenturen, freie Journalisten.