Kurs derzeit nicht verfügbar
      IME

      Höchstleistung Führung

      IME
      In Hamburg ()

      1.190 
      zzgl. MwSt.
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      521 9... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Seminar
      Niveau Anfänger
      Dauer 2 Tage
      • Seminar
      • Anfänger
      • Dauer:
        2 Tage
      Beschreibung

      Was Führungskräfte von Leistungssportlern für ihr Selbstmanagement lernen können.
      Ein Sprichwort sagt: Nur, wer sich selbst führen kann, kann auch andere führen. Mitarbeiter zu Höchstleistung zu entwickeln und selbst Höchstleistung und gute Ergebnisse zu erzielen, ist die Kunst der Führung. Gute Führungskräfte verfügen über ein sehr erfolgreiches Selbstmanagement.
      Selbstmanagement im Leistungssport heißt in erster Linie, sich auf sich selbst zu konzentrieren. Das bedeutet, authentisch zu sein, seine Sportart mit Leidenschaft, körperlicher Fitness, emotionaler Stabilität und klarer Selbstbestimmtheit auszuführen und die eigenen Ziele stets im Fokus zu haben. Sich immer wieder zu reflektieren, seine Stärken zu stärken und die erkannten Schwächen nur dann zu bearbeiten, wenn sie für den Bewegungsablauf hinderlich sind. Sich immer wieder selbst zu motivieren.

      Zu berücksichtigen

      · Voraussetzungen

      Zielgruppe: Erfahrene Führungskräfte mit der Bereitschaft & Offenheit, sich selbst zu reflektieren. .

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Themenkreis

      Was Führungskräfte von Leistungssportlern für ihr Selbstmanagement lernen können.

      Ein Sprichwort sagt: Nur, wer sich selbst führen kann, kann auch andere führen. Mitarbeiter zu Höchstleistung zu entwickeln und selbst Höchstleistung und gute Ergebnisse zu erzielen, ist die Kunst der Führung. Gute Führungskräfte verfügen über ein sehr erfolgreiches Selbstmanagement.

      Selbstmanagement im Leistungssport heißt in erster Linie, sich auf sich selbst zu konzentrieren. Das bedeutet, authentisch zu sein, seine Sportart mit Leidenschaft, körperlicher Fitness, emotionaler Stabilität und klarer Selbstbestimmtheit auszuführen und die eigenen Ziele stets im Fokus zu haben. Sich immer wieder zu reflektieren, seine Stärken zu stärken und die erkannten Schwächen nur dann zu bearbeiten, wenn sie für den Bewegungsablauf hinderlich sind. Sich immer wieder selbst zu motivieren. Auf Erfolge stolz zu sein und dabei trotzdem auf dem „Teppich“ zu bleiben. Misserfolge nicht als Niederlage verstehen, sondern als Chance, es beim nächsten Mal besser zu machen und weiter an sich zu arbeiten.

      Im Leistungssport wie in der Führungsarbeit geht es in erster Linie darum, selbstbewusst und mit innerer Stärke und Überzeugung die bestmögliche Performance zu entwickeln. Lernen Sie in diesem Führungsseminar, Erfolgsfaktoren aus dem Leistungssport auf Ihr Selbstmanagement als Führungskraft zu übertragen. Sie legen damit die Basis für anhaltenden Führungserfolg.



      KURSINHALT
      • Die Grundpfeiler des Selbstmanagements
      • Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl und innere Stärke
      • Das in-and-out-Prinzip®: durch innere Stärke im Außen wirken
      • Unterscheidung zwischen Fähigkeiten, Stärken, Potenzial und Talent
      • Die Talentspirale® für sich nutzen
      • Eigene Stärken, Schwächen & Entwicklungspotenziale erkennen
      • Akzeptanz und Umgang mit „ernst“ zu nehmenden Schwächen
      • Selbstmotivation aktivieren & mentale Stärke gewinnen
      • Time out: Pausen und Regenerationszeiten
      • Erfolg ist relativ & subjektiv: auf die Ziele kommt es an
      • Umgang mit Misserfolg
      • Unsere inneren Antreiber & inneren Stimmen
      • Der Wettbewerb in uns: das innere Spiel gewinnen
      • Disziplin, Verzicht & Commitment

      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen