Medii GmbH - Private Fortbildungsakademie

Kinesio-Tape-Methode

Medii GmbH - Private Fortbildungsakademie
In Dresden

310 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar berufsbegleitend
Niveau Fortgeschritten
Ort Dresden
Unterrichtsstunden 20h
Dauer 2 Tage
  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Dresden
  • 20h
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Ein Kurs für Teilnehmer - siehe Zielgruppe - welche sich im Bereich des Kinesio-Tape weiterbilden möchten. Angesprochen sind die unterschiedlichsten medizinischen Berufsgruppen.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Dresden (Sachsen)
Karte ansehen
Freiberger Straße 39, 01067

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Physiotherapeuten, Ärzte, Masseure, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Sporttherapeuten, med. Fachpersonal

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Verwendung von Tapematerial
Anlagetechniken
Muskeltechniken
Ligamenttechniken
Korrekturtechniken
Lymphtechniken
Faszientechnik
Stabilität
Trimaran und Steuerung
Arthrose

Dozenten

Pierre Mailand
Pierre Mailand
PT / Sportphysiotherapeut des DSB / Kinesio-Tape Instructor

Themenkreis

Die Kinesio-Tape-Methode wurde vor 20 Jahren vom Chiropraktiker und Kinesiologen KENZO KASE entwickelt.
Die Hauptwirkung des Kinesio Tape beruht ausschließlich auf dem propriozeptivem Weg, da aufgrund einer speziellen Anlagetechnik die Reizung der Hautrezeptoren und einer Tonisierung bzw. Detonisierung der darunter liegenden Muskulatur erreicht wird.
Desweiteren wird eine Gefäßzirkulation und Lymphgefäßtätigkeit, sowie eine positive Schmerzbeeinflussung bewirkt.

Kursinhalt:
1. Verwendung von Tapematerial und mögliche Anlagetechniken
Muskel-, Ligament-, Korrektur-, Lymph-, Fascien- und Stabilisationstechniken

2. Behandelbare Krankheitsbilder wie z.B.

  • Ischialgie, Lymphödeme,
  • Epicondylitis,
  • Gelenkdistorsionen,
  • VKB Plastik,
  • Instabilitäten,
  • Arthrose,
  • Impingementsyndrom,
  • Muskelverletzungen,
  • Fibrosen und Narben

Zusätzliche Informationen

Kursinhalt:
1. Verwendung von Tapematerial und mögliche Anlagetechniken
Muskel-, Ligament-, Korrektur-, Lymph-, Fascien- und Stabilisationstechniken

2. Behandelbare Krankheitsbilder wie z.B.

Ischialgie, Lymphödeme Epicondylitis Gelenkdistorsionen VKB Plastik Instabilitäten Arthrose Impingementsyndrom Muskelverletzungen Fibrosen und Narben
TermineFr17.08.201809:00 Uhr - 18:00 UhrSa18.08.201809:00 Uhr - 17:00 UhrUnterrichtseinheiten 20 Unterrichtseinheiten

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen