Seminar

In Marburg

750 € MwSt.-frei

Rufen Sie das Bildungszentrum an

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Niveau

    Mittelstufe

  • Ort

    Marburg

  • Unterrichtsstunden

    32h

  • Dauer

    4 Tage

  • Beginn

    September

Der Kurs richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die vor dem Hintergrund der hohen gesundheitlichen Bedeutung nosokomialer Infektionen, theoretische und praktische Kenntnisse zu deren Prävention erwerben wollen. Für die Anerkennung der Zusatz-Weiterbildung "Krankenhaushygiene" ist die erfolgreiche Teilnahme an diesem Kurs notwendig.
Der Kurs ist modular aufgebaut. Einzelne Module werden bedingt durch technische Ausstattung oder aufgrund des Infektionsschutzes außerhalb der Akademie angeboten. Es sollte zuerst Modul I absolviert werden, das dem "Hygienebeauftragten Arzt" entspricht. Die verbleibenden Module können in beliebiger Reihenfolge besucht werden.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Marburg (Hessen)
Karte ansehen

Beginn

SeptemberAnmeldung möglich

Hinweise zu diesem Kurs

Sie benötigen diesen Kurs, um die Zusatzweiterbildung Krankenhaushygiene bei Ihrer zuständigen Ärztekammer beantragen zu können.

Dieser Kurs setzt den Besuch des Kurses Krankenhaushygiene Modul I voraus und richtet sich an Ärzte und Ärztinnen, welche die Zusatzbezeichnung Krankenhaushygiene erwerben möchten.

Besuch des Modul 1 bzw. Nachweis der Qualifikation "Hygienebeauftragter Arzt"

Die Akademie der Landesärztekammer Hessen kann eine langjährige Erfahrung im Ausrichten von Fortbildungen für Ärzte nachweisen. Außerdem arbeiten wir mit hochrangigen Referenten zusammen.

Sie werden von der zuständigen Sachbearbeiterin kontaktiert, die Ihnen die Formulare zur verbindlichen Anmeldung sowie das Programm und weitere organisatorische Informationen zukommen lässt.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Krankenhaushygiene
  • Bauliche und technische Hygiene
  • Technischer Infektionsschutz
  • Raumlufttechnik
  • Hygienetechnik
  • Neubauplanung
  • Ausgewählte Planungsbeispiele
  • Fallbeispiele
  • Interkollegialer Austausch
  • Zusatzbezeichnung Krankenhaushygiene

Dozenten

Dipl.-Ing. S. Harpel

Dipl.-Ing. S. Harpel

Krankenhaushygiene

Prof. Dr. med. Th. Eikmann

Prof. Dr. med. Th. Eikmann

Gießen

Hygiene Umweltmedizin Öffentliches Gesundheitswesen

Inhalte

Inhalte (Änderungen vorbehalten):

Montag:
Desinfektion, Sterilisation, Antiseptik

Raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens - Historie, Status und Ausblick

Umgebungsuntersuchungen

Dienstag:
Reinigung und Desinfektion

Technische Maßnahmen zur Vermeidung nachteiliger Veränderungen auf die Trinkwasser-Qualität

Technischer Infektionsschutz für Luft und Wasser im Krankenhaus, Trinkwasser, Raumlufttechnik und Verdunstungskühlanlagen

Mittwoch:
Aufbereitung von Medizinprodukten, Qualitätsmanagement in der ZSVA

Hygienetechnik und Aufbereitung in ausgewählten Bereichen:
Endoskopie
Zahnklinik
Dialyse
Praktikum in den ausgewählten Abteilungen

Donnerstag:
Projektplanung unter besonderer Berücksichtigung hygienischer Gesichtspunkte

Neubauplanung mit Fokus auf Hygiene
Vom Bedarf zum Bau - innovatives Vorgehen bei der Krankenhausplanung

Neubauplanung mit Fokus auf Hygiene - Fortsetzung
Bauliche Strukturen prägen die Abläufe - Beispiele für bauliche Maßnahmen für die Hygiene

Besondere Belastungen der Raumluft durch Schadstoffe

Belastungen der Raumluft durch Baustäube




Zusätzliche Informationen

Zahlungsinformation: Zahlung per Rechnung
Weitere Angaben: Für weitere Fragen steht Ihnen die zuständige Sachbearbeiterin gern zur Verfügung.
Praktikum: keines
Zulassung: keine
Maximale Teilnehmerzahl: 40

Rufen Sie das Bildungszentrum an

Krankenhaushygiene Modul IV

750 € MwSt.-frei