Europäische Akademie für Ayurveda

Master of Science in Ayurveda-Medizin - Grundstudium

Europäische Akademie für Ayurveda
In Birstein

8.050 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Master
Ort Birstein
Unterrichtsstunden 250h
Dauer 31 Tage
  • Master
  • Birstein
  • 250h
  • Dauer:
    31 Tage
Beschreibung

Das Grundstudium legt eine solide Basis für die Praxis der Ayurveda-Therapieverfahren. Nach einer Einführung in das ayurvedische System vermittelt es eine Vielzahl von Diagnosetechniken und Therapiemethoden in Theorie und Praxis. Die Hauptthemen sind: ayurvedische Anatomie, Physiologie, Diagnostik, Phytotherapie, Ernährungs- und Ordnungstherapie, Manualtherapie und Ausleitungsverfahren sowie Philosophie und Psychologie. Diese lassen sich nach Abschluss des Grundstudiums in Kombination mit anderen Heilverfahren kompetent anwenden.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Birstein (Hessen)
Karte ansehen
Forsthausstrasse 6, D-63633

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Ayurveda
Therapiemethoden
Diagnosetechniken
Ayurvedische Naturheilsystem
Anatomie
Physiologie
Diagnostik
Phytotherapie
Ernährungstherapie
Ordnungstherapie
Manualtherapie
Ausleitungsverfahren
Philosophie
Psychologie

Dozenten

Kalyani Nagersheth
Kalyani Nagersheth
Ayurveda-Ärztin

Dr. med. Kalyani Chopra hat mehr als 10 Jahre Erfahrung als Ayurveda-Ärztin in Frankfurt und Kassel. In jüngster Zeit fungierte sie als leitende Ayurveda-Ärztin für die Ayurveda-Sektion der Habichtswaldklinik und verfügt so über eine besondere Vielfalt an Erfahrung in der klinischen Umsetzung der Ayurveda-Medizin. Sie ist Buchautorin und vermittelt ihre tiefgreifende Kenntnis und Liebe zu den ayurvedischen Heilpflanzen in äußerst lebendiger Form.

Martin Mittwede
Martin Mittwede
Religionswissenschaftler, Indologe, Ayurveda-Spezialist

Studienleiter des Fachbereichs Master of Science in Ayurveda-Medizin an der Europäischen Akademie für Ayurveda. Indologe und Religionswissenschaftler. Er habilitierte sich bereits 1996 mit einem Forschungsprojekt über Ayurveda und besitzt langjährige Erfahrung in der ärztlichen Fortbildung. Er lehrt außerdem an der Universität Frankfurt am Main und hat zahlreiche Arbeiten über die Ayurveda-Medizin veröffentlicht. Er sorgt für die gute Betreuung der Studenten und besitzt eine tiefes Verständnis für das ayurvedische System.

Oliver Becker
Oliver Becker
Dipl. Pädagoge, Heilpraktiker, med. Ayurveda-Spezialist

Oliver Becker ist Dipl.-Pädagoge, Heilpraktiker und Ayurveda-Mediziner mit eigener Naturheilpraxis. Der erfahrene Didakt ist Modulleiter des MSc-Studiums der REAA und verfügt über herausragende Kenntnisse in den Bereichen Ayurveda-Medizin, Phytotherapie und Yoga-Philosophie.

Petra Brattinger
Petra Brattinger
Ayurveda-Therapeutin, staatlich anerkannte Masseurin

Petra Brattinger, ist staatl. geprüfte Masseurin mit Schwerpunkt Ayurveda-Manualtherapie. Ihre Ausbildung absolvierte sie bei den besten Ayurveda-Ärzten Indiens. Durch ihre Tätigkeit in der AyurSan-Klinik in Rotthalmünster verfügt sie über einen einzigartigen Erfahrungsgsschatz der klinischen Ayurveda-Therapie.

S.N. Gupta
S.N. Gupta
Ayurveda-Arzt MD (Ayu), Professor am J.S. Ayurveda-College

Ayurveda Specialist MD (Ayu), Head of department and professor at the ayurvedic hospital and college in Nadiad, Gujarat. For more than 15 years now lecturer and chairman of the academic advisory board of the European Academy of Ayurveda.

Themenkreis

Module EAA 3011 - 3031 (60 UK-Credits (30 ECTS*) bzw. ca. 100 CME-Punkte)

Die ersten zwei Seminare (AIK und AIH) haben einführenden Charakter:

AIK Grundlagen Ayurveda-Medizin 1

  • Naturwissenschaft und Ayurveda
  • Definition, Besonderheiten und Philosophie
  • dosha-Lehre (vata, pitta, kapha)
  • Konstitution: Einführung in Theorie und Praxis
  • Ayurveda-Ernährungslehre
  • gesundheitserhaltende Maßnahmen und Biorhythmik

AIH Grundlagen Ayurveda-Medizin 2

  • ayurvedische Anatomie und Physiologie
  • Verdauung und Metabolismus (agni)
  • Gesundheit und Krankheit im Ayurveda
  • Einführung: Ayurveda-Diagnostik/-Symptomatologie
  • Überblick über das Therapiespektrum

DIA Diagnostik

  • Diagnosegrundlagen und Klassifikationen
  • prakrti und vikrti: Unterschied zwischen Konstitution und Erkrankung
  • klinische Untersuchungen
  • Einführung: Puls- und Zungenuntersuchung
  • Anamnesetraining
  • Gewebe, Verdauung, Stoffwechsel (agni), Transportfunktionen, Ausscheidungen, Rückstände (ama) und Darmtätigkeit (kostha)
  • differenzierte Ayurveda-Diagnose
  • Einsatz moderner Diagnosemethoden

PHA Phytotherapie und Pharmakologie 1

  • pharmakologische Grundlagen des Ayurveda
  • Detailbesprechung zu über 50 ayurvedischen Heilpflanzen und klassischen sowie modernen Rezepturen
  • Darreichungsformen, Herstellungsverfahren, Dosierung, Vehikelsubstanzen

PHY Phytotherapie und Pharmakologie 2

  • Detailbesprechung zu ayurvedischen Heilpflanzen, Kombinationsmitteln und klassischen sowie modernen Rezepturen
  • Gesetzesgrundlagen und Qualitätssicherung
  • Erhältlichkeit in Europa

PAK Ausleitungsverfahren (Pancakarma)

  • pancakarma: Bedeutung, Wirkungsweise, Ablauf
  • Erklärungen aus moderner medizinischer Sicht
  • generelle Indikationen und Kontraindikationen
  • Vorbereitungsphase: Lösung und Mobilisation pathogener Faktoren durch Ölung und Sudation
  • Indikationen, Kontraindikationen und ggf. Durchführung von
    - Emesis (vamana)
    - Purgieren (virecana)
    - Dekokt- und Öleinläufen (basti)
    - nasokraniellen Behandlungen (nasya)
    - Blutentzug (raktamoksana)
  • Nachbehandlung, Ruhephase und Aufbaukost
  • Einsatz von pancakarma in der ambulanten Praxis
  • Behandlungsstrategien anhand von Fällen und Probanden

MTG Manualtherapie 1

  • Basis: Ayurveda-Massage und -Ölbehandlungen
  • psychologische Aspekte der Ayurveda-Massage
  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Praxisübungen und Demonstration von: - Ganzkörperölmassagen (abhyanga)- Teilmassagen (Kopf, Bauch, Rücken, Füße)- Stirngüssen (sirodhara)- wärmenden Packungen (lepa)

PHI Philosophie, Psychologie

  • psychotherapeutische Ansätze, Entspannungstechniken
  • Philosophie und geschichtlicher Hintergrund
  • ayurvedische Literatur
  • Sanskrit-Sprache und Fachterminologie

PIG Integration in die europäische Praxis

  • Leitlinien der ayurvedischen Ernährungstherapie und praktische Umsetzung
  • Umsetzung von ayurvedischen Diagnose- und Therapiekonzepten
  • Behandlung von allgemeinmedizinisch häufig auftretenden Symptomen und leichten Erkrankungen
  • Praxisorganisation
  • Verfügbarkeit und rechtlicher Status von ayurvedischen Produkten
  • Revisionen und Prüfungsvorbereitung

Durch unser modularisiertes Lehrsystem können einzelne Seminarblöcke auch an anderen Orten besucht werden. Dies ermöglicht eine größere Flexibilität bei der Terminplanung.

* Die genannten ECTS-Credits sind zurzeit gängige Analogwerte zu den UK-Credits.


Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen