Europäische Akademie für Ayurveda

Master of Science in Ayurveda-Medizin - Hauptstudium

Europäische Akademie für Ayurveda
In Birstein

8.700 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Master
Ort Birstein
Unterrichtsstunden 730h
Dauer 70 Tage
  • Master
  • Birstein
  • 730h
  • Dauer:
    70 Tage
Beschreibung

Nach erfolgreichem Abschluss des Grundstudiums folgen nun intensive Ausbildungstage zur klinischen Medizin des Ayurveda (kaya-cikitsa), in denen die Diagnosekriterien von klassisch-ayurvedischen Krankheitsbildern und der Einsatz umfangreicher Therapiekonzepte für die Behandlung kompetent und entsprechend den Gegebenheiten des hiesigen Gesundheitssystems und den modernen gesellschaftlichen Bedingungen Anwendung finden. Die Praxisorientierung wird zusätzlich durch umfassende Praktika als integrativer Bestandteil der Ausbildung verstärkt. Ferner werden Grund­lagen des wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Birstein (Hessen)
Karte ansehen
Forsthausstrasse 6, D-63633

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Ayurveda
Klinische Medizin
Therapiekonzepte
Wissenschaftliches Arbeiten
Diagnose
Ayurvedische Medizin
Praxis führen
Planung von Ayurveda-Kuren
Leitung von Ayurveda-Kuren
Erstellung von Therapieplänen

Dozenten

Anja Berger
Anja Berger
Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, Heilpraktikerin, med. Ayu.-Spezialistin

Anja Berger ist Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, Heilpraktikerin und Absoventin des Studium zur Ayurveda-Medizin an der REAA. Sie arbeitet in eigener Praxis in Baden-baden mit den Schwerpunkten Ayurveda-Medizin und Ernährungsberatung sowie in der Frauenheilkunde und Beratung für natürliche Hormontherapie.

Bernhard Uehleke
Bernhard Uehleke
Mediziner, Forscher, Phytopharmakologe

Als promovierter Mediziner und Physiker forscht, lehrt und arbeitet er besonders im Bereich Phytopharmakologie und Phytotherapie. Als Spezialist für die Geschichte der Komplementärmedizin und Hydrotherapie ist er außerdem ein Experte für Kneipp-Therapie. Er verfügt über einen enormen Erfahrungsschatz in der empirischen Forschung.

Elmar Stapelfeldt
Elmar Stapelfeldt
Indologe, Heilpraktiker für Ayurveda-Medizin

Elmar Stapelfeldt ist Heilpraktiker, Magister der Indologie und Buchautor. Zurzeit ist er als Heilpraktiker, Ernährungsberater und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Immanuel Krankenhaus in Berlin aktiv. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Anwendung der ayurvedischen Medizin. Unter anderem war er langjähriger Dozent an der Europäischen Akademie für Ayurveda, darunter 5 Jahre als Leiter des Fachbereichs Ayurveda-Medizin.

Ludwig Kronpaß
Ludwig Kronpaß
Chefarzt für Frauenheilkunde & Geburtsmedizin, Med. Ayu.-Spezialist

Dr. med. Ludwig Kronpaß ist seit 1988 Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtsmedizin am Klinikum Rotthalmünster bei Passau. Seine Schwerpunkte sind alternative Geburtsmodelle und ganzheitliche Tumortherapie bei Brustkrebs. Die ayurvedische Medizin studierte er an der Europäischen Akademie für Ayurveda und in Indien. Seit 2004 führt er die AyurSan-Klinik mit Schwerpunkt Sekundär- und Tertiärprävention (Krebsnachsorge) und leistet damit einen wertvollen Beitrag für die klinische Anwendung der Ayurveda-Medizin in Deutschland.

Martin Mittwede
Martin Mittwede
Religionswissenschaftler, Indologe, Ayurveda-Spezialist

Studienleiter des Fachbereichs Master of Science in Ayurveda-Medizin an der Europäischen Akademie für Ayurveda. Indologe und Religionswissenschaftler. Er habilitierte sich bereits 1996 mit einem Forschungsprojekt über Ayurveda und besitzt langjährige Erfahrung in der ärztlichen Fortbildung. Er lehrt außerdem an der Universität Frankfurt am Main und hat zahlreiche Arbeiten über die Ayurveda-Medizin veröffentlicht. Er sorgt für die gute Betreuung der Studenten und besitzt eine tiefes Verständnis für das ayurvedische System.

Themenkreis

Teil 2a - Hauptstudium

Module EAA 4010, 4030, 4040 (jeweils 20 UK-Credits - 10 ECTS*)

Intensivstudium der Ätiologie, Patho-genese, Diagnose und Therapie wichtiger allgemeinmedizinischer Krankheitsbilder mit Fallbesprechungen und Probanden

KMD Klinische Medizin (kaya-cikitsa): Dermatologie, Pneumologie

  • Dermatologie (z. B. Ekzeme, Psoriasis, Akne, Urtikaria)
  • Atemtrakt (z. B. rezidivierende Atemwegs-infekte, Rhinitis, Tonsillitis, Bronchitis, Asthma)

KMV Klinische Medizin (kaya-cikitsa): Verdauung, Urologie, Psychiatrie

  • Gastroenterologie (z. B. Gastritis, Ulkus, Kolitis ulzerosa, Kolon irritabile, Hämorrhoiden, Hepatitiden)
  • Nieren und Harnwege (z. B. Nephritiden, rezidivierende Harnwegsinfekte, BPH, Niereninsuffizienzen)
  • Neurologie (z.B. Neuralgien, Parkinson, M.S.)
  • Psychiatrie (z. B. Stressleiden, Psychosomatik, Depressionen)

MTH Praxis der Manualtherapie 2

  • Behandlungen mit Kräuterbeuteln (pinda)
  • Ganzkörperölguss (pizzhichil)
  • Ölbehandlungen der Sinnesorgane & Kopf
  • Behandlung der Wirbelsäule (kati-basti)
  • Abreibungen und Peelings (udvartana)
  • Seidenhandschuhmassage (garsana)
  • Vitalpunktbehandlungen (marma-cikitsa)
  • Bewegungsapparat (z. B. Arthrosen, Arthritiden, rheumatischer Formen­kreis, Gicht, Ischiasleiden)

KMK Klinische Medizin (kaya-cikitsa): Kardiologie, Orthopädie, Immunologie

  • kardiovaskuläres System (z. B. Rhythmusstörungen, KHK, Arteriosklerose, arterielle Hypertonie, Varikosis)
  • Immunologie (z. B. Allergien, Heuschnupfen, Abwehrschwäche, Autoimmunerkrankungen)
  • Hämatologie (z. B. Anämien)

KMG Klinische Medizin (kaya-cikitsa): Gynäkologie

  • Gynäkologie (z. B. Menstruationsstörungen, Infertilität, Aphrodisiaka, Myome, Menopause)

KMO Klinische Medizin (kaya-cikitsa): Onkologie, Suchterkrankungen

  • Endokrinologie (z. B. Schilddrüsenerkrankungen)
  • Onkologie
  • Urologie (Männererkrankungen)
  • Suchterkrankungen

PSY Psychologie, Yogatherapie

  • Vertiefung der Ayurveda-Psychologie
  • Entspannungstechniken, Atemtherapie und Meditation
  • psychologische Heilverfahren des Ayurveda

FOR Forschung

  • Paradigmen und Ansätze der Forschung
  • Methodologie und empirische Methoden
  • Erhebung, Analyse, Dokumentation und Veröffentlichung von Daten
  • Umgang mit wissenschaftlicher Literatur (Suchstrategien, Auswertung von Veröffent-lichungen, Metaanalysen)
  • gegenwärtiger Stand der Ayurveda-Forschung
  • Entwurf eines ayurvedischen Studiendesigns

PIF Integration des Ayurveda in den hiesigen Praxisbetrieb

  • Diagnosetraining und Behandlungsstrategien anhand praktischer Fälle und Probanden
  • Kurkonzepte
  • rechtliche Aspekte bei der Arbeit mit Ayurveda
  • Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Heilverfahren

PIM Integration des Ayurveda: medizinische Fälle

  • Behandlungsstrategien anhand von Beispiel­fällen aus der Praxis
  • Erfahrungen mit Ayurveda im Westen
  • Revisionen und Prüfungsvorbereitung

Praktika/Hospitanzen

Modul EAA 4020 (30 UK-Credits - 15 ECTS*)

Wesentliche Inhalte:

  • Teilnahme an Visiten und Konsultationen
  • Patientenkontakt
  • eigene Anamnesen und Falldokumentationen
  • Beobachtung und beaufsichtigte Praxis einer Vielzahl klinischer Anwendungen des Ayurveda
  • Fallbesprechungen und Therapieplananalysen mit erfahrenen Ayurveda-Ärzten
  • Einblick in die organisatorischen Abläufe

Modul EAA 4050 (30 UK-Credits - 15 ECTS*)

Wesentliche Inhalte:

  • Beobachtung erfahrener Ayurveda-Ärzte bei der Behandlung von stationären und ambulanten Patienten
  • eigene Durchführung klinischer Unter­suchungen, Diagnosestellung und Behandlung unter Aufsicht
  • richtiges Lesen, Erstellen und Interpretieren von Fallstudien nach ayurvedischen Standards
  • Dokumentation der Fälle
  • Falldiskussionen mit erfahrenen Ärzten und Klinikpersonal
  • Identifikation von ayurvedischen Heilpflanzen und Teilnahme bei der Zubereitung ayur­vedischer Präparate

* Die genannten ECTS-Credits sind zurzeit gängige Analogwerte zu den UK-Credits.


Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen