Podologe / Podologin

Berufsausbildung

In Quedlinburg

5001-6000 €

Beschreibung

  • Tipologie

    Berufsausbildung

  • Ort

    Quedlinburg

  • Dauer

    16 Monate

  • Unternehmenspraktikum

    Ja

Beschreibung

Podologie ist die nichtärztliche Heilkunde am Fuß. Sie ist als hochangesetzte Fußbehandlung im ärztlichen Vorfeld zu sehen, die zwar mit pflegerischen Maßnahmen zu tun hat, nicht aber mit Pflege im Sinn von Kosmetik (Somit stellt die Podologie für Kosmetiker/innen eine hervorragende Zusatzausbildung dar).
Podologen sind Spezialisten für die Füße. Die Maßnahmen eines Podologen (früher: medizinische/r Fußpfleger/in) sind vielfältig und ergeben sich aus den Gebieten der Inneren Medizin (Diabetologie), Dermatologie, Chirurgie und Orthopädie. Sie umfassen präventive und kurative (med.: heilend) therapeutische Maßnahmen am gesunden, von Schädigungen bedrohten und/oder bereits geschädigten Fuß. Podologen nehmen somit eine nicht zu unterschätzende Stellung in der Erhaltung der Fußgesundheit ein.
Im Rahmen der Ausbildung erhält der/die Podologe/in die Befähigung, allgemeine oder spezielle Behandlungsmaßnahmen selbständig oder auf ärztliche Anweisung durchzuführen.

Der Gesundheitsmarkt boomt und gut ausgebildete Fachkräfte sind gefragt wie nie. Die Podologie ist als jüngster, gesetzlich anerkannter und geregelter, medizinischer Fachberuf ein Beruf mit Zukunft. Sie besitzt eine hohe Akzeptanz bei Ärzten und Kliniken und bietet darüber hinaus beste Möglichkeiten für eine Selbständigkeit.

Wichtige informationen

Dokumente

  • Flyer Podologie 17.pdf

Web:Pcurso:Detalles:Modalite:Txt Schulische Ausbildung

Mit Bildungsgutschein

Einrichtungen

Lage

Beginn

Quedlinburg (Sachsen-Anhalt)
Karte ansehen
Groß Orden 5, 06484

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

Verkürzungsmöglichkeiten für Kosmetiker/innen, Masseure/Masseurinnen und med. Bademeister/innen; Weitere Berufsabschlüsse bedürfen einer Einzelfallprüfung durch das Landesverwaltungsamt.

mittlerer Schulabschluss oder Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer Verkürzungsbescheid des LVWA

Von 24 auf 16 Monate verkürzte Ausbildung gem. § 6 Abs. 2 des Podologengesetzes (PodG) Verkürzung speziell für die Zielgruppe der Kosmetiker/innen, Masseure/Masseurinnen und med. Bademeister/innen (ggf. weitere Berufe) zugeschnitten

Eine Förderung der Ausbildung kann bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen durch: Bildungsgutschein Agentur für Arbeit, Jobcenter, KoBa etc. Sachsen-Anhalt "Weiterbildung Direkt" BAföG www.das-neue-bafoeg.de Bildungskredit (auch zusätzlich zu BAföG möglich!) www.bildungskredit.de Darlehn über Banken (z.B. Hypothekendarlehn) oder Versicherungen (z.B. Policendarlehn) erfolgen.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themen

  • Podologe
  • Kosmetikerin
  • Fußpflege
  • Podologin
  • Medizinische Fußpflege
  • Fußpflegerin
  • Pediküre
  • Spange
  • Ausbildung
  • Kosmetik

Dozenten

Petra Günther

Petra Günther

Schulleiterin

Inhalte

Die schulische Ausbildung richtet sich nach dem bundesweit gültigen Podologengesetz und der damit verbundenen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung. In unserer Schule wird Ihnen von berufserfahrenen Podologen und Fachlehrern umfangreiches theoretisches und praktisches Fachwissen vermittelt. Ein voll ausgestatteter Arbeitsplatz steht Ihnen ebenso zur Verfügung wie Arbeitsmaterial und Lehrbücher. Sie lernen bei uns alles, was Sie für Ihre Prüfung und Ihren beruflichen Erfolg benötigen.

Podologe / Podologin

5001-6000 €