TQM Training & Consulting

Qualität und Recht: Haftung bei Produktfehlern

TQM Training & Consulting
In Dortmund und Hamburg

690 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar
Niveau Mittelstufe
Ort An 2 Standorten
Unterrichtsstunden 16h
Dauer 1 Tag
Beschreibung

Anhand praktischer Beispiele trainieren Sie den Umgang mit Produkthaftungsrisiken, erkennen die Anforderungen an die Compliance im Unternehmen und spielen Haftungsfälle im Detail durch. So ausgestattet sind Sie in der Lage, Risiken professionell zu managen sowie im Ernstfall vorbereitet und richtig zu reagieren.

Einrichtungen (2)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Dortmund
Dortmund, 44001, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Auf Anfrage, 20095, Hamburg, Deutschland
Beginn auf Anfrage
Lage
Dortmund
Dortmund, 44001, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Hamburg
Auf Anfrage, 20095, Hamburg, Deutschland

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Rechtsfolgen
Risiken
Rechtslage

Dozenten

Trainer TQM
Trainer TQM
...

Themenkreis

Risiken identifizieren, bewerten und absichern! Neben dem Unternehmen selbst als Hersteller oder Händler können sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter zur Verantwortung gezogen werden, wenn aufgrund eines fehlerhaften Produkts Personen- oder Sachschäden entstehen. Gesetzgebung und Rechtsprechung, Vereinbarungen mit Kunden und Lieferanten, steigende Produktkomplexität, die Marktaufsicht der Behörden – die Produktverantwortung für Unternehmen nimmt ständig zu. Daher spielt auch das Qualitätsmanagement für die Minimierung und Vermeidung des Schadenrisikos eine wichtige Rolle.

In diesem Seminar verschafft Ihnen unser Produktrecht-Experte einen Überblick über die Rechtsgrundlagen der Produkthaftung und zeigt Ihnen den Zusammenhang zwischen Produkthaftung, dem Qualitätsmanagement und dem QM-System auf. Sie bekommen ein klares Bild davon, welche Haftungsrisiken für Ihr Unternehmen und für Sie selbst bestehen und lernen Grundlagen für Strategien zur Vermeidung und Minimierung kennen.

Ihr Nutzen:

  • Sie kennen die Tragweite der Haftungsrisiken, denen Ihr Unternehmen und Sie persönlich – sowohl im Verhältnis zu Dritten als auch gegenüber Ihrem Arbeitgeber – ausgesetzt sind.
  • Sie sind geübt im Umgang mit Produkthaftungsrisiken und gehen bei einem Haftungsfall souverän vor.
  • Sie sind in der Lage, Schlussfolgerungen für notwendige QM-Maßnahmen zu ziehen und die im Unternehmen eingerichteten Prozesse auf Ihre Rechtssicherheit zu beurteilen.
  • Sie wissen, wie Sie die Haftungsrisiken ermitteln, bewerten und gezielt vermeiden.
  • Sie minimieren persönliche straf- und zivilrechtliche Haftungsgefahren.
  • Sie können ein Rückrufmanagementsystem und auch ein Complaint Management einrichten.

Die Schwerpunkte:

  • Haftungsrisiken im Unternehmen
    • Haftung im Werk- und Kaufvertragsrecht:Gewährleistung und Garantie
    • Deliktische Produzentenhaftung nach § 823 BGB
    • Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG)
    • Das neue Produktsicherheitsgesetz (ProdSG): Pflichten, Haftungsfallen, Rückrufmanagement, Rückrufaktionen
  • Rechtsfolgen von Produktfehlern
    • Rechtliche Konsequenzen von Produktfehlern: Sachschaden, Personenschaden und Strafbarkeit
    • Haftung von (leitenden) Mitarbeitern und Geschäftsführung
    • Versicherungsrechtliche Besonderheiten
  • Behördliche Aufsicht- und Eingriffsmaßnahmen
  • Umgang mit Produkthaftungsrisiken
    • Der Stand von Wissenschaft und Technik
    • Compliance in der Unternehmensorganisation
    • Vertragliche Absicherung gegenüber Kunden und Lieferanten, insbesondere Qualitätssicherungsvereinbarungen (QSV)
    • Organisatorische Aspekte
  • Umsetzung und Compliance: Strategien zur Minimierung von Haftungsrisiken durch ein effektives QM
    • Complaint- Management: Anforderungen und Umsetzungen
    • Das Rückrufmanagement: Implementierung im QM-System
    • Vorbeugende Maßnahmen in Produktion und QM
    • Qualitätssicherungsmaßnahmen in Organisation und Vertragswesen
    • Versicherungslösungen
  • Produkthaftung in der Praxis: Diskussion von Fallbeispielen

Dauer:

1 Tag (09:00-17:00 Uhr)

Ihr Referent:

Daniel Wuhrmann

Herr Rechtsanwalt Wuhrmann studierte an der Universität des Saarlandes und absolvierte sein Referendariat am Oberlandesgericht in Zweibrücken. Bevor er zu den Reusch Rechtsanwälten stieß, war er unter anderem bei einem der größten deutschen Autobauer sowie bei einem Automobilzulieferer in Detroit/Michigan (USA) tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind das nationale und internationale Vertrags- und Wirtschaftsrecht sowie arbeitsrechtliche Fragestellungen im Unternehmenskontext.

Teilnehmerkreis:

Qualitätsmanagementbeauftragte, Qualitätsmanager, Qualitätssicherungsverantwortliche, Compliance Officers und andere Fach- und Führungskräfte aus produzierenden und dienstleistenden Unternehmen (Unternehmensleitung, Qualitätswesen, Produktion, Konstruktion, Vertrieb), die mit der Umsetzung und Aufrechterhaltung eines Compliance- oder QM-Systems befasst sind.

Ihr Leistungspaket:

  • 1x Mittagessen inkl. Getränk
  • Seminarunterlage
  • Teilnahmebescheinigung

Kosten:

€ 690,- je Teilnehmer zzgl. 19% MwSt.


Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen