Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen

      Qualitätsbeauftragter Arzt Hämotherapie

      Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen
      In Bad Nauheim

      850 
      MwSt.-frei
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      06032... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Seminar
      Niveau Mittelstufe
      Ort Bad nauheim
      Unterrichtsstunden 40h
      Dauer 5 Tage
      Beginn April 2020
      • Seminar
      • Mittelstufe
      • Bad nauheim
      • 40h
      • Dauer:
        5 Tage
      • Beginn:
        April 2020
      Beschreibung

      Kurs gemäß dem Curriculum der Bundesärztekammer, im Sinne von Abschnitt 1.6 der Richtlinie zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie).
      Erfolgreiche Teilnehmer/innen erhalten ein entsprechendes Zertifikat. Nachgewiesene Vorleistungen können unter bestimmten Voraussetzungen nach Einzelfallprüfungen auf den Kurs angerechnet werden.

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      Apr-2020
      Bad Nauheim
      Carl-Oelemann-Weg, 5, 61231, Hessen, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn Apr-2020
      Lage
      Bad Nauheim
      Carl-Oelemann-Weg, 5, 61231, Hessen, Deutschland
      Karte ansehen

      Zu berücksichtigen

      · Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

      Qualitätsbeauftragter Arzt Hämotherapie

      · An wen richtet sich dieser Kurs?

      Ärztinnen und Ärzte

      · Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

      Die Akademie der Landesärztekammer Hessen kann eine langjährige Erfahrung im Ausrichten von Fortbildungen für Ärzte nachweisen. Außerdem arbeiten wir mit hochrangigen Referenten zusammen.

      · Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

      Sie werden von der zuständigen Sachbearbeiterin kontaktiert, die Ihnen die Formulare zur verbindlichen Anmeldung sowie das Programm und weitere organisatorische Informationen zukommen lässt.

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Was lernen Sie in diesem Kurs?

      Qualitätsbeauftragter
      Hämotherapie
      Anwendung von Blutprodukten
      Moderationstechniken
      Transfusionsmedizinisches QM-Handbuch
      Blutgruppen
      Erfahrungsbericht
      Fallbeispiele
      Transfusionsbeauftragter bzw. -verantwortlicher
      Interkollegialer Austausch

      Dozenten

      Prof. Dr. med. G. Bein
      Prof. Dr. med. G. Bein
      Transfusionsmedizin

      Themenkreis

      Programm (Änderungen vorbehalten)

      Tag 1:
      Begrüßung, Einführung, Organisationsfragen

      Grundbegriffe und Besonderheiten des QM in Einrichtungen des Gesundheitswesens

      Gesetzliche, ökonomische und politische Rahmenbedingungen des QM

      Wichtige Methoden und Systeme des QM

      Die Rolle der LÄK bei der Überwachung des QS bei der Anwendung von Blutprodukten (Bestellung und Bericht des QBA etc.)

      Tag 2:
      Moderationstechniken und Präsentation
      Konflikterkennung und -management

      Tag 3:
      Qualitätsbeauftragter Arzt Hämotherapie
      Teil 1: Aufgaben und Verantwortung

      Qualitätsbeauftragter Arzt Hämotherapie
      Teil 2: Erfahrungsbericht aus der Praxis, Audits, Meldungen an die Ärztekammer

      Fehleranalyse und Risikomanagement

      Transfusionsmedizinisches Qualitätsmanagementhandbuch

      Lernerfolgskontrolle Teil 1

      Tag 4:
      Regulative Grundlagen in der Hämotherapie
      Arzneimittelgesetz, Transfusionsgesetz, Richtlinien, Leitlinien

      Qualifikation, Aufgaben und Verantwortung
      Transfusionsverantwortlicher, Transfusionsbeauftragter, Transfusionskommission, Qualitätssicherung

      Immunhämatologische Grundlagen der Hämotherapie
      Transfusionsrelevante Blutgruppensysteme, Immunologische Aspekte, Nachweismethoden

      Blutgruppenserologische Diagnostik vor und nach Transfusion
      Antikörpersuche, Differenzierung, Kreuzprobe, Versorgung von immunisierten Patienten, Transfusion bei autoimmunhämolytischen Anämien, immunhämatologische Abklärung von Transfusionsreaktionen

      Therapie mit Erythrozyten
      Indikation, rationale Hämotherapie

      Therapie mit Thrombozyten
      Indikation, Anwendung spezieller Blutprodukte (bestrahlt, gewaschen)

      Notfall- und Massivtransfusion

      Dokumentation und Unterrichtungspflichten; Hämovigilanz
      Dokumentation, Transfusionsreaktion, Zwischenfälle, Rückverfolgung

      Tag 5:
      Therapie mit gerinnungsaktiven Hämotherapeutika
      Therapeutisches Plasma, Prokoagulatoren, Inhibitoren

      Vorbereitung, Durchführung, Monitoring einer Transfusion
      Aufklärung, Einwilligung, Fehlermöglichkeiten, AB0-Identitätstest, Technik, visuelle Kontrolle von Blutprodukten, Überwachung, was tun im Notfall?

      Depotführung, Transport
      Beschaffung, Lagerung, Transport, Rückgabe

      Patienten-individualisierte Hämotherapie (Patient-Blood-Management)
      3-Säulen-Modell, Autologe Hämotherapie, Maschinelle Autotransfusion

      Unerwünschte Reaktionen (ohne Infektionen)
      Immunologisch, physikalisch, chemisch bedingte Nebenwirkungen

      Unerwünschte Reaktionen
      Immunmodulation (TRIM), Infektionen

      Präoperative Diagnostik und Therapie von Hämostasestörungen
      Anamnese, Stufendiagnostik, iatrogene Hämostasestörung (Antikoagulation)

      Lernerfolgskontrolle, Abschlussevaluation


      Zusätzliche Informationen

      Zahlungsinformation: Zahlung per Rechnung.
      Weitere Angaben: Für weitere Fragen steht Ihnen die zuständige Sachbearbeiterin gern zur Verfügung.
      Praktikum: keine
      Zulassung: keine
      Weitere Informationen: Kinderbetreuung für Kinder von 3 bis 8 Jahren Freitag und Samstag ganztags möglich!