REACh- Beauftragter (Eintägiges Seminar zur effizienten und sicheren Umsetzung der Anforderungen der REACh-Verordnung)

In Berlin

395 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Tipologie

    Seminar

  • Ort

    Berlin

Beschreibung

Heute gilt: E-Learning in all seinen Facetten ist angekommen in der IHK.Weiterbildung. E-Learning-Komponenten sind integraler Bestandteil vieler IHK-Qualifizierungen: als lehrgangsbegleitende Community, als reines Online-Angebot oder – meistens – als Blended-Learning-Angebot, d. h. einer Mischform aus Präsenzunterricht und E-Learning. Die starke Präsenz der neuen Lehr- und Lernformen in der IHK-Weiterbildung macht ein eigenständiges Portal für diese Angebote überflüssig.Betroffene von REACh wie Gefahrstoffbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte und Verantwortliche für das Gefahrstoffmanagement und sogenannte REACh-Beauftragte. Hersteller, Distributoren, Importeure und nachgeschaltete Anwender chemischer Produkte, die mit der Umsetzung und Implementierung der Anforderungen der REACh-Verordnung befasst sind.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen
Breite Straße 29, 10178

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Erfolge des Zentrums

Dieses Bildungszentrum hat Qualität bei Emagister bewiesen
4 Jahre bei Emagister

Inhalte

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Eintägiges Seminar zur effizienten und sicheren Umsetzung der Anforderungen der REACh-Verordnung

Hintergrund:

REACh schafft europaweit einheitliche Rechtsvorgaben und löst sowohl die Altstoffbewertung als auch die Neustoffanmeldung ab. Auf diese Weise wird eine verbesserte Informationsgrundlage im Bereich von Industriechemikalien geschaffen und eine wesentliche Verbesserung der Chemikaliensicherheit auf allen Ebenen der Chemikalienverwendung herbeigeführt. Als Grundsatz gilt: No data - No market.

REACh sieht vor, dass Industrieunternehmen ihre chemischen Substanzen eigenverantwortlich auf mögliche Gefahren für Mensch und Umwelt untersuchen. Darüber hinaus sind die Unternehmen in der Pflicht, alle identifizierten Verwendungszwecke zu registrieren. Vor diesem Hintergrund müssen sich vor allem Hersteller wie Importeure, aber auch nachgeschaltete Anwender intensiv mit REACh auseinandersetzen. Nach der Vorregistrierung müssen die Unternehmen nun den eigentlichen REACh-Prozess in Angriff nehmen.

Um eine korrekte innerbetriebliche Umsetzung von REACh zu gewährleisten, werden einzelne Mitarbeiter durch Ihr Unternehmen zum REACh-Beauftragten ernannt. Das eintägige Seminar hilft den Teilnehmern, die Anforderungen von REACH für ihr Unternehmen zu erkennen und effizient und sicher umzusetzen.



Inhalte:

Vorregistrierung/Registrierung/Evaluierung/Zulassung/CSA/CSR/ SIEF und Konsortien, Pflichten für Nachgeschaltete Anwender, Sonderregelungen, Erweitertes SDB und Zulassung


Direkt zum Seminaranbieter

REACh- Beauftragter (Eintägiges Seminar zur effizienten und sicheren Umsetzung der Anforderungen der REACh-Verordnung)

395 € zzgl. MwSt.