Sachkundiger für Veranstaltungsriggng gemäß igvw SQQ 2 | Level 1 in Berlin

Apex Riggingschule
In Berlin

1.860 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
93135... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensivkurs
Niveau Mittelstufe
Ort Berlin
Unterrichtsstunden 136h
Dauer 15 Tage
Beginn 24.04.2018
  • Intensivkurs
  • Mittelstufe
  • Berlin
  • 136h
  • Dauer:
    15 Tage
  • Beginn:
    24.04.2018
Beschreibung

Sachkundiger für Veranstaltungsriggng gemäß igvw SQQ 2 | Level 1 richtet sich an: Veranstaltungstechniker, Rigger, Lichttechniker, Tontechniker, Theater, Messebauer, Messen, Medienberufe, Auszubildende Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Meister für Veranstaltungstechnik, Veranstaltungsrigging, Riggingetc

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
24.Apr 2018
Berlin
Berlin, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 24.Apr 2018
Lage
Berlin
Berlin, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Sachkundiger für Veranstaltungsriggng gemäß igvw SQQ 2 | Level 1

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Gerichtet an: Veranstaltungstechniker, Rigger, Lichttechniker, Tontechniker, Theater, Messebauer, Messen, Medienberufe, Auszubildende Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Meister für Veranstaltungstechnik, Veranstaltungsrigging, Riggingetc

· Voraussetzungen

Lehrgangszulassung Level 1 Zum Qualifizierungslehrgang kann zugelassen werden, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat und alle folgenden gültigen Nachweise erbringt: - Dreijähriger fachbezogener Tätigkeitsschwerpunkt in der Veranstaltungstech- nik, zeitnah vor Lehrgangsbeginn oder Fachkraft für Veranstaltungstechnik im dritten Ausbildungsjahr. Der Nachweis ist nachvollziehbar schriftlich zu erbringen - Arbeitsmedizinische Eignungsuntersuchung für Arbeiten mit Absturzgefahr, z.B. G 41 - Ausbildung in der Ersten Hilfe

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
5.0
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über andere Kurse des Anbieters

Sachkundiger für Traversensysteme

S
Sascha Klein
5.0 27.10.2010
Das Beste: Der Kurs war sehr umfangreich und der Dozent hat es fachlich richtig drauf. Ich hab viel neues gelernt, viel altes aufgefrischt und viele hilfestellungen und Antworten auf meine Fragen bekommen. Kanns echt nur weiter empfehlen!!!
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Veranstaltungstechnik
Rigging
SQQ2
Veranstaltungstechniker/ Veranstaltungstechnikerin
Anschlagmittel
Traversen
E-Technik
Statik
Veranstaltungsrigging
AnschlägerPlus
Rigger
Statik in der Veranstaltungstechnik
Gefährdungsbeurteilung in der Veranstaltungstechnik
Arbeitsschutz
Schutzausrüstung
Veranstaltungsriggin SQQ2
Level 1
Hebezeuge in der Veranstaltungstechnik
Sachkunde für Anschlagmittel
Sachkunde für Traversensysteme

Dozenten

tba tba
tba tba
tba

Themenkreis

QUALIFIZIERUNGSINHALTE

Die Inhalte der Qualifizierungslehrgänge über die Sachkunde für Veranstal- tungsrigging sind abhängig von den Qualifizierungsstufen.

Die Qualifizierungsinhalte sind modular aufgebaut und bestehen aus theoreti- schen und praktischen Teilen.

Voraussetzung ist das sichere Beherrschen von folgenden mathematischen Grundlagen:

Grundrechenarten
Trigonometrie
Lösen von Gleichungen

6.1 Qualifizierungsinhalte Level 1

Rechtliche Grundlagen

Tätigkeitsbezogenes Anwenden der Rechtsquellen zu:

Grundlegenden Anforderungen an Arbeitsschutz und Arbeitszeit
Riggingrelevanten Regelwerken der gesetzlichen Unfallversicherungsträger Anforderungen an persönliche Schutzausrüstung
Notwendigkeit von Gefährdungsbeurteilungen
Notwendigkeit der Prüfung von Arbeitsmitteln (Betriebssicherheitsverordnung)

Elektrotechnische Grundlagen

Identifizieren der Gefährdungen durch elektrischen Strom
Kennen der Wirkung auf den menschlichen Körper
Beachten von Sicherheitsvorgaben (z.B. die fünf Sicherheitsregeln) beim

Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln

Beherrschen der Grundlagen zu Wechsel- und Drehstrom

Berücksichtigen von Schutzklassen und Schutzarten

Kennen der Notwendigkeit eines Potentialausgleichs

Kennen von Schutzmaßnahmen und deren Wirkungsweisen (Überstrom-schutzeinrichtungen, Fehlerstromschutzeinrichtungen, Motorschutzschalter)

Einsetzen von CEE-Steckverbindungen

Statische Grundlagen

Kräfte zeichnerisch darstellen (Vektoren, Seileckverfahren)

Berechnen folgender Größen bei Einwirkung von Lasten im statisch bestimmten System:

- Auflagerreaktionen
  • - Schnittgrößen (Normalkraft, Querkraft, Biegemoment)
  • - Stabkräfte im (einfachen) Fachwerk
  • - Seilkräfte im Zweistrang-Bridle
Kennen von Auflagerreaktionen bei Mehrfeldträgern

Technische Arbeitsmittel (Theorie)

Kennen der spezifischen Anforderungen an: - Anschlagmittel

  • - Lastaufnahmemittel
  • - Traversen (IGVW SQP1)
  • - Hebezeuge (IGVW SQP2) - Arbeitsbühnen
  • - Gerüste und Leitern

Kennen von riggingspezifischen Symbolen und Kennzeichnungen Technische Arbeitsmittel (Praxis)

  • Auswählen und Dimensionieren von Anschlagmitteln
  • Ausführen von grundlegenden Anschlagvarianten (Basket, Choke, etc.) Montieren von Traversen
  • Anschlagen von Traversen
  • Durchführen der Sichtprüfung von Arbeitsmitteln
  • Beherrschen der arbeitstypischen Knoten
  • Montieren von Hebezeugen und notwendiger Sekundärsicherungen
  • Bedienen von Hebezeugsteuerungen
  • Persönliche Schutzausrüstung (Theorie)
  • Auswählen der notwendigen PSA und ihrer Bestandteile aufgrund von Gefährdungsbeurteilung und Betriebsanweisung
  • Kennen der bestimmungsgemäßen Benutzung von PSA gegen Absturz
  • Kennen der Anforderungen an Aufbewahrung, Instandhaltung und Prüfung
  • von PSA gegen Absturz
  • Kennen der physikalischen Grundlagen des Sturzes aus der Höhe
  • Beachten von Informationen zum orthostatischen Schock (Hängetrauma) Verhalten bei Unfällen

Persönliche Schutzausrüstung (Praxis)

Auswählen, Einstellen und Anlegen der PSA
Durchführen der Sichtprüfung der PSA vor der Benutzung

Benutzen von PSA in verschiedenen Arbeitssituationen

  • (insbesondere Arbeitsplatzpositionierung)
Beherrschen der arbeitstypischen Knoten für PSA
Sichern an vorgegebenen Ankerpunkten oder Auffangeinrichtungen

Beherrschen grundlegender Selbstrettungstechniken

  • Arbeitsschutz und Gefährdungsbeurteilungen
  • Einordnen der allgemeinen und eigenen Pflichten im Arbeitsschutz Kennen typischer Gefährdungen im Veranstaltungsrigging
  • Umsetzen von Maßnahmen aus Gefährdungsbeurteilungen

Zusätzliche Informationen

Bei Interesse senden wir Ihnen gerne die genauen Termine der einzelnen Module. Rufen Sie uns einfach unter 0931 35 93 08 61 an oder schicken Sie eine E-mail an info@apex-riggingschule.de. :)

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen