Umgang mit Asbest und künstlichen Mineralfasern (KMF) in Entsorgungs- und Transportunternehmen

Umweltinstitut Offenbach GmbH - Akademie für Arbeitssicherheit und Umweltschutz
In München, Offenbach am Main, Hamburg und 1 weiterer Standort

695 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06981... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort An 4 Standorten
Dauer 2 Tage
Beginn 19.12.2017
Beschreibung


Beförderer von Asbestabfällen
Mitarbeiter von mobilen und stationären Schadstoffannahmestellen sowie von Zwischenlagern
Betriebsleiter und Führungspersonal von Transport- und Entsorgungsunternehmen, verantwortliche Personen gemäß EfbV / AbfAEV oder Personen, die als betriebliche Abfallbeauftragte bestellt werden sollen

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Köln
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
19.Dez 2017
München
Bayern, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Offenbach am Main
Frankfurter Straße 48, D-63065, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Beginn auf Anfrage
Lage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Köln
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 19.Dez 2017
Lage
München
Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Offenbach am Main
Frankfurter Straße 48, D-63065, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Transport

Themenkreis

Staatlich anerkannter zweitägiger Sachkundelehrgang für Abbruch- und Instandhaltungsarbeiten an Asbestzementprodukten (Asbestschein) sowie für die die Lagerung, den Transport und die Abfallentsorgung gem. TRGS 519 Anlage 4c

Für den Umgang mit Asbest und für die Entsorgung von Asbestabfällen verlangen die Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) besondere Schutzmaßnahmen.

Trotz eines weitreichenden Herstellungs- und Verwendungsverbotes finden sich auch heute noch vielerorts Asbestzementprodukte, die entfernt und entsorgt werden müssen.

Der Umgang mit diesen Abfällen sowie die Verpackung und der Transport asbesthaltiger Abfälle setzt bei Mitarbeitern von Entsorgungs- und Transportunternehmen eine Sachkunde nach TRGS 519 voraus.

Der Nachweis der Sachkunde wird durch die erfolgreiche Teilnahme an diesem behördlich anerkannten zweitägigen Lehrgang erworben. Asbestzementprodukte fallen z.B. an
  • als Dämmungen / Isolierungen / Dichtungen
  • als Dachdeckungen
  • als Fassadenverkleidungen
  • bei Industriedemontagen
  • bei Reinigungs- und Malerarbeiten
  • bei Gerüstbauarbeiten.


Inhalte:
  • Asbestzementprodukte
  • Abfallrechtliche Grundlagen der Asbestentsorgung
  • Eigenschaften und Gesundheitsgefahren
  • Vorschriften und Regelungen zum Umgang mit Asbest(-zement) 
  • Verwendung von Asbest
  • Maßnahmen zur Sicherheit
  • Arbeitsgeräte 
  • Personelle Anforderungen 
  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung
  • Betriebsanweisungen und Unterweisungen
  • Instandhaltungsarbeiten



User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen