Weiterbildungskurs Sozialmedizin und Rehabilitationswesen - Kursblock A

In Bad Nauheim

350 € MwSt.-frei

Beschreibung

  • Tipologie

    Workshop

  • Niveau

    Anfänger

  • Ort

    Bad nauheim

  • Unterrichtsstunden

    80h

  • Dauer

    10 Tage

Beschreibung

Kurs-Weiterbildung zum Erwerb der Zusatz-Bezeichnung Sozialmedizin.
Weitere Voraussetzungen zum Erwerb der Bezeichnung sind u.a. eine Anerkennung als Facharzt/Fachärztin sowie 12 Monate anerkennungsfähige Weiterbildungszeit "Sozialmedizin".
In vier (Kompakt-) Kursen mit je 80 Stunden, d.h. insgesamt 320 Stunden werden die Inhalte der Weiterbildungsordnung (Kursteile A-H) angeboten.
Der Gesamtkurs setzt sich zusammen aus den Grundkursen GK I und GK II (Kursteile A-D zu 2 x 80 Stunden) sowie aus den Aufbaukursen AK I und AK II (Kursteile E-H zu 2 x 80 Stunden).
Für den Erwerb der Zusatzbezeichnung müssen die Grundkurse vor den Aufbaukursen absolviert werden. Die zusätzliche Einhaltung der Reihenfolge (erst I dann II) innerhalb der Grund- bzw. Aufbaukurse wird empfohlen, aber nicht für den Erwerb der Zusatz-Weiterbildung "Sozialmedizin" vorausgesetzt.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Bad Nauheim (Hessen)
Karte ansehen
Carl-Oelemann-Weg, 5, 61231

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

Sie benötigen unter anderem diesen Kurs, um die Zusatzbezeichnung Sozialmedizin bei Ihrer zuständigen Ärztekammer beantragen zu können.

Dieser Kurs setzt die Facharztanerkennung voraus und richtet sich an Ärzte und Ärztinnen, welche die Zusatzbezeichnung Sozialmedizin erwerben wollen.

Voraussetzung zum Erwerb der Bezeichnung sind die Anerkennung als Facharzt/Fachärztin sowie 12 Monate anerkennungsfähige Weiterbildungszeit Sozialmedizin.

Die Akademie der Landesärztekammer Hessen kann eine langjährige Erfahrung im Ausrichten von Fortbildungen für Ärzte nachweisen. Außerdem arbeiten wir mit hochrangigen Referenten zusammen.

Sie werden von der zuständigen Sachbearbeiterin kontaktiert, die Ihnen die Formulare zur verbindlichen Anmeldung sowie das Programm und weitere organisatorische Informationen zukommen lässt.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themen

  • Grundlagen der Sozialmedizin
  • Sozialmedizin
  • Soziale Sicherung
  • Sozialmedizinische Beurteilung
  • Grundbegriffe und Grundsätze
  • Qualitätssicherung
  • Qualitätsmanagement
  • Grundlagen der Gesundheitsversorgung
  • Grundlagen der Gesundheitspolitik
  • Kasuistiken

Dozenten

diverse Kursleiter

diverse Kursleiter

je Fachgebiet

Inhalte

Inhalte:

Tag 1
Historie, Gliederung des Gesundheitssystems, Public Health, Begriffe und sozialmedizinisches Denken

Definition und Aufgabenfelder von Sozialmedizin und Rehabilitationswesen

Weiterbildung in "Sozialmedizin" und "Rehabilitationswesen"

"Was habe ich davon?" Erwartungen an die Zusatzweiterbildung "Sozialmedizin"

Tag 2
Gesundheit/Krankheit/Salutogenese/Pathogenese

Diabetes/Adipositas (akute und sozialmedizinische Aspekte)

Kardiologie (akute und sozialmedizinische Aspekte)

Psychische Erkrankungen (akute und sozialmedizinische Aspekte)

Tag 3
Grundlagen der Gesundheitsversorgung
Überblick über das gegliederte Versorgungssystem, ambulante und stationäre Krankenversorgung, ihre Schnittstellen und verschiedene Klassifikationssysteme

Praktische Anwendung der Klassifikationssysteme ICD und OPS in der Patientenversorgung im Krankenhaus (DRG-Abrechnung)

ICF-Klassifikation und -systematik

ICF in der Begutachtungspraxis

Tag 4
Epidemiologie und Gesundheitsdaten in Deutschland

Erhebung und Validierung von Daten mit praktischen Beispielen (Institutionen, die Daten zur Verfügung stellen: GBE, RKI, Krankenkassen, etc.)

Adipositas im Kindesalter

Entwicklung von F-Diagnosen bei Arbeitsunfähigkeit

Tag 5 (Tag der Versicherungen)
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Vorstellung von Auftrag und Aufgaben (auch an Beispielen)

Deutsche Rentenversicherung
Vorstellung von Auftrag und Aufgaben (auch an Beispielen)

Gesetzliche Krankenversicherung
Vorstellung von Auftrag und Aufgaben (auch an Beispielen)

Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter
Vorstellung von Auftrag und Aufgaben (auch an Beispielen)

Sozialamt
Vorstellung von Auftrag und Aufgaben (auch an Beispielen)

Diskussion des gegliederten Systems an Fallbeispielen - "Im Labyrinth der sozialen Systeme"

Zusätzliche Informationen

Zahlungsinformation: Zahlung per Rechnung
Weitere Angaben: Für weitere Fragen steht Ihnen die zuständige Sachbearbeiterin gern zur Verfügung.
Praktikum: keines
Zulassung: keine
Weitere Informationen: Kinderbetreuung für Kinder von 3 bis 8 Jahren Freitag und Samstag ganztags möglich!


Rufen Sie das Bildungszentrum an

Weiterbildungskurs Sozialmedizin und Rehabilitationswesen - Kursblock A

350 € MwSt.-frei