Kurs derzeit nicht verfügbar
Sobi - Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster

Wer bin ich und wie sonst noch? Spiel mit der Maske: der Weg in das Fremde

Sobi - Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster
In Münster ()

185 

Wichtige informationen

Tipologie Praktisches Seminar
Unterrichtsstunden 16h
Dauer 3 Tage
  • Praktisches Seminar
  • 16h
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Dieses Seminar ist eine Entdeckungsreise in die Welt jenseits unserer gewohnten Muster. Es vermittelt uns eine Ahnung davon, wie es wäre, ein anderer zu sein. „Wenn du nicht 1000 Meilen in den Mokassins des anderen gegangen bist, hast du kein Recht, über ihn zu urteilen.“ Folgt man dieser indianischen Weisheit, dann ist es erst der Gang in den fremden Mokassins, der uns hilft, den anderen tatsächlich kennen zu lernen.
Beim Spiel mit der Maske ziehen wir keine fremden Mokassins an, sondern ein fremdes Gesicht und probieren uns in der dazu gehörigen Körpersprache. Wir wählen aus verschiedenen Charaktermasken diejenige aus, die uns interessiert und fasziniert. Wenn wir diese Maske aufsetzen, erleben wir während des Spiels, eine andere Persönlichkeit zu sein.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Selbsterfahrung
Spielfreude
Spiel mit Masken
Theaterpädagogik
Theater
Entwicklunsprozesse
Körperarbeiten
Ausbrechen aus Routinen und Alltagsmustern
Sich auszuprobieren
Ausdruck

Dozenten

Friedhelm Eckermann
Friedhelm Eckermann
langjährige theaterpädagogische Arbeit

Friedhelm Eckermann ist Pädagoge und Trainer für theatergestützte Kommunikationskurse. Erfahrungen mit Regiearbeiten, langjährige theaterpädagogische Arbeit in der Jugendarbeit und der Erwachsenenbildung.

Themenkreis

Wer bin ich und wie sonst noch?
Sich ausprobieren jenseits von Mustern und Alltagsroutinen
Spiel mit der Maske: der Weg in das Fremde

„Ich bin schüchtern. Ich bin aufbrausend. Ich bin schwierig ... So etwas könnte ich mir für mich gar nicht vorstellen. Dafür bin ich einfach nicht der Typ ...“ Wir haben ein festgefügtes Bild davon, wer und wie wir sind und was für uns geht und was nicht. Und von diesem Bild weichen wir nur ungern ab, denn unsere Umwelt belohnt uns dafür, dass wir ein möglichst einheitliches Verhalten an den Tag legen und dass wir berechenbar und verlässlich sind. Solch feste Denk- und Verhaltensmuster hindern uns jedoch daran, unser Potential auszuschöpfen und den Spielraum zu nutzen, den wir haben. Dieses Seminar ist eine Entdeckungsreise in die Welt jenseits unserer gewohnten Muster. Es vermittelt uns eine Ahnung davon, wie es wäre, ein anderer zu sein. „Wenn du nicht 1000 Meilen in den Mokassins des anderen gegangen bist, hast du kein Recht, über ihn zu urteilen.“ Folgt man dieser indianischen Weisheit, dann ist es erst der Gang in den fremden Mokassins, der uns hilft, den anderen tatsächlich kennen zu lernen. Beim Spiel mit der Maske ziehen wir keine fremden Mokassins an, sondern ein fremdes Gesicht und probieren uns in der dazu gehörigen Körpersprache. Wir wählen aus verschiedenen Charaktermasken diejenige aus, die uns interessiert und fasziniert. Wenn wir diese Maske aufsetzen, erleben wir während des Spiels, eine andere Persönlichkeit zu sein. Die Entscheidung für dieses Seminar eröffnet die Chance, neue Erfahrungen zu machen und in uns einen Entwicklungsprozess anzustoßen. Dadurch werden wir auch in unserem Berufs- und Privatleben risikofreudiger handeln. Wir können unser Alltagsverhalten optimieren und persönliche Änderungswünsche verwirklichen.

Termin: 16. - 18.3.18; Fr 18-21.30h, Sa 10-18h, So 10-13.30h

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen