Besuch der Suchtambulanz SAGS in Frankfurt/M.
Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen

Zusatz-Weiterbildung Suchtmedizinische Grundversorgung - Kursteil 2 (Baustein II und Baustein III)

Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen
In Frankfurt Am Main

210 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Workshop
Ort Frankfurt am main
Unterrichtsstunden 12h
Dauer 2 Tage
Beginn 04.09.2020
  • Workshop
  • Frankfurt am main
  • 12h
  • Dauer:
    2 Tage
  • Beginn:
    04.09.2020
Beschreibung

Sucht ist eine behandlungsbedürftige chronische Erkrankung. Suchterkrankungen, sowohl durch legale als auch durch illegale Drogen, stellen besondere Anforderungen an die Qualifikation von Ärzten in der Grundversorgung. Das Curriculum der Bundesärztekammer soll der Vermittlung, dem Erwerb und dem Nachweis eingehender Kenntnisse, den Erfahrungen und den Fertigkeiten in der Prävention, Diagnostik, Therapie und Frührehabilitation von Suchterkrankungen dienen und setzt die Teilnahme an einem 50-Stunden-Kurs voraus. Dieser Kurs findet in Kooperation mit der Akademie für Ärztliche Fortbildung in Rheinland-Pfalz statt. Die Kursteile sind inhaltlich so konzipiert, dass z.B. Kursteil 1 in Hessen dem Kursteil 1 in Rheinland-Pfalz entspricht.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen
Nibelungenallee, 67, 60318

Beginn

04.Sep. 2020Anmeldung möglich

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

In diesem Kurs lernen Sie, mit den durch Suchterkrankungen bestehenden besonderen Anforderungen in der Grundversorgung von Patienten umzugehen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Unter anderem dieser Kurs richtet sich an Ärzte und Ärztinnen, welche die Zusatzbezeichnung Suchtmedizin erwerben möchten.

· Voraussetzungen

Abgeschlossenes Medizinstudium und Teilnahme am 1. Kursteil.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Die Akademie der Landesärztekammer Hessen kann eine langjährige Erfahrung im Ausrichten von Fortbildungen für Ärzte nachweisen. Außerdem arbeiten wir mit hochrangigen Referenten zusammen.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Sie werden von der zuständigen Sachbearbeiterin kontaktiert, die Ihnen die Formulare zur verbindlichen Anmeldung sowie das Programm und weitere organisatorische Informationen zukommen lässt.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Medikamente
Alkohol
Tabak
Medikamentenabhängigkeit
Alkoholabhängigkeit
Tabakabhängigkeit
Grundlagen
Fallbeispiele
Interkollegialer Austausch
Zusatzbezeichnung Suchtmedizin

Dozenten

Dietmar Paul
Dietmar Paul
Psychiater, Psychotherapie, Suchtmedizin

Themenkreis

Inhalte

Freitag:
Einführung

Medikamentenabhängigkeit
Ursachen, Folgen und Behandlungsmöglichkeiten der Medikamentenabhängigkeit

Samstag:
Grundlagen, Erkennen und Behandlungsaspekte der Alkoholabhängigkeit

Umgang mit Patienten mit Abhängigkeitserkrankungen

Grundlagen der Behandlung der Tabakabhängigkeit



Zusätzliche Informationen

Zahlungsinformation: Zahlung per Rechnung.
Weitere Informationen: Für weitere Fragen steht Ihnen die zuständige Sachbearbeiterin gern zur Verfügung.
Zulassung: keine
Praktikum: keines
Maximale Teilnehmerzahl: 25