Steinbeis Hochschule Berlin, Transfer Institut IPPTW

Steinbeis Hochschule Berlin, Transfer Institut IPPTW

Beschreibung

Das IPPTW ist ein Institut der Steibeis-Hochschule Berlin mit Studienzentren in Köln und Zürich. Die enge Zusammenarbeit mit anderen Instituten, Kliniken und Praxen verbindet Lehre, Forschung und psycho-therapeutische Patientenversorgung optimal miteinander.

Beratung und Information für Studieninteressenten
Institut für Psychologie und Psychotherapiewissenschaft (IPPTW)
Steinbeis Hochschule Berlin
Studienzentrum Köln


Das IPPTW bietet zwei Studiengänge und Zertifikatslehrgänge an

Bachelor of Science Studiengang Psychologie
Der grundständige Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.) Psychologie vermittelt eine moderne, wissenschaftlich fundierte und praxisintegrierte Psychologie mit klinisch therapeutischer Ausrichtung: Das Verhältnis von Leib und Seele, von Geist und Gehirn verstehen, erforschen und - bei Störungen - therapeutisch beeinflussen. Entsprechend sind die Biologie des menschlichen Subjekts bzw. subjektive Biologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychosomatik, Naturphilosophie, Neurowissenschaften, Psychoanalyse und Tiefenpsychologie elementare Bestandteile des grundständigen Studiums. Der Studiengang ist als Seminarblockstudium aufgebaut, so dass er auch berufsbegleitend studiert werden kann. Der Studiengang ist numerus clausus frei. Die Auswahl der Studierenden erfolgt über ein Eignungs- und Auswahlverfahren.


Master of Science Studiengang Psychologie
Der Master of Science Studiengang der Psychologie ist ein klinisch-therapeutisch ausgerichteter zweijähriger Seminarblockstudiengang mit der Vertiefungsrichtung Psychotherapiewissenschaft. Der M.Sc. ist so angelegt, dass nach Abschluss des Bachelors der Übergang zum Master-Curriculum erfolgen und danach eine postgraduierte Ausbildung zum approbierten Psychotherapeuten im Sinne des Psychotherapeutengesetztes anschließen kann. Das Curriculum des M.Sc. orientiert sich deshalb an den aktuellen Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Es vermittelt eine moderne, wissenschaftlich fundierte und praxisintegrierte Psychologie mit klinisch therapeutischer Ausrichtung unter besonderer Schwerpunktsetzung der Psychotherapiewissenschaft. Der Studiengang ist numerus clausus frei und steht auch Quereinsteigern aus psychologienahen, soziologischen, pädagogischen und gesundheitswissenschaftlichen Bachelorstudiengängen offen. Die Auswahl der Studierenden erfolgt über ein Eignungs- und Auswahlverfahren.


Drei Formen von Zertifikateabschlüssen bietete das IPPTW in der Psychologie und Psychotherapie an

Fachbetreuer
Der Fachbetreuer Psychotraumatologie ist zur Begleitung und Betreuung traumatisierter und psychisch beeinträchtigter Personen im Alltagsbereich, insbesondere bei deren Interessenvertretung gegenüber Dritten, qualifiziert.

Fachberater
Der Fachberater für Psychotraumatologie ist zur Eingangsdiagnostik und zum Screening von Traumabetroffenen qualifiziert, ferner zur Durchführung von psychotraumatologisch fundierten Beratungs- und Betreuungsgesprächen. Darüber hinaus kann er alle Funktionen des Fachbetreuers wahrnehmen. Üblicherweise übernimmt er als Querschnittsaufgabe Leitungsfunktionen in Organisationen, die Erstkontakte zu traumatisierten Personen haben (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Pflege, Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen u.a.).

Fachtherapeut
Der Fachtherapeut für Psychotraumatologie ist spezialisiert auf die psychotherapeutische Behandlung von akut und/oder chronisch traumatisierten Personen. Das Zertifikat wird gemeinsam vom IPPTW und dem Deutschen Institut für Psychotraumatologie vergeben

Den Bildungsanbieter kontaktieren
17373... Mehr ansehen

Kurshighlights

Bachelor Psychologie in Berlin Steinbeis Hochschule Berlin, Transfer Institut IPPTW

...des grundständigen Studiums. Der Studiengang ist als Seminarblockstudium aufgebaut, so dass er auch berufsbegleitend studiert werden kann. Der Studiengang... Lerne:: Psychologische Psychotherapie...

  • Bachelor
  • Berlin
  • 36 Monate
Zum Vergleich auswählen
Mehr ansehen

Preis auf Anfrage

Die Vorteile, hier zu studieren

Besonderheiten im Studium

Multidisziplinärer Zugang
Zum Bachelor-Studiengang kann direkt zugelassen werden, wer gem. Rahmenstudienordnung und Studienprüfungsordnung über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügt. Hierzu ist die Allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife notwendig. Zum Studium vorläufig zugelassen werden kann, wer über einen Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulausbildung verfügt und eine abgeschlossene Berufsausbildung mit mindestens 4 jähriger Berufserfahrung erworben hat.
Zum Master-Studiengang kann direkt zugelassen werden, wer gem. Rahmenstudienordnung und Studienprüfungsordnung über einen Bachelor-Abschluss in der Psycholgie verfügt. Grundsätzlich können auch Bachelorabsolventen der Pädagogik, Sozialer Arbeit, Soziologie, Philosophie u.a. nach Eignung zum Master-Studium der Psychologie zugelassen werden.



Blockstudium mit Präsenzseminaren
Die Steinbeis-Studiengänge sind grundsätzlich als Blockstudium in seminaristischer Form aufgebaut. Dies bedeutet, dass Themenbereiche in in sich abgeschlossenen Tagesseminaren von zumeist mehrtägiger Dauer gelesen werden. Begleitet werden diese Veranstaltungen von Übungen, Studienarbeiten und Fallbesprechungen. Nach Abschluss eines Themenblocks wird die Erreichung der Lernziele geprüft. Themenbereiche und Fächer werden somit nicht in Stundenblöcken über das ganze Semester hinweg gelesen, sondern zusammenhängend unterrichtet.

Eine solche Strukturierung der Studieninhalte ermöglicht auch bereits im Bachelor-Studium eine berufliche Tätigkeit in der Praxis.



Praktische Ausrichtung

B.Sc. Psychologie
Der Bachelor in Psychologie bereitet auf beratende und diagnostische Tätigkeit als Psychologe und zugleich auf den weiterführenden Master Psychologie und PTW vor. Das Studium ist so ausgerichtet, dass ein hoher Praxisanteil in das Studium integriert ist und als Studienleistung angerechnet wird. Studienarbeiten und die Bachelor-Thesis werden im Einklang mit dem Curriculum direkt in der psychologischen und psychotherapeutischen Praxis bearbeitet.



M.Sc. Psychologie und PTW
Im M.Sc. wird über Beratung und Coaching hinausgehend eine Systematik psychotherapeutischer Techniken und Interventionen gelehrt, die postgraduiert unter institutioneller Supervision sowie in der postgraduierten Weiterbildung zur Approbation anwendbar sind. Auch hier werden Studienarbeiten und die Master-Thesis im Einklang mit dem Curriculum direkt in der psychologischen und psychotherapeutischen Praxis bearbeitet. Der M.Sc. ist so angelegt, dass die postgraduierte Weiterbildung zur Approbation als Psychotherapeut sich anschließen kann.