Bauingenieurwesen

TUHH - Technische Universität Hamburg-Harburg
In Hamburg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
++404... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Hamburg
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Im Master-Studiengang Bauingenieurwesen werden vertiefte Kenntnisse in ausgewählten Teilbereichen des Bauwesens vermittelt. Die Absolventen haben vertiefte Kenntnisse der ingenieurwissenschaftlichen, mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen des Fachs sowie ein umfangreiches anwendungsbezogenes Fachwissen erworben.
Gerichtet an: Abiturierten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Schwarzenbergstrasse 95, 21073, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, einer einschlägigen fachgebundenen Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis, - Für den Zugang in den englischsprachigen Studiengängen ist weiterhin ein gültiger Nachweis über das Ablegen des GRE General Test oder eines fachlich relevanten GRE Subject Test oder ein äquivalenter Nachweis erforderlich.

Themenkreis

Das Studium ist nach dem Prinzip "3 aus 5 plus 1" strukturiert: Die Studierenden haben die Möglichkeit, aus fünf angebotenen Vertiefungsblöcken drei auszuwählen und zudem einen Studienschwerpunt zu bestimmen. Als Studienschwerpunkte werden die Themenfelder

- Tragwerke (Konstruktiver Ingenieurbau)
- Tiefbau (Geotechnik, Grundbau)
- Hafenbau und Küstenschutz (Wasserbau, Küsteningenieurwesen)

angeboten. Das Schwerpunktstudium beinhaltet eine größere Projektarbeit. Zusätzlich steht den Studierenden ein umfangreiches Angebot an Wahlpflichtfächern zur Verfügung; die Studierenden können sich so weiter spezialisieren oder aber die Breite der Ausbildung vergrößern. Die Wahl der Vertiefungen und Schwerpunkte erfolgt aufgrund persönlicher Interessen und/oder späterer Berufsziele; hierzu werden Empfehlungen gemacht. Das vierte Studiensemester ist für die Ausarbeitung der Master-Arbeit vorgesehen.

Sie sind zu selbständigem Arbeiten im Bauingenieurwesen und in
angrenzenden Disziplinen befähigt und in der Lage, die für die Lösung technischer und planerischer Fragestellungen benötigten Methoden und Verfahren sowie neue Erkenntnisse anzuwenden, kritisch zu hinterfragen und weiter zu entwickeln. Sie verfügen damit über eine solide Basis, um in
ihrer beruflichen Tätigkeit und der Gesellschaft verantwortlich handeln zu können.

Die Absolventen haben Kenntnisse und Fertigkeiten erworben, die sie dazu befähigen,
- das theoretische Wissen in die Praxis zu übertragen und ingenieurtechnische
Fragestellungen methodisch‐grundlagenorientiert zu lösen;
- die für die erfolgreiche Berufsausübung benötigten Methoden und Techniken zu verstehen und anzuwenden;
- die im Rahmen der Planung eines Bauvorhabens erforderlichen Abklärungen vorzunehmen und die Berechnungen eigenständig durchzuführen;
- theoretische und experimentelle Untersuchungen von Bauwerken und Baugrund oder von Infrastrukturanalgen zu planen und durchzuführen;
- Informationsbedarf zu erkennen und Informationen zu beschaffen;
- die Ergebnisse der Arbeit schriftlich und mündlich verständlich darzustellen.

Die Absolventen verfügen über Kompetenzen, die sie in die Lage versetzen,
- Entwürfe für anspruchsvolle Bauvorhaben des Hoch‐, Tief‐, Brücken‐ und Wasserbaus zu erarbeiten;
- Probleme wissenschaftlich zu analysieren und zu lösen, auch wenn diese unüblich oder unvollständig definiert sind und komplexe Spezifikationen aufweisen;
- Aufgabenstellungen in einem neuen oder sich in Entwicklung befindlichen Bereich des Bauingenieurwesens zu formulieren;
- Daten und Informationen aus Grundlagenerhebungen, Zustandsuntersuchungen oder
Messungen kritisch zu bewerten und daraus Schlüsse zu ziehen;
- die Anwendung von neuen Baustoffen und Bauweisen zu untersuchen und zu bewerten.
- einer wissenschaftlichen Tätigkeit mit dem Ziel der Promotion erfolgreich nachzugehen.
- ihr Wissen unter Berücksichtigung ökologischer und wirtschaftlicher Erfordernisse verantwortungsbewusst zu erweitern und zu vertiefen;
- auch nicht‐technische Auswirkungen der Ingenieurtätigkeit systematisch zu reflektieren und in ihr Handeln verantwortungsbewusst einzubeziehen;
- mit Fachleuten, auch anderer Disziplinen, in deutscher und englischer Sprache zu kommunizieren und erfolgreich zusammenzuarbeiten.
Die bereits im Bachelor‐Studium für die praktische Ingenieurtätigkeit erworbenen Schlüsselqualifikationen werden innerhalb des Master‐Studiengangs ausgebaut.

Bewerbungsfrist:

- Die Bewerbungsfrist für die Bachelor-Studiengänge und die deutschsprachigen Master-Studiengänge endet am 15.7. (Wintersemester).
- Die Bewerbungsfrist für die englischsprachigen Master-Studiengänge endet am 31.5. (Wintersemester).


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen