Bestpractice

Academy4socialskills
In Wien (Österreich)

300 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

In Form von Gruppencoachings wird eine bestimmte Zeit nach den Modulen die Umsetzung anhand von konkreten Fallbeispielen diskutiert, kontrolliert oder in anderer Form wieder neu belebt. Im Gruppencoaching werden Sie durch einen neutralen Coach, der nicht hierarchisch oder aufgabenbezogen mit dem oder der Coachenden verbunden ist, begleitet.
Gerichtet an: In der idealtypischen Vision ist es eine Gruppe von Menschen, die: ein Thema durchdringen wollen. sich alle als Lehrer und Schüler verstehen. sich einem Thema ganz öffnen. ihre wahren Überzeugungen und Erfahrungen äußern. offen über Fehler und Misserfolge reden. Genügend Raum und Zeit für das Teilen dieser Erfahrung zur Verfügung haben. sich gegenseitig schützen. nicht an bestehenden Konzepten festhalten, sondern bereit sind, alles neu zu überdenken

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Lerchenfelderstrasse, 120/10, 1080, Wien, Österreich
Plan ansehen

Themenkreis

Was ist Bestpractice?

In Form von Gruppencoachings wird eine bestimmte Zeit nach den Modulen die Umsetzung anhand von konkreten Fallbeispielen diskutiert, kontrolliert oder in anderer Form wieder neu belebt. Im Gruppencoaching werden Sie durch einen neutralen Coach, der nicht hierarchisch oder aufgabenbezogen mit dem oder der Coachenden verbunden ist, begleitet.

Ihre Wirkung auf die Umwelt und damit verbundene Konflikte und Probleme werden reflektiert, aufgearbeitet und gegebenenfalls gelöst. Damit können Sie Ihre Potenziale voll entfalten und Ihre Leistungsfähigkeit optimieren.

Angewandte Methodiken sind Rückmeldung, Verstärkung, Videofeedback, Selbstverstärkung und Hausaufgaben.

Der Vorteil der Coachinggruppe liegt darin, dass die TeilnehmerInnen erfahren, dass andere Leute ähnliche Probleme haben wie sie. Situationen, die sich in einer Gruppe von selbst ergeben, bieten ein größeres Spektrum an Lernmöglichkeiten.

Den TeilnehmerInnen stehen verschiedene Verhaltensmodelle zur Verfügung, aus deren Erfolgen und Fehlern sie lernen können. Aus Untersuchungen ist bekannt, dass verschiedene Modelle die Generalisierung fördern. Die TeilnehmerInnen erhalten Feedback und Verstärkung nicht nur vom Coach, sondern auch von der Gruppe.

Aus der Gruppe kommen oft kreative Vorschläge und Lösungsmöglichkeiten. Unterstützung und Verstärkung durch die Gruppe motivieren dazu, sich an neue Verhaltensweisen heranzuwagen.

Wissensgemeinschaften
sind Knoten für den Austausch und die
anwendungsorientierte Interpretation von Informationen.

In der idealtypischen Vision ist es eine Gruppe von Menschen, die:
- ein Thema durchdringen wollen
- sich alle als Lehrer und Schüler verstehen
- sich einem Thema ganz öffnen
- ihre wahren Überzeugungen und Erfahrungen äußern
- offen über Fehler und Misserfolge reden
- genügend Raum und Zeit für das Teilen dieser Erfahrung zur Verfügung haben
- sich gegenseitig schützen
- nicht an bestehenden Konzepten festhalten, sondern bereit sind, alles neu zu überdenken
- einander zuhören und versuchen, ein gegenseitiges Verständnis zu erreichen
- nicht mir ihrem Wissen in wirtschaftlichen Wettbewerb zueinander treten wollen.?

Quelle: Kai Romhardt, Leseprobe aus Wissensgemeinschaften- Orte lebendigen Wissensmanagement Näheres unter:


TERMINE:

jeweils von 9.00 - 17.00 Uhr:

Dienstag, 29. 06. 2010 - Kommunikation
Dienstag, 27.07.2010 - Konflikte
Dienstag, 27.04.2010 - Lernen und Wissen
Dienstag, 25.05.2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Kosten pro Bestpratice betragen Euro 300,- excl. Mwst.