Betriebswirtschaft

Fachhochschule Landshut
In Landshut

3.143 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08715... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Landshut
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Mitarbeiter heranzubilden, die auf der Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Probleme der Unternehmenspraxis lösen können. Einsatzfelder sind dabei alle wirtschaftlichen und administrativen Funktionsbereiche.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Landshut
Am Lurzenhof 1, 84036, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für ein erstes berufsqualifizierendes Studium ist die Fachhochschulreife oder Hochschulreife nötig. Für besonders qualifizierte Berufstätige ist unter gewissen Voraussetzungen ein Fachhochschul-Studium ebenfalls möglich. ...

Themenkreis

BWL in Landshut - die Vorteile
Die Nachfrage nach betriebswirtschaftlich ausgebildeten Führungskräften ist ungebrochen - insbesondere von Seiten der mittelständischen Wirtschaft und für das internationale Geschäft. Politik und Wirtschaft fordern deshalb Bachelor-Studiengänge, die auf effiziente Weise und durch attraktive Fächerangebote zukünftige kaufmännische Führungskräfte schnell zum ersten berufsqualifizierenden Abschluss führen.
Dieser Forderung trägt die Fakultät Betriebswirtschaft der Hochschule für angewandte Wissenschaften, FH Landshut, durch einen praxisorientierten 7-semestrigen Bachelor-Studiengang Rechnung. Dieser Studiengang bietet dem kaufmännischen Führungsnachwuchs vor allem folgende Vorteile:

  • 2 obligatorische Fremdsprachen unter Einbezug eines überregional bekannten Sprachenzentrums,
  • 2 Auslandssemester möglich (im 4. Semester durch einen Ersatz der Regelvorlesungen, im 5. Semester durch das obligatorische Pflichtpraktikum),
  • 2 frei wählbare Kompetenzmodule zur Spezialisierung im letzten Studienjahr.

Die Landshuter BW-Fakultät spricht hier von einer 3 x 2 Unique Selling Proposition. Hinzu kommen noch weitere Vorteile, die ein BW-Studium in Landshut nahe legen:

  • das Angebot einer Ausbildungseignungsprüfung,
  • sehr gute Verbindungen des Akademischen Auslandsamtes zu ausländischen Hochschulen,
  • eine hervorragende IT-Ausstattung (PC-Ausstattung, Internet-Verbindungen),
  • 24-Stunden Bibliothek.

Viele Kontakte zu Unternehmen im In- und Ausland, Praktiker in der Lehre sowie praxisfundierte Übungen und Seminare sichern den hohen Praxisbezug der betriebswirtschaftlichen Ausbildung in Landshut. Die Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen erhalten darüber hinaus erstklassige Optionen für anschließende (konsekutive) Master-Studiengänge. Ein postgradualer Master für Finance, Auditing and Taxation ist bereits genehmigt. Ebenso ist eine Masterausbildung auf dem Gebiet der marktorientierten Unternehmensführung genehmigt. Darüber hinaus wird zum Sommersemester 2012 ein Masterstudiengang Internationale Betriebwirtschaft/ International Business (mit Doppelabschluss) starten.

Bei allem Kompetenzdruck achtet die Landshuter BW-Fakultät darauf, dass auch der "Spassfaktor" nicht zu kurz kommen. Unsere Studierenden studieren gerne in Landshut - vor den Toren Münchens - und nutzen die vielen sportlichen und sozialen Freizeitangebote. Landshuter BW-Absolventen arbeiten heute in allen namhaften Großunternehmen und Beratungshäusern.

Studienaufbau
Der Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft besteht aus sechs theoretischen und einem praktischen Studiensemester. Ein weiteres, in die Semesterferien integriertes Praktikum bis zum 3. Semester wird dringendst empfohlen. Hier sind die Studierenden selbst gefordert, ihre "Wettbewerbsfähigkeit" zu stärken.
Das 1. bis 3. Studiensemester umfasst die theoretischen und propädeutischen Lehrinhalte. Im 4. und 5. Semester werden Orientierungen und Praxisphasen geboten bzw. gefordert. Ihr Praktikum können und sollten die Studierenden in Unternehmen im In- oder Ausland absolvieren. Am Ende des 5. Studiensemesters können die Studentinnen und Studenten dann zwei Vertiefungsmodule für das 6. und 7. Studiensemester wählen. Gemäß Studienplan wählen die Studierenden für ihre Kompetenzorientierung aus folgendem Angebot:

  • Controllingkonzepte
  • Marketing und Vertriebsmanagement
  • Organisationskonzepte und Personalmanagement
  • Steuern und Wirtschaftprüfung
  • Wirtschaftsinformatik.

Eine Bachelor-Arbeit rundet das betriebswirtschaftliche Studium ab. Viele Studierende bearbeiten dabei Problemstellungen aus ihrem Praktikum; sehr oft auch in der Praxis in einem Unternehmen.

Die Qualität der Landshuter BWL-Ausbildung erhält wichtige Impulse durch gute internationale Verbindungen (Universitäten Anglia Ruskin University, Ashcroft International Business School, Cambridge (UK), Amiens, Orleans, Straßburg u.a.; auch im Zusammenhang mit dem Studiengang Internationale Betriebswirtschaft / International Business (IB).

Zulassungsvoraussetzungen:
Für ein erstes berufsqualifizierendes Studium ist die Fachhochschulreife oder Hochschulreife nötig. Für besonders qualifizierte Berufstätige ist unter gewissen Voraussetzungen ein Fachhochschul-Studium ebenfalls möglich.
Jeder Studienbewerber/jede Studienbewerberin, der/die keine fachpraktische Ausbildung durchlaufen hat oder die Ausbildungsrichtung nach Abschluss der Fachoberschule / Berufsoberschule wechselt, muss grundsätzlich vor Studienbeginn eine mindestens sechswöchige, zusammenhängende, einschlägige Vorpraxis absolvieren. Diese sechswöchige praktische Tätigkeit kann in entsprechenden Betrieben/Einrichtungen oder Dienststellen der öffentlichen Verwaltung abgeleistet werden.

Bewerbungszeiträume & Studienbeginn:
Studienanfänger
für zulassungsbeschränkte Studiengänge 02.05. bis 15.06.
für nicht zulassungsbeschränkte Studiengänge 02.05. bis 15.06.

In den nicht zulassungsbeschränkten Studiengängen ist im Einzelfall eine Bewerbung über den 15.06. hinaus bis Ende August möglich.
Das Studium für Erstsemester beginnt an der Hochschule Landshut immer zum Wintersemester (Beginn 01.10.).

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Beiträge und Gebühren: Ab dem Sommersemester 2009 fallen pro Semester folgend Beiträge an: • Studienbeitrag: 400,00€ • Studentenwerksbeitrag: 42,00€ • Hochschulsport (freiwillig): 7,50€ insg.: 449,00 € Die Beiträge sind bei der Einschreibung oder Rückmeldung fällig. Eine Befreiung vom Studentenwerksbeitrag ist in keinem Fall möglich. Ein Gaststudium ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Semesterwochenstundenzahl. Zusätzlich ist der Studentenwerksbeitrag zu zahlen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen