Blasinstrumente und Schlagwerk

Konservatorium Wien GmbH
In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Kernanliegen des Bachelorstudiums Blasinstrumente und Schlagwerk ist die ganzheitliche Ausbildung (Entwicklung der instrumentalistisch/künstlerischen Fähigkeiten sowie der sozialen Kompetenz und der eigenen Persönlichkeit) der Studierenden zu BerufsmusikerInnen für die Bereiche Orchester, Kammermusik und Solistisches Spiel in den Epochen Alte Musik, Klassik, Romantik, Klassische Moderne und Zeitgenössische Musik. Neben dem Erwerb der Kernkompetenzen bietet das Studium die Möglichkeit, besondere Begabungen und Interessen der Studierenden zu fördern.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Johannesgasse 4a, 1010, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Erfolgreiche Absolvierung der Zulassungsprüfung in den Teilen: • Zentrales künstlerisches Fach (ZkF) • Überprüfung musikalischer Hörfähigkeit • Musiktheorie Nachweis der Deutschkenntnisse für Bachelor-Studienrichtungen

Themenkreis

Das Bachelorstudium gliedert sich in zwei Abschnitte von jeweils vier Semestern, wobei die ersten beiden Semester des 1. Studienabschnittes als Studieneingangsphase gestaltet sind.
Im Bachelorstudium befassen sich die Studierenden im Bereich des zentralen künstlerischen Faches (ZkF) mit der Weiterentwicklung instrumentalistisch/künstlerischer Fähigkeiten hinsichtlich musikalischer Kriterien unter besonderer Berücksichtigung des spezifischen Wiener Klang- und Musizierstils sowie der Wiener Instrumententradition.
Die verschiedensten Möglichkeiten öffentlicher Auftritte bieten den Studierenden Raum, die erarbeiteten Fähigkeiten aus dem ZkF und dem Bereich der ergänzenden Lehrveranstaltungen (ELV) zu erproben und auf Grundlage der daraus resultierenden Erkenntnisse das Studium zielgerichtet auf das Berufsleben auszurichten. Der Praxisbezug zwischen Lehre und Ausführung ist dadurch in hohem Maße gegeben. Besondere Rücksicht bei öffentlichen Auftritten wird auf den Studienstatus der einzelnen Studierenden genommen, um eine effektive künstlerische Entwicklung sicher zu stellen. Die öffentlichen Veranstaltungen reichen von Konzerten, in deren Rahmen Studierende sich erstmals öffentlich präsentieren können, bis hin zu solchen, welche die eigentliche Berufssituation widerspiegeln. So erproben die Studierenden kontinuierlich ihre Fähigkeiten in solistischem Spiel, in Kammermusikwerken verschiedenster Ensemblezusammensetzungen bis hin zu Orchesterprojekten. Die Repertoireübungen, welche die Orchesterkonzerte vorbereitend unterstützen, bieten den Studierenden zusätzlich die Möglichkeit, sich umfangreiche Repertoirekenntnisse anzueignen und entsprechende Spielroutine zu entwickeln, welche im realen Berufsleben unerlässlich ist.

1. Abschnitt (Semester 1 – 4)
Im ersten Studienabschnitt sind Lehrveranstaltungen aus den Bereichen ZkF und ELV vorgesehen. Die Studieneingangsphase erstreckt sich über die ersten beiden Semester und wird durch ELV bestimmt, wlche die Grundlagen des Musikstudiums vermitteln und den Studierenden einen Überblick über den Studiengang und dessen spezifische Anforderungen ermöglichen. Im 4. Semester ist eine Studienprüfung vorgesehen.

2. Abschnitt (Semester 5 – 8)
Neben der weiteren Professionalisierung und Spezialisierung im Bereich des ZkF bieten die ELV den Studierenden die Möglichkeit, sich durch die Auseinandersetzung mit theoretischen und praktischen musikalischen Inhalten ein umfangreiches fachliches Wissen anzueignen, welches in der Realisierung musikalischer Werke verschiedenster Epochen seinen Niederschlag findet.
Die Wahlfächer dienen zur Herausbildung der fachlichen Spezialisierung der Studierenden, wobei persönlichen Interessen und Neigungen bei der Auswahl der Wahlfächer durchaus Rechnung getragen werden soll.
Das Studium wird am Ende des 8. Semesters mit der Bachelorprüfung abgeschlossen.

Fachliche und persönliche Qualifikation nach Abschluss des Studiums

Mit dem Abschluss des achtsemestrigen Bachelorstudiums haben die Studierenden die Fähigkeiten, den Anforderungen hinsichtlich der Realisierung solistischer, kammermusikalischer und orchestraler Werke aus den Bereichen Alte Musik, Klassik, Romantik, Klassische Moderne und Zeitgenössische Musik gerecht zu werden, sowie die soziale Kompetenz, den gruppenspezifischen Belastungen des Musikerberufs stand zu halten, entwickelt. Weiters haben die Studierenden die Fähigkeiten erworben, die im Zusammenhang mit der Realisierung von musikalischen Werken und deren Verbindung mit selbst gewählten Themen aus dem Bereich der ELV entstehenden Fragenkomplexe eigenständig zu erkennen und zu definieren sowie die aus fachwissenschaftlicher Sicht und Eigenreflexion resultierenden Erkenntnisse theoretisch darzustellen (zwei schriftliche Bachelorarbeiten).

Berufsfelder
Orchestertätigkeit, Kammermusiktätigkeit, Solistentätigkeit

Dauer: 8 Semester
Mindestalter: 17 Jahre
Höchstalter: 20 Jahre

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeiträge pro Semester : Ordentlich Studierende EUR 220,- Ordentlich Studierende aus nachstehenden Ländern: Andorra, Australien, Japan, Kanada, Monaco, Neuseeland, Russland, San Marino, Südafrika, Ukraine, Vatikan, USA sowie Staatenlose und Studierende mit ungeklärter Staatsbürgerschaft EUR 550,-