Civil Engineering

Brandenburgische Technische Universität Cottbus
In Cottbus

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
+3556... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Cottbus
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Civil Engineering steht für das Konzipieren, Modellieren, Berechnen, Realisieren und Betreiben von komplexen baulichen Systemen von anspruchsvollen Industriekomplexen über Siedlungsräume bis hin zu vernetzten Verkehrsanlagen. Der Master of Science in Civil Engineering ist ein auf diesen Bereich ausgerichteter Systemingenieur, der interdisziplinäre Bauaufgaben im Team strukturieren, organisieren und realisieren kann und sich in internationalen Unternehmen erfolgreich einzubringen weiß.
Gerichtet an: Absolventen oder Absolventinnen mit einem Bachelor - Abschluss

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Cottbus
Konrad-Wachsmann-Allee 1, 03046, Brandenburg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Bachelor oder Diplom (TU) im Bauingenieurwesen oder in verwandten Gebieten bzw. Bachelor oder Diplom (FH) in Verbindung mit Aufnahmegespräch

Themenkreis

Das Master-Studium vertieft mathematisch-wissenschaftliche Grundlagen, konzentriert sich auf Fachgebiete der Informationsverarbeitung im Bauwesen, des Baumanagements, des Bau- und Planungsrechts, bietet die Profilschwerpunkte

- Verkehr (Straße/Schiene)
- Boden/Wasser
- Energie/Umwelt/Stadt

an und kann durch einen erheblichen Wahlpflichtbereich individuell gestaltet werden.

Ziel des Studiums

Der Abschluss als Master of Science weist die Befähigung zur Anwendung wissenschaftlicher Methoden auf anspruchsvolle Problemstellungen komplexer Planungs- und Bauaufgaben und des allgemeinen Ingenieurbaus nach. Dies betrifft den gesamten technischen und technologischen Bereich in Planung, Produktion, Entwicklung und Forschung. Die Absolventen sind für die Übernahme erster Führungsaufgaben in Unternehmen bestens vorbereitet. Der Master-Abschluss ermöglicht die Zulassung zur Promotion.

Das Master-Studium Civil Engineering an der BTU Cottbus ist konsequent projektorientiert. In konkreten Praxisprojekten werden anspruchsvolle Methoden, ingeniöse Kreativität und soziale Kompetenz vermittelt und trainiert. Grundlagen- und Methodenlehre sind den Projekten aus den Bereichen Verkehrsbau/Verkehrsanlagen, Grund-/Wasserbau, Stadttechnik und Umweltschutz zugeordnet. Unterstützt durch einen Mentor stellen sich die Studierenden aus einem umfangreichen Lehrangebot das auf ihre Interessen und Fähigkeiten zugeschnittene Studienprogramm zusammen. Spezielle Lehrangebote für die Schwerpunkte

- Verkehr (Straße/Schiene)
- Boden/Wasser
- Energie/Umwelt/Stadt

führen zu einer gezielten Schwerpunktausbildung für eine spätere berufliche Tätigkeit in:

- Bau- und Verkehrsunternehmen
- Forschung und Wissenschaft
- öffentliche Bauverwaltung
- Planungs-, Consulting- und Ingenieurbüros
- Träger öffentlicher Belange

Der Studiengang zeichnet sich durch attraktive Formen von Lehren, Lernen und Zusammenarbeit aus, die neben fachlicher auch gezielt soziale Kompetenz vermitteln:

- Modularer Studienaufbau (ECTS)
- Interdisziplinäre Fächerkombinationen
- Fachübergreifende Module zu Kommunikationsstrategien, interkulturellen Themen und betriebwirtschaftlichen Prozessen
- Eigenverantwortliches Studieren - der Anteil von Vorlesungen und Hörsaalübungen ist zugunsten von Laborübungen, Seminaren, Projekten und intensiver Betreuung reduziert
- Arbeitsplätze im gemeinsamen Atelier und in Laboren mit Studenten der Architektur, Stadtplanung, Wirtschafts- und Umweltingenieurwesen und Elektrotechnik
- Englischsprachige Lehrveranstaltungen
- Integriertes Auslandssemester an einer ausländischen Partner-Hochschule

Aufbau und Inhalt des Studiums

Schwerpunkt 1: Verkehr (Straße/Schiene)

Wirtschaft und Handel werden maßgebend von der infrastrukturellen Qualität und Kapazität und vom preisgünstigen Angebot der Verkehrsträger Straße und Schiene bestimmt. Dabei steht der Ausbau der bestehenden Straßen und Bahnen im Vordergrund. Darauf konzentriert sich dieser Studienschwerpunkt, wobei nicht nur Belange der öffentlichen Verkehrsanlagen, sondern auch interne Verkehrsanlagen der Industrie im Blickpunkt stehen. In der fachübergreifenden Arbeit mit den Studenten der Architektur, der Stadt- und Regionalplanung, des Wirtschaftsingenieurwesens und der Elektrotechnik (Schwerpunkt Leit- und Sicherungstechnik für Bahnsysteme) werden komplexe Verkehrsanlagen (Terminals, Bahnhöfe) in Konzeption, Gestaltung, Bemessung, Realisierung und Betrieb behandelt.

Schwerpunkt 2: Boden/Wasser

Lehrangebote und neueste Forschungsergebnisse aus den Fachgebieten des Grund- und Tiefbaus, der Geotechnik, des Tunnelbaus und des Wasserbaus sind in diesem Schwerpunkt zusammengefasst. Studenten, die sich für die Schwerpunkte 1 und 2 entscheiden, werden sich kompetent im breiten Spektrum des Verkehrsbauwesens einbringen können.

Schwerpunkt 3: Energie/Umwelt/Stadt

Mit speziellen Aspekten des nachhaltigen Planens und Bauens befassen sich die Lehrangebote dieses Schwerpunktes, wobei die wissenschaftlichen Methoden der Fachgebiete des Bauingenieurwesens Stadt- und Versorgungstechnik, energieoptimiertes Bauen und bauliche Umwelttechnik im Mittelpunkt stehen.

Modulbereiche:

- Mathematik-Statistik
- Informationssysteme im Bauwesen
- Baumanagement/Bauwirtschaft
- Planungs- und Baurecht/Fachplanungsrecht
- Verkehr (Straße/Bahn)
- Geotechnik/Grund- und Wasserbau
- Stadttechnik/energieoptimiertes Bauen/Umwelttechnik

Projekte:

- Verkehrsanlagen, insbesondere Ausbau- und Ertüchtigung des Straßen- und Bahnnetzes und der Terminals und Verkehrsstationen
- Grund-, Tief- und Wasserbau
- Stadttechnik, Versorgungsnetze und bautechnische Belange des Stadtumbaus

Masterarbeit

An der Lehrstühlen der BTU oder auch in Zusammenarbeit mit Industrie- und Forschungseinrichtungen

Internationalität

Integriertes Auslandssemester und englischsprachige Lehrveranstaltungen

Berufsperspektiven

Der Abschluss als Master of Science befähigt zur Anwendung wissenschaftlicher Methoden auf anspruchsvolle Problemstellungen des komplexen Bauingenieurwesens. Dies betrifft den gesamten technischen Bereich in Planung, Produktion, Entwicklung und Forschung. Der Abschluss ermöglicht die Zulassung zur Promotion.

Tätigkeitsfelder

- Entwurf, Konstruktion und Bauausführung im Verkehrs-, Tief-, Wasserbau und der Stadttechnik
- Betreiben von komplexen baulichen und Infrastruktur-Anlagen
- Fach- und Führungsaufgaben in national und international agierenden
- Bauunternehmen, in öffentlichen Institutionen und Verwaltungen sowie in Ingenieur- und Architekturbüros
- Forschung und Entwicklung in Forschungsinstituten, Industrie und Hochschulen

Das Studium (Regularien)

Studienbeginn: jeweils zum Wintersemester

Regelstudienzeit: 4 Semester

Bewerbungsfrist:

- für das WS 01.06. - 31.08.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen