Communication Engineering for IT berufsbegleitend

FH Kärnten
In Klagenfurt (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master berufsbegleitend
  • Klagenfurt (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der neue Master-Studiengang Communication Engineering for IT steht für digitale Transformation. Er wurde mit der Zielsetzung konzipiert, die Absolventen auf die Dynamik und den permanenten Wandel der digitalen Welt vorzubereiten und so in die Lage zu versetzen, zukünftige Entwicklungen erfolgreich mit zu gestalten.
Gerichtet an: Absolventen oder Absolventinnen mit einem Bachelor - Abschluss.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Klagenfurt
Primoschgasse 8, 9020, Kärnten, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Voraussetzung ist ein abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium, ein Diplom-Studium oder eine gleichwertige Qualifikation. - Aufnahmeverfahren

Themenkreis

Verbunden mit der digitalen Zukunft

Moderne Kommunikationstechnologien prägen als integraler Bestandteil unserer Informationsgesellschaft in einer Weise das Alltagsleben, wie es sich vor wenigen Jahren kaum jemand vorstellen konnte. Sie bestimmen Innovationsgeschwindigkeit und technische Entwicklungsschwerpunkte in unterschiedlichsten gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und technischen Bereichen.

Das praxisorientierte Studienprogramm soll dazu befähigen, das vermeintlich unüberschaubare Chaos der Datenströme in technischen Netzwerken zu beherrschen, moderne Kommunika- tionssysteme zu planen oder diese zu steuern.

Communication Engineering for IT knüpft an das dreijährige Bachelor-Studium Telematik/Netzwerktechnik an. Die integrierende Konzeption des Studiums ermöglicht aber auch den Einstieg mit vergleichbaren Vorbildungen. Das kann ein Bachelor- oder Diplomstudium - beispielsweise in den Bereichen Informatik, Elektrotechnik oder technische Mathematik - an einer Universität oder Fachhochschule sein.

Mit diesem Studium am Standort Klagenfurt erwerben Sie eine fundierte Qualifikation für verantwortungsvolle Tätigkeiten in privatwirtschaftlichen Unternehmen oder in Forschungsinstituten. Der Master Communication Engineering for IT dauert vier Semester (120 ECTS-Punkte) und schließt mit dem akademischen Grad Diplomingenieur (DI) ab. Der Abschluss entspricht dem international vergleichbaren Master of Science (MSc). Der Master (von engl. master für „Vorsteher, Meister") ist nach dem einführenden Bachelor-Studium mittlerweile in den meisten Ländern Europas der zweite akademische Grad, den Studierende an Hochschulen als Abschluss einer wissenschaftlichen Ausbildung erlangen können.

Der Abschluss berechtigt auch zu einem weiterführenden Doktoratsstudium an einer Universität.

Studienplan

Die erste Phase des Studiums wird durch Lehrveranstaltungen wie beispielsweise Operating Systems for Networks, Selected Topics in Informatics, Optical Networks oder Digital Signal Processing geprägt. So wird eine Basis für die dann folgenden Vertiefungen geschaffen und eine Abstimmung der unterschiedlichen Vorkenntnisse unserer Studenten gewährleistet. Ab dem 2. Semester gilt es, sich in

- Industrial Networks
- Mobile Networks

zu spezialisieren, um Fachkompetenz in Bereichen wie Embedded Web Applications, Mobile Computing, Radio Fequency Communication oder Telemetry zu erwerben oder diese auszubauen. Die applikationsorientierten Lehrinhalte machen den Weg frei für ultraschnelle Informationsübertragung (> 1Gbit/s) und zukünftige Killerapplikationen wie beispielsweise Video-on-Demand. Aber auch IT-Sicherheit und Verschlüsselung sind Themen, die in dem Studium nicht zu kurz kommen. Sollten Sie sich fragen, warum Mobile Computing und Networking für viele Unternehmen mittlerweile von existenzieller Bedeutung ist, werden Ihnen hier die richtigen Antworten gegeben.

Während des CEIT-Studiums lernen Sie nicht nur die Methoden zu verstehen, sondern entwickeln bereits eigenständig neue Systeme. Darüber hinaus wird den nicht technischen Lehrveranstaltungen wie beispielsweise Rhetoric & Presentation, Business Processes, Legal Aspects in IT oder Technology Assessment eine große Bedeutung beigemessen. Die Struktur des Studienplans, die aufeinander abgestimmten Lehrveranstaltungen und das Arbeiten in kleinen Gruppen schaffen die Voraussetzungen für ein effizientes Studium. Auch der Zugang zu einem mit modernsten Equipment ausgestatteten Umfeld lässt kaum Wünsche offen. Da internationale Erfahrungen und ein breites Ausbildungsspektrum für zukünftige Arbeitgeber von immer größerer Bedeutung sind, legen wir Wert auf internationale Kooperationen mit Hochschulen und Unternehmen. Auslandsaufenthalte unserer Studenten sind erwünscht und werden umfangreich unterstützt.

Den Abschluss des 2-jährigen Studiums bildet die Master-Thesis, die im 4. Semester verfasst wird.

Beruf und Karriere

Während des Studiums kann man zwischen vier Vertiefungsrichtungen wählen und sich so auf einen dieser Bereiche spezialisieren. Diese Vertiefungsrichtungen bilden auch unsere F&E-Schwerpunkte, die vor allem über spezielle Projekte bearbeitet werden.

- Industrial Networks
- Mobile Networks

NetQuest: Auf Basis digitaler Geoinformationen werden urbane Glasfasernetze geplant. Netquest erstellt strategische Investitions-Szenarien und kann die Errichtungskosten in Ballungsräumen optimieren.

Rocs: In dem Forschungsprojekt soll die technologische - teils unübersichtliche - Vielfalt der Kommunikationsmedien vereinfacht werden. Durch RoCS werden technische Kommunikationsdienste zusammen geführt.

Global Solar Observer: Hier wird eine autarke Sonnen-Beobachtungsplattform entwickelt. Das Gerät wird vom mechanischen Aufbau über die Elektronik bis hin zur Programmierung allein von Studenten geplant und realisiert.

AMEISE: In Analogie zu einem Flugsimulator wird mit diesem Software-System die Komplexität von SW-Entwicklungsprojekten erfahrbar. AMEISE wird bereits an Universitäten und Fachhochschulen in der Software Engineering Ausbildung eingesetzt.

Campus Door System: Neue Wege in der Welt der webbasierten Schließsystem werden beschritten. Ausgestattet mit "state of the art" Sicherheitsfunktionen wird CDS bis zur Marktreife entwickelt und bereits eingesetzt.

Studienbeginn: WS

Studiengebühren:

Die Studiengebühren fallen an der FH Kärnten ab Wintersemester 2009. Land Kärnten und Standortgemeinden übernehmen den finanziellen Entfall.

Bewerbungsfrist:

Informieren Sie sich bei der FH Kärnten.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen