Diakonin -Diakon

Hephata Hessisches Diakoniezentrum e. V.
In Schwalmstadt

840 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0 66 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Berufsausbildung
Beginn Schwalmstadt
Dauer 1 Jahr
  • Berufsausbildung
  • Schwalmstadt
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Theologisch-diakonische Prüfung Einsegnung zur Diakonin/zum Diakon durch. den Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (nach einem Bewährungsjahr in der Praxis)

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Schwalmstadt
Sachsenhäuser Straße 24, 34613, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Schwalmstadt
Sachsenhäuser Straße 24, 34613, Hessen, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Formloses Bewerbungsschreiben *Lebenslauf in tabellarischer Form *Kopie von Zeugnissen (beglaubigt) *Schriftliche Begründung des Wunsches *Diakonin/Diakon zu werden

Themenkreis

Dauer und Struktur der Ausbildung
Nach einer mindestens dreijährigen Ausbildung in einem sozialen Beruf, z. B. Erzieherin/ErzieherKrankenschwester/Krankenpfleger oder Alten-
pflegerin/Altenpfleger, Sozialpädagoge/in:
• Eine einjährige schulische theologisch-diakonische Ausbildung
• Teilnahme an Fortbildungen im theologisch-diakonischen Bereich.
• Demnächst als Teilzeitausbildung mit 2 Tagen Unterricht pro Woche mit 6 Blockwochen. Während des Bewährungsjahresfinden weitere Seminare statt.

für die Arbeit in der Gemeinde
• mit Kindern und Jugendlichen
• mit Menschen mit Behinderungen
• mit jungen Menschen in der Jugendhilfe
• mit Menschen in der Sozialen Rehabilitation
• mit Kindern in Kindertagesstätten

bei Trägern sozialer Arbeit der evangelischen Kirchen und der Diakonie:
• Kirchengemeinden
• Diakoniestationen
• stationären diakonischen Einrichtungen
• andere Träger sozialer Arbeit

Eine Bewerbung ist jederzeit möglich;der einjährige Kurs beginnt jeweils im Sommer mit dem Schuljahr.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Für die einjährige theologisch-diakonischeAusbildung wird zur Zeit ein Schulgeld in Höhevon 70 Euro monatlich erhoben (BAFÖG ist möglich, wenn die Diakonenausbildung vordem Berufspraktikum der Erzieherausbildungstattfindet).