An die Pinsel farbig, los!-Einführung in das kunsttherapeutische Konzept des "Begleiteten Malens" nach Bettina Egger

Zentrum für Frühförderung und Frühbehandlung e.V., Fortbild.
In Köln

165 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Köln
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Rolshover Straße 7-9, 51105, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Kathrin Franckenberg
Kathrin Franckenberg
Ergotherapeutin, SI-Therapeutin, Maltherapeutin

Themenkreis

Das „Begleitete Malen“ ist eine Methode, die es Kindern auf gestaltpädagogischer

Grundlage ermöglicht, auszudrücken,was sie berührt und bewegt. Durch

freies schöpferisches Tun vertiefen Kinder ihre Wahrnehmung, sie setzen sich auf

kreative Weise mit der Innen- und Außenwelt auseinander und bringen in Bildern

zum Ausdruck,wofür ihnen (noch) die Worte fehlen. Im Vordergrund steht

hierbei nicht das Ergebnis, das fertige Bild, sondern das Erleben, der Prozess beim

Malen.

Zwanglos und auf spielerische Art angeregt, können Kinder ihre Mallust und

Malfertigkeiten entdecken. Ihre Malentwicklung kann sich dabei ihren individuellen

Eigenarten und Rhythmen gemäß vollziehen und einen Entwicklungsprozess

in Gang setzen, der die Persönlichkeit stärkt und sie zur Entfaltung

bringt.

Inhalte:

> Vorstellung der Malmethode „Begleitetes Malen“ nach Bettina Egger

> Vorstellung des „Malortes“ nach Arno Stern

> Die Bedeutung des Malens für die Intelligenz und Persönlichkeitsentwicklung

> Einführung in die kindliche Malentwicklung (Urformen) und Grundsätzliches

zur Sprache von Kinderzeichnungen

> Eigenes Malen mit Begleitung und gegenseitiges Begleiten

> Meine Rolle als „Malbegleiterin/Malbegleiter“

> Möglichkeiten der Umsetzung des Konzeptes in den eigenen Arbeitsalltag

> Gestaltung eines Malraumes

Durch die Vermittlung des Konzeptes des „Begleiteten Malens“, das weder

Bewertung noch Interpretation benutzt, und durch die Kenntnisse der Malentwicklung,

können die TeilnehmerInnen einen neuen Zugang zur Sprache der Bilder

kennen lernen und durch ihre Kompetenzen den geeigneten Rahmen gestalten,

wie sie dies ohne großen Aufwand in ihre Arbeit mit den Kindern umsetzen

können. Auf diese Weise können sie Kinder in ihrem natürlichen Bedürfnis nach

eigenem Ausdruck unterstützen und tragen dadurch maßgeblich zur

Kreativitätsentfaltung und Persönlichkeitsbildung der Kinder bei.

Zielgruppe:

TherapeutInnen, PädagogInnen und alle, die mit Kindern arbeiten

sowie Interessierte und Kunstschaffende

Bitte mitbringen:

Malkleidung


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen