Entschleunigung

Fino-Managementtraining
Inhouse

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04526... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
Beschreibung

Sie übernehmen Selbstverantwortung für Ihre körperliche und geistige Stabilität und Ausgeglichenheit. Sie finden mehr Zeit zur Selbstreflexion im Alltag und konzentrieren sich wieder auf das Wesentliche, indem Sie innere und äußere Ablenkung vermeiden. Sie setzen Ihre persönlichen Ressourcen bewusster und nutzbringender ein und können Erfolgserlebnisse genießen durch den Einklang mit Ihrer inneren Kraftquelle. Sie erkennen sich selbst als psychosomatische Einheit von Körper, Seele und Geist und finden wieder zu sich selbst. Reflexion und Müßiggang fördert Selbstentwicklung ganz ..
Gerichtet an: Führungskräfte, Führungsnachwuchs und alle, die kreativ und selbstverantwortlich Reflexion als Mittel zur Selbstentwicklung einsetzen wollen.

Wichtige informationen

Dozenten

Petra Drichel-Flavel
Petra Drichel-Flavel
Konfliktmanagement und Stressmanagement

Systemische Supervisorin und Organisationsentwicklerin.Trainerin für individuelles Managementcoaching, Persönlichkeitsentwicklung und systemische Teamentwicklung «Wichtiger als alles richtig zu machen, ist es, das Richtige zu tun.»

Themenkreis

Bewährte Methoden der Selbsterfahrung und des ganzheitlichen Trainings, Wahrnehmungs- und Bewusstseinsübungen, Körpermeditationen und Atemübungen, Prozesse der Innenschau und Selbstreflexion. Möglichkeit zu einem individuellen Persönlichkeitscoaching ist gegeben.


Inhalte

  • Lebensfreude und Lebendigkeit als persönliche Kraftquelle entdecken
  • Körperliche, emotionale und mentale Wahrnehmungsübungen erfahren
  • Selbsterfahrung als Weg zu den persönlichen Ressourcen kennenlernen
  • Gesundheits- und Stressmanagement und sinnliches Erleben im Körper aktivieren
  • Zusammenhang zwischen Lebensfreude und ganzheitlichem Lebenserfolg erleben
  • Die Kunst, Müßiggang als produktiven Zustand zu erleben, langsam genug zu werden, um einfach präsent sein im Augenblick
  • Momente der Monotonie annehmen lernen, die Vielfalt an Plänen und Urteilen loslassen und einfach einmal mit dem Kämpfen aufhören
  • Sich in die "Langeweile" hinein entspannen und die Kultur des Augenblicks genießen; sich ohne Zielvorgabe einmal ganz mit sich selbst beschäftigen