Ergotherapie

Fachhochschule Salzburg
In Puch/Hallein (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Puch/hallein (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Ziel ist es, KlientInnen zu Alltagshandlungen zu befähigen, die sie selbst als bedeutend und wichtig erachten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Puch/Hallein
Urstein Süd 1, 5412, Salzburg, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Allgemeine Hochschulreife oder - Berufsreifeprüfung (Deutsch, Mathematik, Englisch und Fachbereich) oder - Studieren ohne Matura - Zulassung zur Zusatzprüfung (Deutscher Aufsatz, Biologie, drei Wahlfächer, Englisch II) oder - relevante einschlägige berufliche Qualifikationen ( Diplom im Gesundheits- und Krankenpflegefachdienst, Diplom über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im medizinisch-technischen Fachdienst, Lehrabschluss als OrthopädietechnikerIn) und - Englischkenntnisse der Niveaustufe 2

Themenkreis

Ergotherapie studieren in Salzburg

Ergotherapie versteht sich als Handlungswissenschaft, dementsprechend arbeiten ausgebildete ErgotherapeutInnen mit KlientInnen aller Altersgruppen im Bereich der Therapie, Rehabilitation, Gesundheitsförderung, sowie in sozialwissenschaftlichen Kontexten an der Entwicklung, Förderung und Erhaltung deren individueller Handlungsfähigkeit.

Zentrale Kompetenz des Berufes ist es, KlientInnen zu Alltagshandlungen zu befähigen, die sie selbst als bedeutend und wichtig erachten (klientInnenzentrierter Ansatz).

Die berufspraktische Ausbildung findet großteils in den SALK - Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken, Christian Doppler Klinik, statt.

Berufsaussichten

ErgotherapeutInnen sind qualifziert zur Arbeit mit KlientInnen in folgenden Bereichen:
- berufliche Integration
- funktioneller Bereich (Orthopädie, Hand- und Unfallchirurgie)
- Geriatrie
- Neurologie
- Pädiatrie
- Psychiatrie

Arbeitsmöglichkeiten bestehen sowohl in Österreich als auch in den EU-Staaten.

Wichtige Berufsfelder sind:
- Krankenhäuser
- Rehabilitationszentren
- Senioren- und Pflegeheime
- Tageszentren für alte Menschen und psychisch Beeinträchtigte
- (Sonder-)Kindergärten
- Sozialpädagogische Zentren
- Volksschulen, Vereine, Wohnheime, usw.

Die Gründung einer eigenen Praxis ist möglich.

Facts

- Studienart: Vollzeit

- Studienplätze/alle 3 Jahre: 20

- Praktikum: 5 Pflichtbereiche, 1150 Stunden (kein Praxissemester)

- Anwesenheitszeiten: für die Lehrveranstaltungen besteht Anwesenheitspflicht

- Selbststudium: ist angeleitet und begleitet vorgesehen

- Fremdsprache: Englisch

Studienaufbau

Die ergotherapeutische Arbeit basiert auf den drei Säulen
- Selbstversorgung (Aktivitäten des täglichen Lebens)
- Produktivität (Schule, Lehre, Arbeit, etc.)
- Freizeitgestaltung

Dabei werden die Handlungsrollen der betreuten KlientInnen beachtet und mit einbezogen.

Schwerpunkte

Zusätzlich sind Themenschwerpunkte in zukünftig bedeutenden Arbeitsfeldern vorgesehen:
- gemeindenahe Versorgung älterer Menschen
- Gesundheitsvorsorge
- Bildungseinrichtungen
- gesellschaftliche Randgruppen

AbsolventInnen spezialisieren sich im Anschluss an das Studium meist in einem bestimmten Fachbereich.

Anforderungen an Studierende

Interesse an der Arbeit mit Menschen, soziale und kommunikative Fähigkeiten verbunden mit dem Wunsch, diese weiterzuentwickeln und zu reflektieren, selbstständiges / teamorientiertes Handeln, medizinisches und sozialwissenschaftliches Interesse, organisatorische Fähigkeiten.

Preis

2.279,16 EUR

Weitere Angaben zum Preis

Die Fachhochschule Salzburg hebt pro Semester die Studiengebühr in Höhe von 363 Euro ein. Dieser Betrag ist zu Studienbeginn fällig (Zahlungsfrist laut Ausbildungsvertrag).

Dazu kommt der ÖH-Beitrag in Höhe von 16,86 Euro pro Semester (einschließlich Versicherung).

Gesamtbetrag: 379,86 Euro pro Semester.

Studienbeginn

zum Wintersemester alle 3 Jahre (2010, 2013, usw.).

Bewerbungszeitraum

Für die Aufnahme im Studienjahr 2010/11: 01.10.2009 bis 31.03.2010.

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 20