Familienaufstellungen und Familienrekonstruktionen

WiWoLa - Wissen wo´s langgeht
In Bad Salzuflen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
05222... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Bad salzuflen
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Durch die Lösung von Verstrickungen und die Versöhnung mit der Vergangenheit sollen positive Veränderungen im Hier und Jetzt wieder möglich werden.
Gerichtet an: Alle Menschen, die an persönlichem Wachstum interessiert sind oder einfach nur neugierig auf Ihre Famlie!

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bad Salzuflen
Schloßstr. 18, 32108, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Es sollten keine akuten psychischen Erkrankungen vorliegen.

Themenkreis

Bei einer Familienaufstellung machen Sie eine spannende – und manchmal auch herausfordernde- Reise in die Vergangenheit: Wertschätzend und wohlwollend schauen Sie sich Ihre Gegenwartsfamilie oder auch Ihre Vorfahren an. Viele unserer heutigen Verhaltensmuster sind geprägt von alten Botschaften. Mit der Familienrekonstruktion haben Sie die Möglichkeit, alte Botschaften neu zu überprüfen. Sie können erleben, in welchem Kontext die Glaubenssätze Ihrer Familie entstanden sind. Sie können sich von überholten Prinzipien verabschieden und sich von alten Rollenmustern und einengenden Verstrickungen lösen. Zunächst werden im Gespräch mit der Therapeutin Fragen oder Anliegen an die Familienrekonstruktion formuliert. Fragen oder Anliegen können sein: Bestimmte Aspekte Ihrer aktuellen Lebenssituation erscheinen Ihnen falsch oder belastend? - „Was hat das mit meiner (Herkunfts-)Familie zu tun?" Ich mache immer wieder die selben Fehler! Was steckt da hinter?" Ich hab schon so viel probiert. Ich komme einfach nicht auf einen grünen Zweig! Was fehlt noch?“ Bestimmte Aspekte Ihrer Familiengeschichte belasten Sie oder geben Ihnen Rätsel auf? - „Das möchte ich mir genauer anschauen und verstehen.“ Nach der Formulierung Ihres Anliegens, werden aus dem Teilnehmerkreis „Repräsentanten“ der aufzustellenden Familienmitglieder ausgesucht und positioniert. Dadurch entsteht ein „Bild“ Ihrer Familie. Als Aufstellende können Sie nun „Platz nehmen“ und beobachten. Störungen, Ängste, Aggressionen ebenso wie Liebe, Vertrauen, Stärken und Bindungen werden sichtbar. Die ausgewählten Repräsentanten machen meist erstaunlich treffende Aussagen über die jeweilige Situation. Im weiteren Verlauf kann nun aus diesem „alten“ Bild ein neues entwickelt werden. Dabei steht die Versöhnung und Wertschätzung aller Beteiligten im Vordergrund. Versöhnen ist dabei nicht gleichzusetzen mit Verzeihen. Schuld wird auch als solche benannt. Wichtig ist, die Schuld dort zu lassen, wo sie hingehört. Dies geschieht in der Familienrekonstruktion z.B. durch Rituale. Durch die Lösung von Verstrickungen und die Versöhnung mit der Vergangenheit sind die Türen geöffnet für positive Veränderungen im Hier und Jetzt.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen