Fotoworkshop: Herz Auge Kamera

Weisses Schwarz Fotografie
In

275 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
17951... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung


Gerichtet an: Alle, die Spass am "Sehen" und der Kreativität haben

Wichtige informationen

Themenkreis

Berlin-Kreuzberg

maximal 10 Teilnehmer im Kreuzberger Kino "Moviemento", Berlin mit Antje Kröger und Hans Praefke

Inklusive: Programm, Modelhonorar, nichtkommerzielle Bildrechte, Studio und Lichttechnik, warmes Mittagessen, nichtalkoholische Getränke, Kaffee, Snacks und Kuchen und Kinofilm: "Anton Corbijn Inside Out"

Die Workshops finden im ca. 150qm großen Fotostudio des Kinos - MOVIEMENTO - DAS ÄLTESTE KINO DEUTSCHLANDS - statt.

Programm:

Sonnabend, 18.08. (10-20.00)

10 Uhr bis 11 Uhr: Vorstellung und Einführung

11 Uhr bis 12.30 Uhr: „Mein schönstes Foto“ - Bildbesprechung

12.30 Uhr bis 13.30 Uhr: Mittagspause

13.30 Uhr bis 14.30 Uhr: „Kreativität, Bildgestaltung, Bildaufbau in der Fotografie“ – Vortrag

14.30 Uhr bis 15.00 Uhr: Kaffeepause

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr: 90minütige Gruppenarbeit (im Wechsel)

Hans Praefke: „Alles Lüge“ Studiotechnik, Lichtsetting, Hintergründe, Blitztechnik

Antje Kröger: „Sensibel geht die Welt zugrunde“ Available Light, Kreativität und Inszenierung, Perspektiven verändern, Umgang mit Models während eines Fotoshootings, Requisitenkoffer

18.00 Uhr bis 20.00 Uhr: Kinofilm: "Anton Corbijn Inside Out"

Sonntag, 19.08. (10-18.00)

10 Uhr bis 11 Uhr: „Das surreale Moment in der Fotografie“ – Vortrag von Hans Praefke

11 Uhr bis 12.30 Uhr: Bildbesprechung Fotos vom Vortag

12.30 Uhr bis 13.30 Uhr: Mittagspause

13.30 Uhr bis 14.30 Uhr: Bildbesprechung Fotos vom Vortag

14.30 Uhr bis 15.00 Uhr: Kaffeepause

15.00 Uhr bis 17.30 Uhr: Inszenierte Fotografie mit allen Dozenten und allen Teilnehmern:

Ein festgelegtes Thema soll frei gestaltet werden. Hineinsteigern in einen speziellen Ausdruck oder eine bestimmte Stimmung, Einzelinszenierung, Paarinszenierung, Emotionen herausfordern, „Ich spinne, also bin ich“, das "Kreative Nichts", Wie nutze ich den Raum?, Wie setze ich vorhandenes oder künstliches Licht ein?, Wie bewegt sich der Mensch im Bildausschnitt?, Einsatz von Requisiten, Formen inszenieren, Suche nach der außergewöhnlichen Form, Mut zum Scheitern, kreatives Potential herauskitzeln

17.30 Uhr bis 18.00 Uhr: Verabschiedung und Feedback