Geographische Wissenschaften

Freie Universität Berlin
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-30 -... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Berlin
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Im Bachelorstudiengang Geographische Wissen- schaften sollen Fachkenntnisse und Fertigkeiten erwor- ben werden, die für eine Berufstätigkeit oder für einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Im Bachelorstudiengang Geographische Wissen- schaften soll der Gender-Aspekt eine angemessene Be- rücksichtigung finden, wenn die jeweilige Thematik dies aus wissenschaftlicher Sicht als inhaltlich sinnvoll er- scheinen lässt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Malteser Str. 74-100, 12249, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist die Allgemeine Hochschulreife oder eine sonstige gesetzlich vorgesehene Studienberechtigung.

Themenkreis

Gegenstand

Die Geographie erforscht die Erdoberfläche in ihrer räumlichen Differenzierung, ihrer physischen Beschaffenheit und als Raum und Ort des menschlichen Lebens und Handelns. Die Forschungsprofile der verschiedenen Arbeitsbereiche des Institutes für Geographische Wissenschaften zeigen eine starke Ausrichtung auf die Bewertung von Mensch-Umwelt-Interaktionen. Das Institut gliedert sich in verschiedene Fachrichtungen, die bezüglich Theoriebildung, Methodenanwendung und -entwicklung, Empirie und Anwendung die Forschungsrichtungen der genannten Fachrichtungen widerspiegeln.

Im Bachelorstudiengang Geographische Wissen- schaften werden auf der Grundlage natur-, wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Theorien, Modelle und Methoden räumliche Strukturen und Prozesse der Um- welt behandelt, um diese Erkenntnisse unter den Rah- menbedingungen ihrer Entstehung und Weiterentwick- lung für planerische Maßnahmen nutzbar zu machen.

(2) In der Physischen Geographie werden die Gesetz- mäßigkeiten und Regelhaftigkeiten räumlicher Struktu- ren und Prozesse in komplexen Geosystemen mit natur- wissenschaftlichen Methoden untersucht. Systeme, in denen Interdependenzen zwischen natürlicher Ausstat- tung und Gesellschaft bestehen, werden darüber hinaus mit dem Ziel der Steuerung und Regulierung analysiert, regionalisiert und dargestellt.

(3) In der Anthropogeographie werden sozial- und wirt- schaftswissenschaftliche Strukturen untersucht. Durch theoriegeleiteten Einsatz empirischer Analyseverfahren sollen Erkenntnisse gewonnen werden, die für Progno- sen und räumliche Planungen anwendbar sind. Dabei werden zeitlich und räumlich variierende soziale, politi- sche, wirtschaftliche und kulturelle Faktoren sowie ihre Wechselwirkungen untereinander berücksichtigt.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

(1) Die Absolventinnen und Absolventen des Bache- lorstudiengangs Geographische Wissenschaften sollen geographische Sachverhalte und Fragestellungen in Wissenschaft, Forschung und Beratung für Behörden, Verbände, Organisationen, Produktionsbetriebe, Nicht regierungsorganisationen (NGO), Entwicklungsagentu- ren, Ingenieur- und Geobüros, Versicherungen, Verwal- tungen und Politik bewältigen helfen. Die Absolventin- nen und Absolventen können innerhalb des öffentlichen Bereiches tätig werden, vor allem in Hochschulen,Forschungseinrichtungen und fachspezifischen Bundes- und Landesämtern. Auch internationale Forschungsein- richtungen und Organisationen bieten eine Reihe von Beschäftigungsmöglichkeiten.

(2) Tätigkeitsfelder für Absolventinnen und Absolven- ten des Bachelorstudiengangs bieten sich vor allem in folgenden Bereichen:

● Wasserhaushalt, -verfügbarkeit und -bewirtschaftung, Bodenerhaltung und Bodenschutz, Umweltverträg- lichkeitsprüfung (UVP), Landnutzungsplanung, Natur- schutz und Landschaftspflege, Rekultivierung geschä- digter Räume oder Geomanagement (Altlastensanie- rung, Katastrophenforschung und -bewertung);
● Umweltschutz, Umwelt-, Landschafts- und Ressour- cenplanung sowie bei der Anwendung von Geo- und Umwelt-Informationssystemen und im Bereich des Umweltmanagements, insbesondere beim Aufbau und der Umsetzung von Umweltmanagement- und Umweltcontrolling-Systemen;

● lokale, nationale und multinationale Entwicklungs- hilfe, Entwicklungsforschung und entwicklungspoliti- sche Praxis;


Bewerbungszeitraum

Nur für das 1. Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester), nur für das höhere Fachsemester: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester) und 01.12.-15.01. (zum Sommersemester)

Studienbeginn

Wintersemester

Regelstudienzeit

6 Semester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 251,68 €