Hebamme

Akademie für Gesundheitsberufe
In Ulm

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0731 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Berufsausbildung
  • Ulm
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Schwangerenvorsorge -werdende Mütter während der Schwangerschaft selbstständig betreuen -Kurse für Geburtsvorbereitung halten -Schwangeren- und Mütterberatung -Vorsorgeuntersuchungen selbstständig durchführen -Leitung der Geburt -selbstständig normale Entbindungen leiten -das Neugeborene selbstständig versorgen -Geburten dokumentieren -Überwachung der Wochenbettzeit -Wochenpflege, Nachsorge und Neugeborenenpflege selbstständig durchführen -Nachgehende Fürsorge und gesundheitliche Aufklärung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ulm
Schlossstraße 38, 89079, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Aufnahme zur Ausbildung zur Hebamme/ zum Entbindunspfleger sind: -Alter: vollendetes 18. Lebensjahr -schulische/ berufliche Vorbildung Realschulabschluss oder gleichwertige Schulbildung oder eine andere abgeschlossene 10-jährige Schulbildung Hauptschulabschluss, sofern der Bewerber eine Berufsausbildung mit einer Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren erfolgreich abgeschlossen hat. -Gesundheitliche Eignung: Nachweis durch Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Hebamme

Themenkreis

Hebammen/Entbindungspfleger sind berechtigt, Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt und im Wochenbett eigenverantwortlich zu betreuen. Sie führen die Schwangeren-Vorsorgeuntersuchungen durch, bieten Hilfeleistungen bei Beschwerden in der Schwangerschaft sowie Beratungen an. Viele Hebammen leiten Kurse zur Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik. Hebammen betreuen Geburten zu Hause, im Geburtshaus oder im Belegsystem in einer Klinik. Zu jeder Geburt muss eine Hebamme hinzugezogen werden, die Wochenbettbetreuung ist allein Hebammen/Entbindungspflegern vorbehalten.

Viele freiberufliche Hebammen bieten Frauen eine Rundum-Betreuung an. Die Betreuung während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett liegt damit in einer Hand. Andere konzentrieren sich auf das Angebot einzelner Schwerpunkte.

Die Hilfeleistungen und Wochenbettbesuche werden in der Regel als Hausbesuch erbracht. Zunehmend schließen sich Hebammen, evtl. mit anderen Berufsgruppen, in Praxen zusammen. In Kliniken arbeiten angestellte Hebammen vorwiegend im Kreißsaal oder auf Wochenbettstationen.

Der Hebammenberuf ist traditionell ein Frauenberuf. Immer schon haben Frauen anderen Frauen während der Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett hilfreich und fürsorglich zur Seite gestanden. Seit 1985 ist der Beruf auch Männern mit der Berufsbezeichnung Entbindungspfleger zugänglich.

Die Hebamme/ der Entbindungspfleger muss in der Lage sein, Frauen während der Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zu betreuen, beraten und überwachen. Dies beinhaltet auch die eigenverantwortliche Durchführung der Geburt, die Erstversorgung des Neugeborenen, das Erkennen von Regelwidrigkeiten und die rechtzeitige Hinzuziehung eines Arztes sowie das Ergreifen von Notfallmaßnahmen, wenn medizinische Hilfe fehlt.

Die Hebamme/ der Entbindungspfleger erfüllen wichtige Aufgaben in der Gesundheitsberatung und -erziehung. Die Arbeit umfasst neben der Vorbereitung auf Geburt und Elternschaft auch Gebiete der Gynäkologie, der Familienplanung und der Säuglingspflege.

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung zur Hebamme dauert 3 Jahre.

Je nach Ausbildungssituation besteht die Möglichkeit ein 4-wöchiges und ein 2-wöchiges Externat zu absolvieren.

Prüfung

Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Die Prüfung gliedert sich in einen praktischen, schriftlichen und mündlichen Teil. Die Schülerin/ der Schüler muss zum Examen zugelassen werden.

Berufsmöglichkeiten

Die Hebamme/ der Entbindungspfleger kann z.B. tätig sein als

-Angestellte/ Hebamme/ Entbindungspfleger
-Leitende Kreißsaalhebamme
-Beleghebamme/ Entbindungspfleger
-freipraktizierende Hebamme/ freipraktizierender Entbindungspfleger
-Weiterbildungsmöglichkeit als Unterrichtshebamme/ -pfleger



Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen