Hydraulik-Diagnose für Land- und Baumaschinen

Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade
In Lüneburg

590 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04131... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?
User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Lüneburg
  • Dauer:
    4 Tage
Beschreibung


Gerichtet an: Handwerker

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Lüneburg
21339, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen

Themenkreis

Lernziele
Ziel des Lehrgangs ist die systematische Fehlersuche an Hydraulikanlagen bei Land- und Baumaschinen
mit Hilfe von üblichen Werkstattunterlagen. Der Teilnehmer lernt, den Kunden über Fehlerursachen und
Instandsetzungsmöglichkeiten zu informieren und sicher zu kommunizieren.


Teilnehmerzahl
Maximal 12 Teilnehmer


Lehrgangsdauer
4 Tage (jeweils von 08:00 bis 16:00 Uhr)

Kosten
590,00 Euro

Förderung
Über das Landesprogramm „Individuelle Weiterbildung in Niedersachsen (IWin)" ist eine Förderung bis zu
90% der Lehrgangskosten möglich.

Schulungsort
Kompetenzzentrum für Nutzfahrzeug- und Landmaschinentechnik (Komzet-NLTec)
Lüneburg

Lehrgangsinhalte
Bauteile von Hydraulikanlagen und Ihre Aufgaben

  • Handlungsorientiertes Erarbeiten der Funktionen, Sicherheitsaspekte und Anforderungen der wesentlichen
  • Bauteile einer modernen Hydraulikanlage.
  • Arbeiten mit Schaltplänen und Werkstattdokumentation
  • Verschiedene Arten von Schaltplänen auf Basis der Werkstattdokumentationen erarbeiten
  • Schaltzeichendarstellungen und Ölverläufe mit Hilfe von Schaltplänen an der Maschine erstellen
  • Erstellen von Prüfprotokollen mit Hilfe der Werkstattdokumentationen
  • Messen und Beurteilen von Drücken mit verschiedenen Druckmessgeräten
  • Messen von Drücken an verschieden Stationen und Führen der Prüfprotokolle
  • Messwerte mit Hilfe der Werkstattliteratur beurteilen, Fehler erkennen und Möglichkeiten der Fehlerbehebung
  • anwenden
  • Fachgerechte Überprüfung und Beurteilung der Förderleistung von Hydraulikpumpen mit unterschiedlichen
  • Volumenstrommessgeräten
  • Messen von Volumenströmen an den verschiedenen Stationen und Führen der Prüfprotokolle
  • Interpretation der Messwerte mit Hilfe der Werkstattliteratur
  • Systematische selbstständige Fehlersuche an Hydrauliksystemen
  • In einer handlungsorientierten Lernsituation erproben die Teilnehmer das Erlernte an präparierten Fahrzeugen
  • und wickeln einen kompletten Auftrag selbstständig ab. Die Ergebnisse werden danach in einem
  • Rollenspiel dem Kunden präsentiert.

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen