Informatik

Hochschule Zittau/Görlitz
In Zittau

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49358... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Zittau
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der Fachbereich Informatik bietet ab dem Wintersemester 2004 einen Master-Studiengang Informatik an. Er schließt mit dem Master of Science ab.
Gerichtet an: Absolventen oder Absolventinnen mit einem Bakkalaureus oder einem Diplom.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zittau
Theodor- Körner- Allee 16, 02763, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung zur Aufnahme des Studiums ist der Bachelor- oder Diplom-Abschluss in den Studiengängen Informatik, Informations- und Kommunikationsmanagement sowie in anderen Studiengängen mit mindestens 50% Informatikanteil.

Themenkreis

Fachbereich: Informatik

Standort: Görlitz

Studienabschluss: Master of Computer Science

Regelstudienzeit: 4 Semester

ECTS-Punkte: 120

Immatrikulation zum: Wintersemester

Bachelor- und Diplom-Absolventen anderer Studiengänge können in einem Assessment nachweisen, dass sie gleichwertige Kenntnisse besitzen. Das Studium ist voll modularisiert und entsprechend dem ECTS-System mit Leistungspunkten versehen. Die Module werden je nach Anforderung in englischer oder deutscher Sprache gehalten. In den ersten drei Semestern sind fünf oder sechs Module mit insgesamt 30 Leistungspunkten zu absolvieren. Im vierten Semester wird die Master-Arbeit angefertigt, die mit 30 Leistungspunkten bewertet wird, so dass das Studium insgesamt 120 Leistungspunkte umfasst. Im Studium gibt es Pflichtmodule und Vertiefungsmodule.

Durch die Vertiefungsmodule können drei Vertiefungsrichtungen gewählt werden.

- Service-Orientierte Architektur
- Autonome Intelligente Agenten
- Wissensmanagement

Studienstruktur:

Alle drei Studiengänge sind entsprechend dem European Credit Transfer System (ECTS) modularisiert. Diese Modularisierung ist das Mittel, um den Europäischen Hochschulraum überschaubar zu gestalten und die Absolvierung eines oder mehrerer Semester an einer ausländischen Hochschule zu ermöglichen.
Ein Modul ist dabei ein abgeschlossenes Teilgebiet einer Wissenschaftsdisziplin und erstreckt sich in der Regel über ein Semester. Ein Modul umfasst etwa 3 bis 5 Lehrveranstaltungsstunden pro Woche und verlangt von dem Studierenden einen Arbeitsaufwand von etwa 150 Stunden. Einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden wird ein sogenannter Kreditpunkt (ECTS-credit) zugeordnet, so dass im Mittel ein Modul 5 ECTS-credits hat. Für ein bestimmtes Studium ist die Anzahl der ECTS-credits festgelegt, so beträgt diese für die beiden Bachelor-Studiengänge 180 ECTS-credits und für den Master-Studiengang 120 ECTS-credits.
Absolviert ein Student ein Semester an einer anderen Hochschule im In- oder Ausland, so werden ihm die dort erworbenen ECTS-credits angerechnet. Es können in einem bestimmten Umfang auch ECTS-credits von anderen Einrichtungen anerkannt werden. So ist es möglich, bestimmte Module der Fach- oder Berufsfachschulen für Informatik oder vergleichbarer Einrichtungen anzuerkennen.

Bewerbungszeitraum (im Jahr des jeweiligen Studienbeginns):

Wintersemester: 01. Mai - 15. Juli
Der Endtermin 15. Juli bei Studiengängen mit Auswahlverfahren (NC-Studiengänge) ist als Ausschlussfrist (Posteingang!) unbedingt einzuhalten!
Bewerber, die bereits im Besitz des Abitur- oder Fachhochschulreifezeugnisses sind, sollten ihre Bewerbung bis Mitte Juni einreichen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen