iPad Programmierung

tutego
In Dortmund

1001-2000
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensiv-Workshop berufsbegleitend
  • Mittelstufe
  • Inhouse
  • Dortmund
  • Dauer:
    5 Tage
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Das iPad ist ein innovativer Tablet-Computer mit Touchscreen und starkem Akku. Seine Anwendungsfälle sind vielfältig: Komfortabler Musik zu hören, Fotos oder Videos anzuschauen macht genauso viel Spaß wie E-Books zu lesen. Zudem lässt sich die leistungsstarke Hardware durch unzählige Anwendungen aus dem Apple App Store für mobile Geräte erweitern. Alle iPhone/iPod Touch Programme laufen standardmäßig auf dem iPad und der Markt für spezielle iPad-Programme wächst ständig. Immer mehr Verlage entdecken neue Möglichkeiten Bezahl-Inhalte zu etablieren. Wer einen kompakten Einstieg in die iPad-Programmierung sucht und selbst seine Applikationen in den App Store einstellen möchte, um sie in rund 80 Ländern verfügbar zu machen, ist bei diesem Seminar genau richtig. Die Weiterbildung gibt einen Einblick in das Betriebssystem, das iPad SDK (offiziell iOS SDK), die Entwicklungsumgebung Xcode, den iPad Simulator und geht Schritt für Schritt über zu zentralen Elementen der Programmierbibliotheken. Sie lernen Core Foundation und die wichtigsten Klassen des UIKit zum Aufbau grafischer Multitouch-Benutzeroberflächen kennen, den Interface Builder, sowie wichtige Gestaltungsrichtlinien und Aspekte der Usability. Weitere Themen sind Core Animation, Video und Audio, Sicherheit, Webserver-Kommunikation, sowie Möglichkeiten der Datenspeicherung (wie z.B. Core Data). Da iPad Touch-Programme in Objective-C implementiert werden, lehrt das Seminar die entwicklungsrelevanten Grundlagen in Objective-C. Neben den technischen Aspekten der Programmierung geht das iPad-Seminar auf praktische Gesichtspunkte wie die Apple User Interface Guidelines, Debugger, Fehleranalyse mit Instruments und Performance-Optimierung mit Shark ein, und betont die wichtigsten Teile der mehr als 22.000 DIN A-4 Seiten umfassenden Dokumentation. Auch die Frage, welche Anforderungen ein Programm erfüllen muss, damit es von Apple im App Store aufgenommen wird, soll beantwortet werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Dortmund
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

IPad
IPhone

Dozenten

tutego Dozent
tutego Dozent
IT-Programmierung

auf Anfrage Unsere Dozenten haben jahrelange praktische Erfahrungen in Ihren Fachgebieten durch Projektarbeit. Ihr Referent für das Seminar kann sich durch seine langjährige Erfahrung als Dozent und detaillierten Kenntnisse im gewünschten Bereich schnell auf die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter einstellen.

Themenkreis

* Allgemeine Grundlagen zur iPad-Entwicklung - iOS (früher iPhone OS) - Die wichtigsten Unterschiede zwischen iPad, iPhone und iPod Touch - Entwicklung für iOS - Einschränkungen des iOS und Lösungsstrategien - Kerndienste - Layer: Cocoa Touch, Media Layer, Core Service Layer, Core OS Layer - App Store - Apple iOS versus Google Android, konzeptionelle Unterschiede * Aufsetzen der Entwicklungsumgebung - iOS SDK im iPhone Dev Center beziehen und installieren, Voraussetzungen - Xcode IDE, Editor - Programm- und API-Dokumentation von Apple * Erstes Beispiel mit Xcode, Interface Builder und Objective-C - Projekt mit Xcode erstellen und einrichten - Grafische Benutzeroberfläche mit Interface Builder aufbauen - Delegates, App Delegate, Pointer auf UI-Komponenten: Outlets - Kurzüberblick der Klassenbibliotheken - Views, einfache GUI-Widgets, Layout, Koordinatensystem, Controller-Klassen - Programme compilieren und im Simulator testen - Objective-C Grundlagen, Syntax - Objekte aufbauen, Nachrichten verschicken, Speicherverwaltung - Programmframework und Bestandteile von Cocoa Touch, MVC-Prinzip - Lebenszyklus einer iPad-Applikation - Grundlagen des Debuggings, Haltepunkte (Breakpoints) - Ereignisbehandlung, Event-Loop * Zentrale Bibliotheken - Core Foundation: NSString, NSArray, NSDictionary und weitere Core-Klassen - Views und Controls, Elemente der grafischen Benutzeroberfläche - Target-Action - Key-Value Coding (KVC) - Virtuelle Tastatur und Texteingabe - Navigationen auf mobilen Endgeräten - Tabellen - Webseiten mit WebKit darstellen - Dialoge, Hinweise und Alerts, Modalität - Netzwerkzugriffe, Webserver-Kommunikation, Webservice-Aufrufe - Core Location: GPS-Informationen nutzen - Wiedergabe von Audio und Video - Daten mit Core Data speichern - Benutzereinstellungen speichern und laden - Dateien öffnen und speichern - Sicherheitsaspekte - Zwischenablage, Undo/Redo - Multi-Touch Programmierung - Zugriff auf Adressbuch/Telefonbuch - Beschleunigungssensor und Kompass, Batteriestatus - Internationalisierung und Lokalisierung - Möglichkeiten von Core Graphics (Core Animations, Quartz 2D, OpenGL ES) - Map Kit und MKMapView * Debugging, Tests, Optimierungen und Installation - Fehlerbehandlung, Logging, NSLog - Lokales und remote Debugging - Instruments - Erkennen von Speicherlecks - Profiling von iPad-Anwendungen, Shark, allgemeine Optimierungshinweise - Clang Static Analyzer für statische Quellcodeanalyse - Vorbereitung zur Installation auf einem Development Device - Entwicklungszertifikat und offizielle Apple-Zertifikate, App ID - Distribution von Anwendungen * Effektive Anwendungsentwicklung - Gestaltungsrichtlinien von Apple - Diskussion zur Preisgestaltung von eigenen Anwendungen - Kriterien für die Aufnahme in den App Store