Klima-gerechte Politik?

Bildung Koeln
In Köln

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Köln
  • Wann:
    26.11.2016
Beschreibung

Klima-gerechte Politik? Volkshochschule der Stadt Köln



Immer mehr Menschen müssen vor den Auswirkungen des Klimawandels fliehen, weil ihre Lebensgrundlage buchstäblich versinkt, versalzt oder ausdörrt. Der Wohlstand der Industriestaaten hingegen beruht nicht zuletzt auf den CO2-Emissionen der letzten beiden Jahrhunderte, die wesentli...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
26.November 2016
Köln
Universitätsstr. 33 50931, 50441, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Volkshochschule der Stadt Köln
Amt für Weiterbildung

Beschreibung:

Immer mehr Menschen müssen vor den Auswirkungen des Klimawandels fliehen, weil ihre Lebensgrundlage buchstäblich versinkt, versalzt oder ausdörrt. Der Wohlstand der Industriestaaten hingegen beruht nicht zuletzt auf den CO2-Emissionen der letzten beiden Jahrhunderte, die wesentlich zu diesem Wandel beitragen. Was bedeutet vor diesem Hintergrund Klimagerechtigkeit? Wie kann Klimapolitik im Einklang mit den globalen Nachhaltigkeitszielen gestaltet werden, die im September verabschiedet werden? Was können wir vom Klimagipfel erwarten, der Ende November beginnt? Und wie verteilen wir die (auch wirtschaftlichen) Chancen der notwendigen Transformation gerecht? Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Germanwatch e.V., Allerweltshaus und der Rosa-Luxemburg-Stiftung.Immer mehr Menschen müssen vor den Auswirkungen des Klimawandels fliehen, weil ihre Lebensgrundlage buchstäblich versinkt, versalzt oder ausdörrt. Der Wohlstand der Industriestaaten hingegen beruht nicht
zuletzt auf den CO2-Emissionen der letzten beiden Jahrhunderte, die wesentlich zu diesem Wandel beitragen. Was bedeutet vor diesem Hintergrund Klimagerechtigkeit? Wie kann Klimapolitik im Einklang mit den globalen Nachhaltigkeitszielen gestaltet werden, die im September
verabschiedet werden? Was können wir vom Klimagipfel erwarten, der Ende November beginnt? Und wie verteilen wir die (auch wirtschaftlichen) Chancen der notwendigen Transformation gerecht? Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Germanwatch e.V., Allerweltshaus und der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Die Arbeitsschwerpunkte von „Lernende Region – Netzwerk Köln e.V.“

  • Betrieb und redaktionelle Betreuung des Kölner Bildungsportals bildung.koeln.de
  • Orientierungsberatung: Anlaufstelle für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger in Bildungsfragen
  • Geschäftsführung des Mülheimer Bildungsbüros im Programm Mülheim 2020
  • Koordination des quot;Kölner Bündnisses für Alphabetisierung und Grundbildung
  • Koordination des quot;Kölner Bündnisses für gesunde Lebensweltenquot;
  • Kooperationen im Bereich Übergang Schule - Beruf
  • ProfilPASS Dialogzentrum: Schulungszentrum für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
  • Projektagentur für Landes- und Bundesauschreibungen im Bildungssektor
  • Bildungsmarketing: z.B. PR, Kongresse, Lernfeste, Aktionsbündnisse