Kommunikationsförderung und Sprachanbahnung bei Kindern mit allgemeinenen Entwicklungsverzögerungen und behinderungen

Zentrum für Frühförderung und Frühbehandlung e.V., Fortbild.
In Köln

190 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Köln
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Rolshover Straße 7-9, 51105, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Die Förderung kommunikativer Kompetenzen und die Anbahnung erster sprachlicher Fähigkeiten ist ein zentrales Thema in der Arbeit mit stark entwicklungsverzögerten und behinderten Klein- und Vorschulkindern. Viele dieser Kinder sind auf eine gezielte Kommunikationsförderung bzw. Sprachanbahnung angewiesen, um Sprache erwerben zu können. Dabei müssen je nach den individuellen Voraussetzungen des Kindes unterschiedliche Schwerpunkte in der Förderung vorsprachlicher Fähigkeiten gesetzt werden.

In der Fortbildung sollen folgende Fragestellungen bearbeitet werden: Welche vorsprachlichen Fähigkeiten sind Voraussetzung für den Einstieg in den Spracherwerb? Wie lässt sich feststellen, welche dieser Fähigkeiten bei einem Kind bereits entwickelt sind und wo Defizite bestehen? Welche Möglichkeiten gibt es, vorsprachliche Fähigkeiten gezielt zu fördern und die Sprache anzubahnen?

Die Veranstaltung beginnt mit einem ausführlichen theoretischen Überblick über den aktuellen Forschungsstand zur Entwicklung vorsprachlicher Fähigkeiten. Anschließend werden Möglichkeiten der gezielten Erfassung des Kommunikationsniveaus eines Kindes erörtert. Anhand von Fallbeispielen sollen schließlich Fördermaßnahmen für Kinder auf unterschiedlichem Kommunikationsniveau entwickelt werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, Fälle aus ihrer eigenen beruflichen Praxis anonymisiert vorzustellen (wenn möglich mit Videoaufnahme).

Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus heilpädagogischen Einrichtungen (Frühförderstellen, Heilpädagogische Kindergärten etc.), in denen entwicklungsverzögerte und behinderte Klein- und Vorschulkinder gefördert werden.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen