Logopäde/Logopädin

IB-Medizinische Akademie
In Aschaffenburg und Stuttgart

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-0711... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Die Ausbildung zur Logopädin/zum Logopäden ist durch die Ausbildungs- und Prüfungsordnung geregelt und schliesst nach drei Jahren mit der Prüfung zur/m staatlich anerkannten Logopädin/Logopäden ab. Der Unterricht findet in Vollzeit statt und umfasst 1740 Stunden Theorie und 2100 Stunden Praxis.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Aschaffenburg
Erlenmeyerstrasse 6, D-63741, Bayern, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Stuttgart
Heusteigstr. 90/92, D-70180, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Mittlere Reife oder - Hauptschulabschluss mit abgeschlossener, zweijähriger Berufsausbildung - Vollendung des 18. Lebensjahres (Ausnahmen sind möglich) - Körperliche und psychische Gesundheit - Musikalität und stimmliche Eignung - gute Deutschkenntnisse - soziale Kompetenz

Themenkreis

Der Unterricht unterteilt sich in zwei Bereiche:

Theoretischer Unterricht
Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde
Anatomie und Physiologie
Pathologie
Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
Pädiatrie und Neuropädiatrie
Kinder- und Jugendpsychiatrie
Neurologie und Psychiatrie
Kieferorthopädie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Phoniatrie
Aphasiologie
Audiologie und Pädaudiologie
Elektro- und Hörgeräteakustik
Logopädie
Phonetik und Linguistik
Psychologie und klinische Psychologie
Soziologie
Pädagogik
Sonderpädagogik
Stimmbildung
Sprecherziehung

Praktische Ausbildung

Übungen zur Befunderhebung und Therapieplanung sowie eigenständige Therapien in den logopädischen Teilgebieten wie z.B. Kindersprache, zentrale Sprach- und Sprechstörungen, Stimmstörungen. Dies geschieht unter fachlicher Anleitung und Betreuung von erfahrenen Lehrlogopäden/innen.
Durch Kooperationen, z.B. dem Klinikum Aschaffenburg und der Sprachheilschule Hösbach, werden theoretische Hintergründe unter fachlicher Anleitung mit praktischer Arbeit verknüpft.
Weiterer Bestandteil ist die Praxis in Zusammenarbeit mit den Angehörigen des therapeutischen Teams, wie z.B. Musiktherapeuten, Psychologen usw.